Ergebnis 1 bis 16 von 16
  1. #1
    Benutzer
    Modell
    Audi A4 8E/B6
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2004
    Motor
    1.8 T
    MKB/GKB
    BFB-HFD

    Ort
    Thüringen/Sachsen
    Registriert seit
    15.11.2014

    Fahrwerk erneuern, welche Teile nehmen

    So nun nimmt das Elend seinen Lauf. Auto ist vorzeitig wieder bei mir. Nach dem Einsatz des REinigers kam wohl eine ganz hässliche schwarze Brühe mit Klumpen aus dem MOtor. Da dem Mech ein Kran fehlte muß die Hauptaktion auf nächste Woche verschoben werden.
    Bei der Gelegenheit hat er gleich mal die Achsen diagnostiziert weil es auf schlechter Strasse schon gepoltert hat. Ich hatte es dem harten S-Line FW zugeschrieben. Ergebnis der Diagnose die VA ist komplett durch und hinten siehts nicht viel besser aus.
    Ich muss also jetzt also noch schnell die Teile ordern damit er nächste WE zum großen Rundumschlag ausholen kann. Was empfehlt ihr mir? Lemförder den hohen Aufpreis wert oder tuns die Meyle auch oder eventuell auch febi?

    Danke danke dank, jetzt wirds teuer und die Zeit drängt

    Edit: Hab ich mit dem Lemförderpaket 3191301 alles benötigte?
    Geändert von dbmax (31.01.2015 um 20:30 Uhr)

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Avatar von volverine
    Modell
    Audi A4 8E/B6
    Bauform
    Limousine
    Baujahr
    2003
    Motor
    1.8 T
    MKB/GKB
    BEX/GEA

    Ort
    Ruhrgebiet
    Registriert seit
    23.02.2010
    Wenn du den A4 noch länger (ein paar Jahre) fahren möchtest dann käme für mich definitiv nur Lemförder oder alternativ noch TRW in Frage. Beides ist qualitativ gleichwertig und wird auch "ab Werk" von VAG verbaut.

    Der von dir bereits recherchierte LMO-Satz wäre der richtige (für Fahrzeuge mit Sportfahrwerk) und bereits komplett inklusive der benötigten Schrauben, so dass dein Mechaniker direkt loslegen könnte:


    http://www.x1-autoteile.de/index.php...&genArtNr=2905



    Allerdings soll er sich schon mal ein paar Gedanken hinsichtlich der Klemmschraube am Achsschenkel (Befestigung der oberen Lenker außen) machen: Diese sitzt nach einigen Jahren so fest, dass oft noch nicht einmal mehr spezielle Ab-/Ausdrückvorrichtungen (Klann, BGS etc.) helfen. Das was beim B5 mit seinem Gußmetallschenkel noch immer recht verlässlich funktionierte war Hitze (z.B. mit einem Brenner). Bei den B6 Alu-Achsschenkeln ist dies keine Alternative mehr. Oft bleibt nur Ausbohren der Schraube oder ein neuer Achsschenkel. Da dieser aus Alu ist und die Klemmschraube aus Stahl findet im Laufe der Zeit eine -recht starke- Kontaktkorrosion statt.

    Es kann ja nicht schaden (auch wenn es meiner Meinung nach leider nicht viel ausrichten wird), die Klemmschraube bis zur Montage des neuer Lenkersatzes täglich mit Rostlöser zu besprühen.


    Solltest du den A4 nur 1-2 Jahre fahren wollen, dann wäre hinsichtlich der Querlenkerwahl auch Febi okay......
    Gruß volverine

  3. #3
    Benutzer
    Modell
    Audi A4 8E/B6
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2004
    Motor
    1.8 T
    MKB/GKB
    BFB-HFD

    Ort
    Thüringen/Sachsen
    Registriert seit
    15.11.2014
    Moin. Du bist witzig. Ich habe das Auto gerade eine Woche und plane schon das paar Jahre mehr draus werden. 100Tkm müssen mich meine Autos min. ertragen. .

    Empfiehlt es sich bei so einer verschlissenen Achse gleich das Fahrwerk mit zu erneuern oder hält das erfahrungsgemäß länger durch?

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Avatar von volverine
    Modell
    Audi A4 8E/B6
    Bauform
    Limousine
    Baujahr
    2003
    Motor
    1.8 T
    MKB/GKB
    BEX/GEA

    Ort
    Ruhrgebiet
    Registriert seit
    23.02.2010
    Zitat Zitat von dbmax Beitrag anzeigen
    Du bist witzig. Ich habe das Auto gerade eine Woche und plane schon das paar Jahre mehr draus werden. 100Tkm müssen mich meine Autos min. ertragen. .
    Grundsätzlich immer!

    Spass beiseite, nicht jeder der sich einen "neuen" A4 anschafft, plant diesen auch für viele Jahre zu nutzen. Oft handelt es sich auch nur um ein Übergangsauto, in welches ich persönlich dann keinen Querlenkersatz in Höhe von 700,- Euro einbauen würde, wenn es in dem Fall bzw. für diesen Zeitraum auch einer für 350,- Euro "tut". Das war der gedankliche Ansatz......



    Zitat Zitat von dbmax Beitrag anzeigen
    Empfiehlt es sich bei so einer verschlissenen Achse gleich das Fahrwerk mit zu erneuern oder hält das erfahrungsgemäß länger durch?
    Die noch unbeantwortete Frage wäre jetzt, wie viele Kilometer hat dieses mittlerweile schon auf dem Buckel?
    Gruß volverine

  5. #5
    Benutzer
    Modell
    Audi A4 8E/B6
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2004
    Motor
    1.8 T
    MKB/GKB
    BFB-HFD

    Ort
    Thüringen/Sachsen
    Registriert seit
    15.11.2014
    136Tkm

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Avatar von volverine
    Modell
    Audi A4 8E/B6
    Bauform
    Limousine
    Baujahr
    2003
    Motor
    1.8 T
    MKB/GKB
    BEX/GEA

    Ort
    Ruhrgebiet
    Registriert seit
    23.02.2010
    Nur zum besseren Verständnis: Du würdest dann "nur" die Stoßdämpfer austauschen und die Federn vom S-Line Fahrwerk nach wie vor verwenden? Bei vier neuen Stoßdämpfern aus dem Zubehör (Sachs Gasdruck für Sportfahrwerk) wärst du bei rund 300,- Euro. Wenn es dein Budget zulässt kann es sicherlich bei der Kilometerlaufleistung nicht schaden, diese direkt mit zu wechseln, zumal die vorderen Stoßdämpfer samt Lagerblock zum Querlenkerwechsel sowieso raus müssen. Du solltest dann in dem Fall in Kombination mit dem neuen Lemförder Querlenkersatz "in Sachen Fahrwerk" die nächsten Jahre Ruhe haben......
    Gruß volverine

  7. #7
    Benutzer
    Modell
    Audi A4 8E/B6
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2004
    Motor
    1.8 T
    MKB/GKB
    BFB-HFD

    Ort
    Thüringen/Sachsen
    Registriert seit
    15.11.2014
    Tja das ist die Frage. Ansich ist das Auto mit dem S-Line GEdöhns schon verdammt tief und hart. Sieht schön aus und fährt sicher auch sehr sportlich. ABer ich wollte schon etwas mehr Komfort. Im A3 hatte ich die org. Federn wg. sinnloser HÄrte und unsportlichen Fahrverhalten gegen Eibach Pro getauscht. Das war ein super Kompromiss.
    Was wäre denn im A4 in guter Kompromiss zwischen guter STrassenlage und Komfort oder bekommt man mit den Sachs etwas mehr Komfort in die Karre?
    Mein Budget ist gestern eh unter die Räder gekommen . Da die HA aber ähnlich bescheiden aussieht denke ich schon in Richtung neues Fahrwerk.
    Geändert von dbmax (01.02.2015 um 14:11 Uhr)

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Avatar von volverine
    Modell
    Audi A4 8E/B6
    Bauform
    Limousine
    Baujahr
    2003
    Motor
    1.8 T
    MKB/GKB
    BEX/GEA

    Ort
    Ruhrgebiet
    Registriert seit
    23.02.2010
    In meinem ist das "normale" Sportfahrwerk mit Tieferlegung verbaut. Dieses ist hinsichtlich "Straßenlage und Komfort" einfach nur perfekt!
    Sportlich schön straff aber dabei wirklich noch komfortabel. Das S-Line Fahrwerk ist mir persönlich deutlich zu hart und wäre bis auf eine kurze Fahrt als Beifahrer auch nichts für mich.....

    Der Unterschied zwischen meinem "normalen" Sportfahrwerk (PR-1BE) und deinem "S-Line" Sportfahrwerk (PR-1BV) besteht nur aus den Dämpfern - die Federn bei unseren beiden A4 sind identisch!

    Die Dämpfer aus dem S-Line Fahrwerk sind deutlich härter abgestimmt. Aufgrund dessen hätte ich dir jetzt (meine) die Dämpfer vom normalen Sportfahrwerk empfohlen.
    Ich weiß nur noch nicht genau, welche Zubehördämpfer den Dämpfern aus dem normalen Sportfahrwerk (vorne: 8E0413031CK (PR-1BE) / hinten: 8E0513036AF (PR-1BE) ) entsprechen. Eine bislang nur kurze Suche lieferte noch kein verlässliches Ergebnis......

    - - - - - Beiträge automatisch zusammengeführt - - - - -

    Habe doch was auf die Schnelle gefunden, allerdings verlasse ich mich in so einem Fall nicht nur auf lediglich eine "Shop-Datenbank", sondern gleiche zusätzlich auch noch beim Hersteller selbst und bei anderen Quellen im Netz ab:


    http://www.teilehaber.de/monroe-reflex-id53301879.html
    Gruß volverine

  9. #9
    Benutzer
    Modell
    Audi A4 8E/B6
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2004
    Motor
    1.8 T
    MKB/GKB
    BFB-HFD

    Ort
    Thüringen/Sachsen
    Registriert seit
    15.11.2014
    Super. Da Dein Baujahr (lt. Profil) ähnlich meinem ist denk ich mal werde ich mit den Monroe auch glücklich und sie schonen auch das gequälte Budget. Kfzteile24 spuckt die gleichen Org.Nummern aus.

    Edit: Es gab doch ein Bauteile gegen den hängenden dicken Hintern. War das nicht irgendwas ausm B5 Sortiment?
    Geändert von dbmax (01.02.2015 um 15:50 Uhr)

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Avatar von volverine
    Modell
    Audi A4 8E/B6
    Bauform
    Limousine
    Baujahr
    2003
    Motor
    1.8 T
    MKB/GKB
    BEX/GEA

    Ort
    Ruhrgebiet
    Registriert seit
    23.02.2010
    Zitat Zitat von dbmax Beitrag anzeigen
    Es gab doch ein Bauteile gegen den hängenden dicken Hintern. War das nicht irgendwas ausm B5 Sortiment?
    Da kenne ich was für dich: Entweder den dicken hängenden Hintern "liften" mittels Federunterlage aus dem Schlechtwegefahrwerk, die auch beim B6 und dem S-Line Fahrwerk passt (Teilenummer für B6 und den B7 ist identsich):


    http://www.a4-freunde.com/forum/show...T-ER-NUN-AUCH!


    oder den dicken Hintern so belassen und vorne ein bißchen tiefer mittels Federteller aus dem B5 (allerdings ohne TÜV) bzw. durch die Supersport-Federteller "SUFT004/1" mit TÜV:


    https://www.supersport.de/tuning-sho...t-de-1-87.html
    Gruß volverine

  11. #11
    Benutzer
    Modell
    Audi A4 8E/B6
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2004
    Motor
    1.8 T
    MKB/GKB
    BFB-HFD

    Ort
    Thüringen/Sachsen
    Registriert seit
    15.11.2014
    Ne ich lass Liften. Funktioniert bei Frauen warum dann ich auch im B6. Vorn tiefer fällt aus wg. Tiefgarage.

  12. #12
    Erfahrener Benutzer Avatar von volverine
    Modell
    Audi A4 8E/B6
    Bauform
    Limousine
    Baujahr
    2003
    Motor
    1.8 T
    MKB/GKB
    BEX/GEA

    Ort
    Ruhrgebiet
    Registriert seit
    23.02.2010
    Den Standpunkt vertrete ich auch, das Auto muss einfach "alltagstauglich" bleiben. Wir sind ja schließlich auch keine "20-zig" mehr.....
    Gruß volverine

  13. #13
    Benutzer
    Modell
    Audi A4 8E/B6
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2004
    Motor
    1.8 T
    MKB/GKB
    BFB-HFD

    Ort
    Thüringen/Sachsen
    Registriert seit
    15.11.2014
    Ich habe momentan Gewichtsbereich 9 an der HA und da kommt demnächst ein 50 oder 60L Gastank dazu. Mein Sub soll auch wieder rein. Macht bestimmt 35kg aus.

    Kennt jemand die Gewichtsdiff. zwischen 2 Federklassen bzw. welche Feder wäre dann empfehlenswert?

    Danke

  14. #14
    Benutzer
    Modell
    Audi A4 8E/B6
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2004
    Motor
    1.8 T
    MKB/GKB
    BFB-HFD

    Ort
    Thüringen/Sachsen
    Registriert seit
    15.11.2014
    So, heute wieder einen großen Schritt weitergekommen. Auto mit reparierter Vorderachse. Jeder der es selber machen möchte sag ich nur viiiiiel Geduld und Nerven und auf jeden Fall eine Hebebühne. Mein Mech hat sich nach 10h noch HIlfe holen müssen. Das war nicht lustig und man hat über diese "tolle" Konstruktion auch das ein oder andere nicht druckreife Wort verloren. Für die Konstrukteure gibts nur eine Strafe, selber machen. Jeden Tag eine Achse und Auto muß mind. 10 Jahre alt sein.
    Aber das Fahrgefühl ist jetzt top und macht richtig Spass. Plötzlich fühlt sich das S-Line FW auch nicht mehr so garstig an.

  15. #15
    Benutzer
    Modell
    Audi A4 8E/B6
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2004
    Motor
    1.8 T
    MKB/GKB
    BFB-HFD

    Ort
    Thüringen/Sachsen
    Registriert seit
    15.11.2014
    Zitat Zitat von dbmax Beitrag anzeigen
    Ich habe momentan Gewichtsbereich 9 an der HA und da kommt demnächst ein 50 oder 60L Gastank dazu. Mein Sub soll auch wieder rein. Macht bestimmt 35kg aus.

    Kennt jemand die Gewichtsdiff. zwischen 2 Federklassen bzw. welche Feder wäre dann empfehlenswert?

    Danke
    Hat keiner Infos darüber?

  16. #16
    Benutzer
    Modell
    Audi A4 8E/B6
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2004
    Motor
    1.8 T
    MKB/GKB
    BFB-HFD

    Ort
    Thüringen/Sachsen
    Registriert seit
    15.11.2014
    Zitat Zitat von volverine Beitrag anzeigen
    Da kenne ich was für dich: Entweder den dicken hängenden Hintern "liften" mittels Federunterlage aus dem Schlechtwegefahrwerk, die auch beim B6 und dem S-Line Fahrwerk passt (Teilenummer für B6 und den B7 ist identsich):


    http://www.a4-freunde.com/forum/show...T-ER-NUN-AUCH!


    oder den dicken Hintern so belassen und vorne ein bißchen tiefer mittels Federteller aus dem B5 (allerdings ohne TÜV) bzw. durch die Supersport-Federteller "SUFT004/1" mit TÜV:


    https://www.supersport.de/tuning-sho...t-de-1-87.html
    Hat schonmal jemand beide Möglichkeiten kombiniert? Bei Tageslicht betrachtet hat mein Dickschiff doch arg viel Keilform nur leider falschherum. Daher jetzt dieser neue Lösungsansatz. Dann könnte ich die Federn behalten.

Ähnliche Themen

  1. 8D/B5: Teile der Innenausstattung erneuern?
    Von kbueschel im Forum Innenraum
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 01.01.2010, 23:32
  2. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 28.03.2009, 18:20
  3. 8D/B5: Türbo und Krümmer erneuern, aber welche Teile nehmen??
    Von AudiHolgi im Forum Motor, Getriebe & Abgasanlage
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 18.08.2008, 00:15
  4. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 29.03.2008, 19:40
  5. Einbau Fahrwerk welche Teile?
    Von hahnmic im Forum Fahrwerk
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 24.11.2006, 21:48

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •