Ergebnis 1 bis 3 von 3
  1. #1
    Benutzer
    Modell
    Audi A4 8D/B5
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2000
    Motor
    1.6
    MKB/GKB
    ANA

    Ort
    Ingolstadt
    Registriert seit
    11.03.2015

    AUX-Eingang in Chorus nachrüsen via löten [Anleitung]

    Eigentlich bin ich mit den guten alten Chorus aus meinem B5 ganz zufrieden. Nur hab ich kein Bock auf nerviges Radio, deshalb muss ein Eingang für externe Quellen her. Nun gab es 2000 noch keine AUX-Eingänge via Klinkenbuchse, wie heute üblich. Kassettenadapter wären eine Lösung, aber bekanntlich sind die nicht so pralle. Ich bin den Weg gegangen ein Line-In direkt in die Elektronik des Radios zu löten. So bleibt die orginale Optik erhalten und günstiger als ein neues Radio ist es auch.

    Stand der Technik

    Ich bin nicht der erste, der sowas gemacht hat. Wenn man "solder line in car stereo" googlet bekommt man einige Anleitungen von Leuten, die das für ihre Radios durchgeführt haben. Leider gab es nichts für das Blaupunkt Chorus. Aber dem Ingenieur ist nichts zu schwör.
    Das Vorgehen ist bei allen Radios mit Kassettendeck i.d.R. das selbe. Man sollte das Signal vom Klinkenstecker, bzw. Handy / MP3-Player zwischen dem Vorverstärker des Tapedecks (für dieses Radio: HA12192F) und des Multiplexers (TDA7342) einspeisen. Der Multiplexer ist quasi ein Umschalter in Mikrokontrollerform, der zwischen dem Signal von Kassette und Radiotuner wählt. Man schaut also die Chips auf der Platine an und identifiert sie via Datenblättern. Der Multiplexer hat dann mehrere Inputs für jeweils rechts und links (im Datenblatt nachgucken). Mit einem Multimeter kann man dann rausfinden, welcher Input Richtung Kassettenvorverstärker geht. Dazwischen sollte ein Elko sein. Da speisen wir unser Signal ein. Und zwar auf dem Beinchen des Elkos, welches auf der Seite des Vorverstärkers ist. Der Kondensator dient zur Entstörung des Audiosignals. Ich habe die Verbindung zum Vorverstärker getrennt, um evtl. Störsignale vom Tapedeck zu unterbinden. An sich könnte man aber auch nur das Kabel anlöten und die Funktion der Kassette aufrecht erhalten. Aber wer will das heute schon...
    Auf diese Weise könnt ihr auch für prinzipiell jedes Radio Reverse Engineering betreiben, wenn ihr mal an einem verregnetem Nachmittag Zeit habt.
    An dieser Stelle besten Dank an diese Forenbeiträge, die mich auf den richtigen Weg bebracht haben: http://forum.group44.de/viewtopic.php?f=6&t=146246 http://bbs.mydigit.cn/read.php?tid=267048

    Anleitung für das Chorus

    Man benötigt:
    (feiner) Lötkolben, Schraubendreher, Klinkenkabel, Schrumpfschlauch, Kabelbinder

    Wenn das Radio ausgebaut ist, muss zuerst der obere Deckel entfernt werden. Dieser ist einfach gesteckt und man kann ihn mit einem Schraubendrehen abhebeln. Dann sieht man das Innere mit Kassettenspieler:
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	2015-05-01 17.12.23.jpg 
Hits:	51 
Größe:	225,5 KB 
ID:	298907
    Die Kassettenspielermechanik mit vier Torxschrauben lösen, zwei Stecker ziehen und bei Seite legen. Den unteren Deckel wie auch den oberen entfernen. Dann hat man vollen Zugang zu der Platine:
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	2015-05-01 17.14.22.jpg 
Hits:	50 
Größe:	306,6 KB 
ID:	298908
    Hier an den Minus-Beinchen den markierten Elkos und der Masse das Klinkenkabel anlöten:
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	2015-05-01 17.16.56 annotet.jpg 
Hits:	60 
Größe:	319,3 KB 
ID:	298909
    Ich hab die Lötstelle von unten erwärmt und die Elkos zur Seite gebogen, sodass die Beinchen von oberhalb der Platine zu erreichen waren. Die Verbindung zu der eigentlichen Lötstelle ist somit nicht mehr gegeben und das Signal von der Kassette kommt jetzt nicht mehr an, was mich aber nicht stört. Mit schien so, als ob unterhalb der Platine kein Platz ist ein dickes Kabel unterzubringen. Ein dünnes vielleicht, dann könnte man das Kabel einfach auf den Lötpunkt setzen.
    Das Kabel habe ich durch ein vorhandenes Loch in der Rückseite gefädelt. Denkt dran ein Zugentlastung einzubauen. Einfach das Kabel mit Kabelbinder am Gehäuse befestigen. Leider hab ich kein Foto vom Endzustand gemacht. Das Amaturenbrett bietet reichlich Löcher das Kabel auf der Fahrer- oder Beifahrerseite wieder ans Tagesllicht kommen zu lassen. Wenn man das Handschuhfach löst (5 Schrauben), kann man es auch in der Spalte zwischen Mittelkonsole und Handschufachdeckel durchführen.

    Ich muss sagen, ich bin soweit echt zufrieden. Man hat ein glasklares Signal. Kein Rauschen und Knacken, wie bei Kassettenadaptern oder FM-Radio. Ich wage mal zu behaupten, dass bessere Tonqualität mit dem Standardradio und -lautsprechen nicht möglich ist. Wenn man noch ein Klinkenkabel rumliegen hat, ist es praktisch eine kostenlose Modifikation. Dabei bleibt die Tunerfunktion mit TP voll funktionstüchtig.

    Was mich stört ist, dass man den AUX-Eingang einschaltet, indem man eine Kassette einlegt. Die wird aber automatisch vom Chorus ausgeworfen, wenn man die Zündung ausstellt. Man muss sie dann nach jedem Start wieder reindrücken. Wenn ich mal wieder zu viel Zeit habe, würde ich gerne noch ein Weg finden wie man der Radioelektronik mit einem Schalter vorgaukeln kann, dass eine Kassette eingelegt ist. Der verlinkte Chinese hat das anscheindend auch geschafft. Evlt. kommt dann noch mal ein Update der Anleitung.

    Ich bin generell ein Fan davon neue Nutzung für vermeintlich nutzlose alte Elektronik zu finden. Ich hoffe, dass vielleicht so einige neues Leben in ihr altes Radio einhauchen, anstatt ein eigentlich noch gutes Produkt zu ersetzen und wünsche viel Spaß beim Nachbauen.

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Avatar von Fernmelder
    Modell
    Audi A4 8E/B7
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2005
    Motor
    2.0 TDI
    MKB/GKB
    BLB/GYJ

    Ort
    D-89xxx
    Registriert seit
    02.07.2007
    Schöner Artikel, direkt was für s Wiki.

    A4 Regionalgruppe Ulm
    In Ulm und um Ulm herum schrauben wir wie dumm

  3. #3
    Benutzer
    Modell
    Audi A4 8D/B5
    Bauform
    Limousine
    Baujahr
    1997
    Motor
    1.8 T
    MKB/GKB
    aeb

    Registriert seit
    26.03.2017
    Genau das wonach ich gesucht habe. Funktioniert super. Besten Dank!

Ähnliche Themen

  1. Allgemein - RNS-E AUX IN Eingang HILFE
    Von d-stylez im Forum Hifi, Navigation & Telefonie
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 05.04.2015, 16:58
  2. 8D/B5 - Aux-Eingang immer unverstärkt ?
    Von JonesX im Forum Hifi, Navigation & Telefonie
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 24.12.2012, 18:53
  3. 8D/B5 - AUX eingang nachrüsten?
    Von Edu im Forum Hifi, Navigation & Telefonie
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 22.12.2012, 16:27
  4. 8D/B5 - Concert1 und Aux eingang
    Von Dietmar100 im Forum Hifi, Navigation & Telefonie
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 24.03.2011, 10:25
  5. Kein AUX Eingang. Alternativen?
    Von att im Forum Hifi, Navigation & Telefonie
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 01.10.2008, 10:50

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •