Ergebnis 1 bis 8 von 8
  1. #1
    Benutzer Avatar von MichaelJ
    Modell
    Audi A4 8H/B7
    Bauform
    Cabrio
    Baujahr
    2008
    Motor
    3.0 TDI V6 Quattro
    MKB/GKB
    ASB/JAX

    Ort
    Bonn
    Registriert seit
    06.03.2013

    Audi Ersatzteilgarantie auf Austauschmotor

    diese Woche gab es für mich eine unangenehme Überraschung. Vor knapp zwei Jahren - Mai 2013- wurde in mein Cabrio ein Rumpfmotor eingebaut und ich dachte bislang, ich hätte ab dem Tag der Übergabe des reparierten Fahrzeugs an mich, Garantie für zwei Jahre auf die neuen Teile.

    Da seit dem Motortausch der Motor sehr rauh lief, bin ich immer wieder zu meinem Freundlichen und habe reklamiert. Er hat sich dann auch bemüht - leider nie mit Erfolg. Eine Methode war, lt. mündicher Aussage des Serviceleiters, die Injektoren neu in das MSG einztutragen. Im Reparaturleitfaden steht zwar, dass das nur einmal gemacht weren darf, aber das scheint bei meinem Audihändler keinen zu kümmern.
    Nun wurden die Vibrationen heftiger und man riet mir mit erheblichem Nachdruck und unfreundlich klar zu machen, dass es so nicht weiterginge - schwupps bekam ich einen Termin in der Zentrale der Gruppe. Dort fand man dann heraus, dass drei Injektoren und zwei Sensoren (Kraftstofftemperaturgeberund ein weiterer) defekt waren. Man habe alle sechs Injektoren getauscht und nun sei alles gut.
    Unter gut verstehe ich aber nicht, dass nun zu den Vibrationen auch noch ein Schaukeln dazu kommt und neue Geräusche den Motorraum verlassen.
    Das Auslesen der entsprechenden MWB war dann auch nicht geeignet meine Stimmung steigen zu lassen.

    So sehen die Werte der Austauschinjektoren nach 1500KM aus:
    Adresse 01: Motorelektronik (8H0 910 401 A)

    12:15:36 Block 072: Nullmengen Kalibrierung Zyl. 1
    -6.0 ms Ansteuerdauer Kalibrierpunkt 1
    -2.0 ms Ansteuerdauer Kalibrierpunkt 2
    0.0 ms Ansteuerdauer Kalibrierpunkt 3


    12:15:36 Block 073: Nullmengen Kalibrierung Zyl. 2
    -20.0 ms Ansteuerdauer Kalibrierpunkt 1
    -4.0 ms Ansteuerdauer Kalibrierpunkt 2
    0.0 ms Ansteuerdauer Kalibrierpunkt 3


    12:15:36 Block 074: Nullmengen Kalibrierung Zyl. 3
    -8.0 ms Ansteuerdauer Kalibrierpunkt 1
    -2.0 ms Ansteuerdauer Kalibrierpunkt 2
    0.0 ms Ansteuerdauer Kalibrierpunkt 3

    12:16:26 Block 075: Nullmengen Kalibrierung Zyl. 4
    -8.0 ms Ansteuerdauer Kalibrierpunkt 1
    0.0 ms Ansteuerdauer Kalibrierpunkt 2
    0.0 ms Ansteuerdauer Kalibrierpunkt 3


    12:16:26 Block 076: Nullmengen Kalibrierung Zyl. 5
    -6.0 ms Ansteuerdauer Kalibrierpunkt 1
    0.0 ms Ansteuerdauer Kalibrierpunkt 2
    0.0 ms Ansteuerdauer Kalibrierpunkt 3


    12:16:26 Block 077: Nullmengen Kalibrierung Zyl. 6
    -8.0 ms Ansteuerdauer Kalibrierpunkt 1
    0.0 ms Ansteuerdauer Kalibrierpunkt 2
    0.0 ms Ansteuerdauer Kalibrierpunkt 3

    Besonders der zweite Injektor fällt unangenehm auf. Die Leerlaufruheregelung zeigt auch beim 2. Zylinder den höchsten Minuswert.

    Adresse 01: Motorelektronik (8H0 910 401 A)

    12:19:20 Block 001: Mengenanpassung
    777 /min Motordrehzahl
    8.2 mg/H Einspritzmenge
    305.3 bar Raildruck (IST)
    16.2°C Kühlmittel- temperatur

    12:19:20 Block 013: Laufruheregelung 1 (Einspritzmengenabweichung)
    0.05 mg/H Zylinder 1
    -0.24 mg/H Zylinder 2
    0.05 mg/H Zylinder 3


    12:19:20 Block 014: Laufruheregelung 2 (Einspritzmengenabweichung)
    -0.05 mg/H Zylinder 4
    0.09 mg/H Zylinder 5
    0.09 mg/H Zylinder 6


    hier mal die Werte der alten Injektoren nach rund 50.000KM:

    22:22:00 Block 072: Nullmengen Kalibrierung Zyl. 1
    -4.0 ms Ansteuerdauer Kalibrierpunkt 1
    6.0 ms Ansteuerdauer Kalibrierpunkt 2
    0.0 ms Ansteuerdauer Kalibrierpunkt 3


    22:22:00 Block 073: Nullmengen Kalibrierung Zyl. 2
    -4.0 ms Ansteuerdauer Kalibrierpunkt 1
    0.0 ms Ansteuerdauer Kalibrierpunkt 2
    0.0 ms Ansteuerdauer Kalibrierpunkt 3


    22:22:00 Block 074: Nullmengen Kalibrierung Zyl. 3
    -2.0 ms Ansteuerdauer Kalibrierpunkt 1
    0.0 ms Ansteuerdauer Kalibrierpunkt 2
    0.0 ms Ansteuerdauer Kalibrierpunkt 3


    22:20:43 Block 075: Nullmengen Kalibrierung Zyl. 4
    0.0 ms Ansteuerdauer Kalibrierpunkt 1
    2.0 ms Ansteuerdauer Kalibrierpunkt 2
    0.0 ms Ansteuerdauer Kalibrierpunkt 3


    22:20:43 Block 076: Nullmengen Kalibrierung Zyl. 5
    0.0 ms Ansteuerdauer Kalibrierpunkt 1
    0.0 ms Ansteuerdauer Kalibrierpunkt 2
    0.0 ms Ansteuerdauer Kalibrierpunkt 3


    22:20:43 Block 077: Nullmengen Kalibrierung Zyl. 6
    0.0 ms Ansteuerdauer Kalibrierpunkt 1
    8.0 ms Ansteuerdauer Kalibrierpunkt 2
    4.0 ms Ansteuerdauer Kalibrierpunkt 3

    Dagegen sehen die neuen doch richtig alt aus - ich verstehe nicht, wie die im Vergleich zu en alten -defekten- so schlecht aussehen. Die Erkenntnis, dass die Werte der Injektoren, solange sie den Wert -45ms nicht überschreiten, nicht wirklich bedeuten, dass sie ok sind - die alten waren ja nahe 0ms, ist auch nicht beruhigend.

    Da ich etwas in der Hand haben wollte, bin ich dann zu einem anderen Audihändler gefahren, der riet mir, ich solle mir erst mal schriftlich geben lassen, was denn am Motor gemacht worden sei. Nach einem Austausch der Injektoren dürfe der Motor nicht so rauh laufen. In der Reparaturhistorie sei auf jeden Fall nichts eingetragen, ausser dass mein Auto dagewesen sei er könne nicht erkennen, was getauscht wurde. Er schaute sich noch die älteren Einträge an und dann platzte die Bombe:
    "Wissen Sie eigentlich, dass ihre Audigarantie auf den Motor diese Woche endet?!"

    Laut seiner Erklärung und ein zweiter Audihändler hat das bestätigt, beginnt die Garantie auf den Motor mit dem Datum zu laufen, zu dem der Beginn der Reparaturmaßnahme in die Reparaturhistorie des Fahrzeugs eingetragen wurde. Ich bin am 17.04.2013 mit der Vermutung auf einen ZKD-Schaden bei meinem Freundlichen gewesen und die Kompressionsmessung die er mir vorschlug, um den ZKD-Schaden festzustellen, schlug fehl, weil er die Glühkerzen nicht rausbekam. Eine Woche später klappte es dann. Erst drei Wochen später - also Mitte Mai - brachte ich meinen A4 zum Austausch der ZKD, am nächsten Tag teilte mir die Werkstatt dann mit, dass alle Zylinder voller Riefen seien und ein neuer Motor (ATM) reinmüsse. Weiter zehn Tage später -quasi Ende Mai, konnte ich meinen A4 dann mit neuem Motor abholen.
    Wie kommt der Audihändler dazu, die Maßnahmen zur Feststellung eines ZKD-Schaden als Beginn des Motortauschs in die Reparaturhistorie einzutragen, wo zu diesem Zeitpunkt von einem Motrotausch keine Rede war, da der Motor bis auf dem Druck im Kühlsystem (ZKD Defekt) einwandfrei lief.

    Aber was ich noch viel heftiger finde ist, dass für die Ersatzteilgarantie, die Audi gewährt, nicht der Zeitpunkt der Fahrzeugübergabe oder Rechnung gilt, sondern ein Datum in der Reparaturhistorie, dass mir als normalen Kunden offiziell nicht zugänglich ist, von dem ich somit keine Kenntnis habe und folglich nicht weiss, ab wann ich bei einem Defekt ohne Garantie bin.
    Das für die gesetzliche Gewährleistung das Datum der Rechnung/Übergabe des Fahrzeugs gilt ist klar, die Gewährleistung deckt aber nur die Mängelfreiheit bei Übergabe ab und nicht einen Defekt der während der Nutzung auftritt.

    Für mich ist das jetzt eine böse Überaschung, da ich den Motor von einem Sachverständigen für Verbrennungsmotoren prüfen lassen wollte, weil er noch immer nicht richtig läuft und nun ist mir die Zeit ausgegangen.
    Geändert von MichaelJ (15.04.2015 um 22:30 Uhr)

  2. #2
    Forensponsor Avatar von Stefan2.0TDI
    Modell
    Audi S4 8D/B5
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2000
    Motor
    2.7 V6 BiTurbo Quattro
    MKB/GKB
    AGB

    Ort
    Ulm
    Registriert seit
    15.05.2007
    Völlig unerheblich wann der Zeitraum der Garantie/Gewährleistung beginnt.

    Du hast den Mangel bereits nach sehr kurzer Zeit reklamiert.

    Und das über längere Zeit mehrfach.

    Nimm dir einen Anwalt, sollte eine der leichteren Übungen sein bei der Sachlage.

    A4 Randgruppe Ulm
    In Ulm und um Ulm herum schrauben wir wie dumm

  3. #3
    Moderator/Redakteur/Forensponsor Avatar von mounty
    Modell
    kein Audi A4/S4

    Ort
    D-Row
    Registriert seit
    02.02.2003
    Das mit dem Garantiezeitraum kann ich nicht nachvollziehen, Normal beginnt der Zeitraum mit Rechnungsstellung und nicht mit Eintrag in die Reparaturhistorie, wobei das eigentlich zeitnah zur Rechnungsstellung geschieht.
    Die STVO behindert meinen Fahrstil Kein Technischer Support per PN

  4. #4
    Benutzer Avatar von MichaelJ
    Modell
    Audi A4 8H/B7
    Bauform
    Cabrio
    Baujahr
    2008
    Motor
    3.0 TDI V6 Quattro
    MKB/GKB
    ASB/JAX

    Ort
    Bonn
    Registriert seit
    06.03.2013
    @ RszA4: Rumpfmotor besteht beim 3,0l TDI aus komplettem Motorblock mit Zylinderkopf und Steuerkettentrieb, Injektoren, Glühkerzen, Saugrohrklappen, Ölkühler mit Filtergedöns und .... zum Preis von ~11.000€- vom alten Motor wird die CR-Pumpe mit Leitungen, der Motorkabelbaum mit MSG, Turbolader, Auspuff, Lima, Klimakompressor und alle Rohre und Schläuche übernommen. Kühlwasserpumpe muss dazu gekauft werden.

    @ mounty: Normalerweise machen das die Audihändler, bei denen ich jetzt entsetzt nachgefragt habe, auch so. Rechnungsdatum ist auch das Datum, das in die Reparaturhistorie eingetragen wird. Nur nicht bei meinem Audihändler. Die getauschten Injektoren und Sensoren von meinem Termin im Audizentrum der Gruppe am 30.03.2015, ich habe mein Cabrio am 01.04 abgeholt, tauchen in der Reparaturhistorie bislang nicht auf. Habe heut morgen die Injektoren nochmal ausgelesen. Bis auf den 6. sind alle weiter in den negativen Bereich gewandert. Das macht sich jetzt auch durch stärkere Vibrationen bemerkbar.

  5. #5
    Benutzer Avatar von MichaelJ
    Modell
    Audi A4 8H/B7
    Bauform
    Cabrio
    Baujahr
    2008
    Motor
    3.0 TDI V6 Quattro
    MKB/GKB
    ASB/JAX

    Ort
    Bonn
    Registriert seit
    06.03.2013
    Scheinbar hast Du nicht verstanden, wo mein Problem liegt. Ich weiß, für welche Teile Audi Garantie gewährt. Es war mir aber nicht klar, das nicht (!) der Zeitpunkt der Abholung des Cabrios (25.05.2013) oder das Rechnungsdatum (31.05.2013), sondern das Datum, welches vom Servicemeister in die Reparaturhistorie eingetragen wurde maßgebend ist. Der Kerl hat einfach den 17.04.2013 - also sechs Wochen vor (!) dem realen Motortausch - eingetragen. An diesem Tag wollten die mit einer Kompressionsprüfung feststellen ob wirklich ein ZKD-Schaden vorlag. Die bekamen aber nicht mal die Glühkerzen raus.

Ähnliche Themen

  1. 8K/B8 - Austauschmotor - Service
    Von Flix93 im Forum Motor, Getriebe & Abgasanlage
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 09.02.2015, 17:53
  2. 8D/B5 - Austauschmotor 1.6
    Von B52000 im Forum Motor, Getriebe & Abgasanlage
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 26.01.2015, 00:35
  3. 8E/B7: Austauschmotor
    Von Patrick_A im Forum Motor, Getriebe & Abgasanlage
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 11.01.2010, 18:24
  4. Re: Austauschmotor?
    Von Bruegen im Forum Motor, Getriebe & Abgasanlage
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 30.07.2004, 21:52
  5. Austauschmotor A4 1.6 Bj.95
    Von Hiebsing im Forum Motor, Getriebe & Abgasanlage
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 26.10.2003, 01:58

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •