Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. #1
    Benutzer
    Modell
    Audi A4 8D/B5
    Bauform
    Limousine
    Baujahr
    1995
    Motor
    1.8
    MKB/GKB
    ADR

    Ort
    Hannover
    Registriert seit
    07.06.2014

    Was sagt ihr zu dieser Lambdasonde?

    Hallo, ich hatte vor einigen Wochen zusammen mit einem Bekannten die Lambdasonde gewechselt. Grund dafür sind immer wieder Ruckler im Drehzahlbereich unter 2000U/min und da ich nur dank eines netten TÜV Prüfers die AU bekam. Nach dem Wechsel hatte ich das Steuergerät resettet und bin mittlerweile gut 500km gefahren. Besser ist es aber immer noch nicht.

    Hier erst einmal das Bild
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	DSC_0451.jpg 
Hits:	42 
Größe:	139,0 KB 
ID:	296234

    Ich fragte meinen Bekannten was er zu dem Aussehen sagt. Er hatte bisher nur schwarze Lambdasonden Köpfe gesehen und kann daher nichts dazu sagen. Ich würde mal sagen die Lambdasonde wurde noch nie gewechselt und ist daher fast 20 Jahre und 197.000km alt.

    War die Lambdasonde evtl. noch gut oder was sagt der gräuliche Überzug aus? Ich kann ihn nicht abwischen oder mit dem Fingernagel abkratzen.

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Avatar von volverine
    Modell
    Audi A4 8E/B6
    Bauform
    Limousine
    Baujahr
    2003
    Motor
    1.8 T
    MKB/GKB
    BEX/GEA

    Ort
    Ruhrgebiet
    Registriert seit
    23.02.2010
    "Öl im Brennraum oder Verwendung bestimmter Additive im Kraftstoff" - schau mal hier:

    http://www.kfztech.de/kfztechnik/mot...da/lambda4.htm
    Gruß volverine

  3. #3
    Benutzer
    Modell
    Audi A4 8D/B5
    Bauform
    Limousine
    Baujahr
    1995
    Motor
    1.8
    MKB/GKB
    ADR

    Ort
    Hannover
    Registriert seit
    07.06.2014
    Danke volverine, das hört sich aber nicht gut an.
    Wie gesagt die nach dem Wechsel ist es nicht besser. Dabei habe ich die gleiche Lambdasonde von Bosch verbaut.

    Ich weiß jetzt nicht wie hoch der Ölverbrauch sein darf aber innerhalb von 6 Monaten und 3000km wovon 70% Kurzstrecken sind, habe ich geschätzt 0,5 bis 2l Öl verloren. Ich hatte zufällig vergangene Woche den Stand überprüft und die Markierung reicht in etwa bis zu 1/4 in der Kerbe. Ich weiß allerdings auch nicht ob beim Ölwechsel wirklich bis zum Maximum aufgefüllt wurde.

    Sprit tanke ich ausschließlich Super bei Aral, Shell oder HEM.

    Wenn ich den Motor kalt starte, ist mir aufgefallen, dass es hinter dem Wagen nach frischem Benzin riecht. Blauen Qualm konnte ich bisher aber nicht feststellen.

    Ich weiß gar nicht, was jetzt Sache ist. Eine defekte Zylinderkopfdichtung wäre das KO für den Wagen.

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Avatar von volverine
    Modell
    Audi A4 8E/B6
    Bauform
    Limousine
    Baujahr
    2003
    Motor
    1.8 T
    MKB/GKB
    BEX/GEA

    Ort
    Ruhrgebiet
    Registriert seit
    23.02.2010
    Ich würd jetzt nicht "schwarzmalen"! Additive kannst du nicht "verhindern", insofern man immer Markentankstellen ansteuert sollte man grundsätzlich nichts verkehrt machen.

    Hinsichtlich des Ölverbrauchs: Ältere Motoren dürfen meines Erachtens schon mal Öl verbrauchen, erst recht in dem Alter mit den bereits gelaufenen Kilometern. Wenn ich immer wieder lese, wie viel zusätzliches Öl andere Motoren mit deutlich weniger Kilometern und jüngeren Baujahres so benötigen, dann liegst du bei deinen überwiegenden Kurzstreckenfahrten gar nicht so schlecht.

    Behalte den Ölverbrauch doch in der nächsten Zeit einfach mal im Auge. Jetzt hast du mit "bis zu 1/4 in der Kerbe" ja eine "Ausgangsmenge". Vielleicht ist der Ölverbrauch ja deutlich niedriger als angenommen, insofern beim Ölwechseln zum Beispiel nur bis mittig zwischen "Min" und "Max" aufgefüllt worden sein sollte. In dem Fall wären das gerade mal 250ml auf 3000km......
    Was für ein Öl fährst du?

    ZK-Dichtung? Warum meinst du, dass diese defekt ist? Wegen dem Spritgeruch beim Starten, wenn der Motor kalt ist?
    Gruß volverine

  5. #5
    Benutzer
    Modell
    Audi A4 8D/B5
    Bauform
    Limousine
    Baujahr
    1995
    Motor
    1.8
    MKB/GKB
    ADR

    Ort
    Hannover
    Registriert seit
    07.06.2014
    Also am Sprit kann es schon mal nicht liegen. Ich war schon mehrfach kurz davor Super Plus zu tanken, hatte aber auch schon Erfahrungsberichte gelesen, dass dadurch die Klopfsensoren gestreikt hatten. Daher lass ich das lieber sein.

    Momentan habe ich 5W-40 Öl da ich ja fast nur Kurzstrecken fahre und der Motor geklacklert hatte. Zuvor hatte ich 10W-40 Öl und zb. im vergangenen Jahr ist wenn überhaupt nur ganz wenig Öl verloren gegangen. Ich musste jedenfalls nichts nachfüllen trotz 8000km Laufleistung.

    Auf die Zylinderkopfdichtung komme ich durch meine Recherchen durch deinen Link. Ich hatte nach "Öl im Verbrennungsraum" gegooglet und da hatte ich gelesen dass Öl durch die defekte Dichtung suppt und in den Tank gelangt. Über den Spritgeruch habe ich mir nie Gedanken gemacht, da es im Innenraum nicht riecht.

Ähnliche Themen

  1. Re: Was sagt ihr hierzu?
    Von a4130 im Forum Hifi, Navigation & Telefonie
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 26.03.2006, 11:19
  2. Re: WAs sagt ihr???
    Von Matze2xlc im Forum Fahrwerk
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 21.05.2005, 10:22
  3. Re: Was sagt ihr dazu....?
    Von YS6 im Forum Hifi, Navigation & Telefonie
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 26.04.2005, 10:35

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •