Ergebnis 1 bis 11 von 11
  1. #1
    Benutzer
    Modell
    Audi A4 8E/B6
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2002
    Motor
    1.8 T
    MKB/GKB
    BFB

    Registriert seit
    10.10.2014

    BFB Motor Turbolader wechseln

    Hallo,
    Ich will demnächst bei meinem A4 den Turbo erneuern weil er schon ziemlich laut ist und ich Angst hab dass ich den sonst ausm Motor rauskratzen kann🙈
    Gipts da irgendwas zu Beachten bis auf Zuleitung und dichtungen zu erneuen?
    Und bekommt man den raus wenn man den Luftfilterkasten wegbaut?😄
    Danke schon mal für eure Hilfe

    Mkt freundlichen grüßen

  2. #2
    Moderator Avatar von lyrix
    Modell
    Audi A4 8E/B6
    Bauform
    Limousine
    Baujahr
    2003
    Motor
    1.8 T
    MKB/GKB
    BFB/GDT

    Ort
    D-747XX
    Registriert seit
    29.08.2007
    einfach Zuleitung Öl neu, Leitung zur Ölwanne evtl. reinigen und alle Dichtungen für Öl, Krümmer, Kat und Wasser neu

    Luftfilterkasten ausbauen reicht.

    Stehbolzen Turbo- > Kat sollten auch neu. Die alten bekommt man fast nicht raus. Eine der drei Schrauben zum Krümmer reißt auch immer ab. Sollten auch neu
    mimimi

    Bei Fragen, Problemen oder Beschwerden -> Kontaktformular <- Bei Unzufriedenheit, "Registrierung löschen" anwählen

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Avatar von Gaston
    Modell
    Audi A4 8E/B6
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2002
    Motor
    1.8 T
    MKB/GKB
    AVJ/ FPS

    Ort
    Bern, CH
    Registriert seit
    15.09.2013
    Hallo,
    den neuen Lader mit Oel befüllen nicht vergessen.
    Hast Du über einen Upgrade Lader mal nachgedacht?
    Lieber nen tiefen Schwerpunkt als einen schweren Tiefpunkt

  4. #4
    Benutzer
    Modell
    Audi A4 8E/B6
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2002
    Motor
    1.8 T
    MKB/GKB
    BFB

    Registriert seit
    10.10.2014
    Hallo
    Danke für die Hilfe!
    Ja nachgedacht habe ich aber ich hab nicht vor mehr Leistung aus der Kiste rauszuholen, und ohne steuergerät anpassen bringt ein nur ein anderer Lader nicht viel oder?
    So wollt den heute einbauen und hab nen riss im krümmer an der biegung überm lader bemerkt..🙈
    Weiß jemand wie gut die stehbolzen nach 175000km aufgehen?
    Hab nämlich nicjt so viel lust auf schrauben ausbohren..

    Mit freundlichen grüßen

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Avatar von NiCo_quattro
    Modell
    Audi A4 8D/B5
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    1998
    Motor
    1.9 TDI Quattro
    MKB/GKB
    AFN/DGW/DAJ

    Ort
    95508
    Registriert seit
    27.02.2013
    Stehbolzen für den Krümmer brauchst du normal nicht neu, einfach neue Beilagscheiben und Kupfermuttern beim holen reicht normal. Bei den Stehbolzen und Muttern von Turbo -> Kat einfach auch neue besorgen und in den neuen Lader schrauben.

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Avatar von Gaston
    Modell
    Audi A4 8E/B6
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2002
    Motor
    1.8 T
    MKB/GKB
    AVJ/ FPS

    Ort
    Bern, CH
    Registriert seit
    15.09.2013
    Zitat Zitat von Waage Beitrag anzeigen
    Hallo
    Danke für die Hilfe!
    Ja nachgedacht habe ich aber ich hab nicht vor mehr Leistung aus der Kiste rauszuholen, und ohne steuergerät anpassen bringt ein nur ein anderer Lader nicht viel oder?
    Nein, die Software sollte schon angepasst werden. Am besten auf einem Prüfstand.
    Lieber nen tiefen Schwerpunkt als einen schweren Tiefpunkt

  7. #7
    Benutzer Avatar von pursuit
    Modell
    Audi A4 8E/B6
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2004
    Motor
    1.8 T
    MKB/GKB
    BFB

    Ort
    Neuseeland - Milford Sound
    Registriert seit
    13.02.2008
    Ich würde vor dem ersten Starten die Stecker für die Kerzen abziehen, - sprich durch orgeln lassen. Damit er sich erst mal das Öl in der Vorlaufleitung zum Turbo holt. ggf. Fehlerspeicher löschen und dann erst normal starten 5-15 Min im Stand erstmal warm werden lassen und dann unter last eine Probefahrt machen. Viel Erfolg ( PS: Vorlaufleitung immer mitwechseln, schrauben vom Krümmer an den Turbo 3 Stück mit wechseln und mit Kupferpaste versehen )

  8. #8
    Moderator/Redakteur/Forensponsor Avatar von mounty
    Modell
    kein Audi A4/S4

    Ort
    D-Row
    Registriert seit
    02.02.2003
    Zitat Zitat von pursuit Beitrag anzeigen
    Ich würde vor dem ersten Starten die Stecker für die Kerzen abziehen, - sprich durch orgeln lassen. Damit er sich erst mal das Öl in der Vorlaufleitung zum Turbo holt.
    Einen neuen/anderen Turbo befüllt man von Hand vor, bevor man den Einbaut und die Leitungen anschließt.
    Die STVO behindert meinen Fahrstil Kein Technischer Support per PN

  9. #9
    Benutzer Avatar von pursuit
    Modell
    Audi A4 8E/B6
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2004
    Motor
    1.8 T
    MKB/GKB
    BFB

    Ort
    Neuseeland - Milford Sound
    Registriert seit
    13.02.2008
    Zitat Zitat von mounty Beitrag anzeigen
    Einen neuen/anderen Turbo befüllt man von Hand vor, bevor man den Einbaut und die Leitungen anschließt.
    Das ist klar nur ich würde trotzdem vorab einmal durchorgeln lassen ohne Zündung. So ist auch sichergestellt das auch wirklich genug öl in der Vorlaufleitung vorhanden ist und nicht nur mit einer kleinen Spritze rein gespritzt.

  10. #10
    Erfahrener Benutzer
    Modell
    kein Audi A4/S4

    Registriert seit
    09.10.2008
    Turbo rein laufen lassen und gut. Wie sichs manche vorstellen dass erst 10h Öldruck aufgebaut werden muss.. Die sind auch neuu schon geschmiert da braucht man sich 0 Sorgen machen.

    - - - - - Beiträge automatisch zusammengeführt - - - - -

    Wers nichtglaubt. Vorlauf lösen oder abmachen und 2sek mal laufen lassen. Die Augen werden riesengroß welch ein Ölschwall da rauskommt


  11. #11
    Benutzer
    Modell
    Audi A4 8E/B6
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2002
    Motor
    1.8 T
    MKB/GKB
    BFB

    Registriert seit
    10.10.2014
    so jetzt hab ich den alten lader heraussen und hab bemerkt dass das irgendein upgradlader ist.
    der alte lader hat 3 anschlüsse für luftschläuche, mein neuer hat aber nur 2, der dritte bei dem alten ist glaub ich ein pop off ventil oder so.
    Nun weiß ich aber nicht was ich mit dem schlauch machen soll der da angeschlossen war, der geht irgendwo unter den ansaugkrümmer zu so einem T-stück neben dem Ölmeßstab, man sieht sehr schlecht hin.
    Ich füg mal ein Foto vom alten Lader dazu.
    Auf dem Schlauch ist auch ein Audi Logo drauf und es schaut auch so aus als würde der da rein gehören.
    Kann mir jemand sagen was ich mit dem schlauch machen soll?
    Der anschluss war an dem Ventil(?) dass ans gehäuse geschraubt ist.
    Danke schonmal! Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20150618_192136.jpg 
Hits:	31 
Größe:	128,0 KB 
ID:	301784
    Geändert von Waage (18.06.2015 um 19:51 Uhr)

Ähnliche Themen

  1. 8E/B6 - Pleulager wechseln bei Audi A4 1.8t BFB
    Von Jakob06201 im Forum Motor, Getriebe & Abgasanlage
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 20.07.2012, 18:40
  2. 8E/B6 - BFB Motor Drezahlgeber wechseln.
    Von Vanilly im Forum Motor, Getriebe & Abgasanlage
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 23.04.2010, 19:33
  3. 8E/B6: N75 bei BFB wechseln. Welche TN und wie?
    Von Benji im Forum Motor, Getriebe & Abgasanlage
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 22.07.2009, 14:50
  4. 8E/B7: Zündkerzen wechseln beim 1.8T BFB
    Von reiser81 im Forum Motor, Getriebe & Abgasanlage
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 23.07.2008, 19:40
  5. Re: Teilenummern Turbolader BFB / AEB (und Bilder)
    Von Vanilly im Forum Motor, Getriebe & Abgasanlage
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 22.01.2006, 21:09

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •