Ergebnis 1 bis 2 von 2
  1. #1
    Benutzer
    Modell
    Audi A4 8H/B7
    Bauform
    Cabrio
    Baujahr
    2006
    Motor
    3.0 TDI V6 Quattro
    MKB/GKB
    ASB

    Registriert seit
    25.01.2014

    Frage nicht nachvollziehbare DPF Regenerierung

    Hallo A4 Freunde,

    ich habe ein Problem mit meinem Dieselpartikelfilter.
    Das Fahrzeug ist ein A4 B7 Cabrio 3.0 TDI (ASB) Quattro mit 233 PS

    die Vorgeschichte
    (falls relevant):

    Im Dezember 2014 nahm der Wagen auf der AB bei Tempo 220 kein Gas mehr an. Die Diagnose war Motorschaden. 3 Zylinder samt Glühkerzen sind weggeschmolzen.
    Ein Ersatzmotor wurde verbaut, indem auch noch die zum Motor gehörigen Injektoren verbaut waren.

    Bei der ersten Fahrt verlor der Wagen immer mehr an Leistung und die Motorkontrollleuchte ging an. Der Fehler war, dass der DPF überladen war (Kam schätzungweise vom Restöl, dass durch den Motorplatzer in den Abgastrakt gelang und sich im DPF absetzte). Eine Notregeneration zog ich daher nicht in Betracht, und beschloss den DPF zu reinigen. Das hat geklappt und der Wagen lief wieder bei voller Leistung. Allerdings ruckelte er ab und an recht heftig.
    Dann habe ich die Injektoren ausgelesen, 2 Injektoren waren über dem Grenzwert (-48 und -52), also Nadelsitzverschleiß.
    Habe mich im Netz schlau gemacht und mich für die neueren Injektoren des B8 entschieden (Index BE, Euro 5 Norm, eine Bohrung mehr und Nadelsitzverschleiß soll bei dem Modell soweit behoben sein).

    Jetziger Zustand:

    Der Wagen läuft wieder 1A bis auf ein Problem. Der Dieselpartikelfilter regeneriert zu oft. Meist einige Minuten nach Motorstart fängt er an. Im Anhang befinden sich ein paar Bilder. Angeblich liegt die Aschebeladung bei 0,16, die Rußbeladung errechnet sowie gemessen bei 6g, aber die letzte Regeneration ist angeblich 1090 km her??? Das kann allerdings nicht sein. Ich habe einen andere Abgasanlage ab DPF drin. Wenn der Partikelfilter regeneriert klingt der Wagen wie ein V8 durch die erhöhte Einspritzmenge. Wenn er nicht regeneriert ist er bedeutend leiser.
    Den Differendrucksensor habe ich auch erneuert.

    Jetzt zu meinen Fragen:

    Ich habe gefühlte tausende Threads zu diesem Thema gelesen. In manchen steht, dass der Aschegehalt des DPFs nach der Reinigung angepasst, sowie der neue Differenzdrucksensor angelernt werden soll. In manchen steht, dass die Komponenten beim 3.0 TDI nicht angelernt werden müssen und das MSG dies selbst errechnet sowie den Differenzdrucksensor selbst anlernt.
    Was ist nun richtig?

    Den Differenzdrucksensor kann ich nicht neu anlernen. Das soll wenn über den Kanal 83 funktionieren. Wenn ich dort aber den Wert eingebe und auf testen drücke, gibt er einen Fehler aus.
    Der DPF soll wenn über den Kanal 12 angepasst werden. Dieser ist bei mir aber garnicht vorhanden.
    Desweiteren zeigen die Injektoren keine Abweichung (knapp 500 km verbaut) Ob das daran liegt, dass sie erst kurz verbaut sind und alle einwandfrei funktionieren oder ob die Werte erst nach 1000km wirklich nachvollzogen werden können weiß ich nicht.
    Mit macht es den Anschein, dass das MSG einen Knacks hat und keine neuen Werte abspeichert.

    Hat einer eine Idee wie ich die Komponenten anlerne oder was der Fehler sein könnte?
    Falls weitere Infos benötigt werden, werde ich diese natürlich nachreichen.
    PS. Die Injektorcodes habe ich eingetragen.

    Schon mal vielen Dank im voraus.

    Edit: Die 4 Fehlercodes im ersten Bild sind die Glühkerzen

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20150518_164411.jpg 
Hits:	18 
Größe:	251,2 KB 
ID:	300009Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20150518_164509.jpg 
Hits:	16 
Größe:	235,1 KB 
ID:	300010Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20150518_164606.jpg 
Hits:	16 
Größe:	167,2 KB 
ID:	300011
    Geändert von Zody (18.05.2015 um 18:22 Uhr)

  2. #2
    Moderator/Redakteur/Forensponsor Avatar von mounty
    Modell
    kein Audi A4/S4

    Ort
    D-Row
    Registriert seit
    02.02.2003
    Der Differenzdrucksensor muss immer angelernt werden, allerdings läßt sich der Aschewert nur auf 0 setzen, nicht auf etwas höhere Werte wie im 4 zyl.

    Also bei VCDS gibt's nen Menüpunkt unter Anpassungen, der heißt Lernwerte des Diff Druck Sensors zurücksetzen.
    Geändert von mounty (18.05.2015 um 18:41 Uhr)
    Die STVO behindert meinen Fahrstil Kein Technischer Support per PN

Ähnliche Themen

  1. 8K/B8 - Audi 8K DPF ist nicht normal!
    Von Buri38 im Forum Motor, Getriebe & Abgasanlage
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 25.05.2014, 10:22
  2. 8E/B7 - Werte des DPF nicht nachvollziehbar
    Von bigpumper im Forum Motor, Getriebe & Abgasanlage
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 18.03.2013, 13:54
  3. Regenerierung DPF
    Von Daniel_86 im Forum Motor, Getriebe & Abgasanlage
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 04.11.2012, 22:02
  4. 8K/B8 - DPF regeneriert nicht?!
    Von ClockX im Forum Motor, Getriebe & Abgasanlage
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 03.04.2012, 19:05
  5. DPF oder nicht??
    Von MadMax85 im Forum Motor, Getriebe & Abgasanlage
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 21.04.2011, 12:45

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •