Ergebnis 1 bis 10 von 10
  1. #1
    Benutzer
    Modell
    Audi A4 8D/B5
    Bauform
    Limousine
    Baujahr
    1995
    Motor
    1.8
    MKB/GKB
    ADR

    Registriert seit
    13.10.2012

    Unglücklich Mixture Adaption und Knockcontrol Fehler wollen nicht verschwinden

    Hallo zusammen,
    mein B5 möchte sich einfach nicht mehr erholen vom vergangenen Reparaturjahr. Mein Wagen ruckelt immer mal wieder im unteren Drehzahlbereich, sprich unter 2000U/min und daher muss ich das Gaspadel treten, damit er wieder in die Gänge kommt ohne zu ruckeln.

    Der Fehlerspeicher wirft folgende Fehler aus: 00561: Mixture Adaption 15-00 Adaption Limit (add) not reached
    und 17734: Knock control - Cylinder 2 regulation limit exceeded - P1326 - 35-10 --- intermittent

    Bis vor kurzem hatte ich noch alle 2 oder 4 Zylinder im Fehlerspeicher. Bisher habe ich die Lambdasonde gewechselt, einen neuen Mittelschalldämpfer verbaut, das Auto auf Falschluft überprüfen lassen, Zündkerzenwechsel vor 1 Jahr sowie Luftfilter und im November ein Ölwechsel.

    Ich bin leider kein Mechaniker und weiß nicht, was ich noch machen kann. Der Fehler 00561 hat irgendwas mit dem Leerlauf und Sprit zu tun, wenn ich das richtig verstanden habe. Ich tanke ausschließlich Super 95 bei Shell oder Aral. Vor einigen Wochen hatte ich mir Einspritzdüsen-Reiniger von Liqui-Moly gekauft und in den Tank gegeben. Den Luftmassenmesser habe ich noch nicht getauscht, da der Wagen mit abgesteckten LMM auch nicht besser fährt und dann müsste doch ein Fehler im Speicher auftauchen (G70?).

    Der 2. Fehler sollte mit dem 1. Fehler zusammenhängen.
    Zum Leerlauf: Wenn ich an einer Ampel stehe und die Bremse trete (Automatikgetriebe) dann empfinde ich den Wagen als ruhig. Die Drehzahl schwankt etwas zwischen 800 und 850U/min. Aber gerade morgens, wenn es noch aus dem Auspuff qualmt, wird im ~5 Sekunden Takt eine kleine Wolke rausgeschossen. Ist das normal?

    Ich habe auch schon eine Logfahrt gemacht. Dabei ist mir aufgefallen dass wenn der Wagen arm ist und ich an einer Ampel stehe, die Lambdawerte verrückt spielen. Normalerweise sollte die Regulierung zwischen +10 und -10 schwanken. Bei mir schwanken sie zwischen -9 und -14. Vielleicht mag mal jemand in den Log reinschauen.

    LG

  2. #2
    Benutzer Avatar von QuattroManni
    Modell
    Audi A4 8D/B5
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    1998
    Motor
    1.8 T Quattro
    MKB/GKB
    AEB/DJJ

    Ort
    Pommersfelden
    Registriert seit
    05.09.2011
    Blog-Einträge
    7
    Hi,
    würde nochmal genau auf Falschluft prüfen.
    Unter der Ansaugbrücke verlaufen noch Schläuche.
    Auch die Luftführung vom Luftfilter zur Drosselklappe genau ansehen.

    Gruß Manni

  3. #3
    Benutzer
    Modell
    Audi A4 8D/B5
    Bauform
    Limousine
    Baujahr
    1995
    Motor
    1.8
    MKB/GKB
    ADR

    Registriert seit
    13.10.2012
    Falschluft kann ich wahrscheinlich nicht selbst prüfen ohne Hebebühne und fundiertes Wissen oder? Ich weiß leider auch nicht mehr, wie es in der Werkstatt gemacht wurde.

    Sollte der Temperaturgeber hinüber sein, müsste ich doch einen Fehler im Speicher sehen? Ich habe schon so viele Teile auf Verdacht getauscht und bin kurz davor den Wagen einfach weiter zu fahren, bis nichts mehr geht. Ich habe gerade mal geschaut wie sich ein defekter Temperaturgeber bemerkbar macht. Außer einem Video auf Youtube konnte ich aber nichts finden, da sich die Fragesteller bereits sicher waren. In dem Video sprang der Wagen schlecht an und während des Beschleunigens schwankte die Drehzahl zwischen 500 und 2000U/min. Über solche Probleme kann ich mich nicht beklagen.

  4. #4
    Moderator/Redakteur/Forensponsor Avatar von mounty
    Modell
    kein Audi A4/S4

    Ort
    D-Row
    Registriert seit
    02.02.2003
    Laut deinem Fehlercode wären das mögliche Problemverursacher:

    - Kraftstoffsystemdruck zu niedrig
    - falsches Signal vom Luftmassenmesser
    - Kraftstoff im Öl durch Kurzstreckenverkehr
    - Einspritzventile undicht

    Hinweise zur Fehlerkennzahl 00561:

    add = additiv - Der Fehler (z.B. Falschluft) wirkt sich bei steigender Drhzahl immer weniger stark aus.

    mul = multiplikativ - Der Fehler (z.B. Düsenfehler) wirkt sich bei steigender Drehzahl verstärkt aus.
    Die STVO behindert meinen Fahrstil Kein Technischer Support per PN

  5. #5
    Benutzer
    Modell
    Audi A4 8D/B5
    Bauform
    Limousine
    Baujahr
    1995
    Motor
    1.8
    MKB/GKB
    ADR

    Registriert seit
    13.10.2012
    Hallo, auch die Suche mit dem Begriff Symptome liefert nichts passendes. Die Fehlerbilder der Fragesteller passen nicht zu meinem Fahrzeug. Entweder steigt die Kühlmitteltemperatur gar nicht an oder erst nach zich Kilometern abrupt von 60° auf 90°C. Oder wie oben schon geschrieben, lässt sich der Wagen sehr schlecht starten und die Drehzahl schwankt stark.
    Auf die schnelle kann ich den Geber leider nicht prüfen da dieser wohl in der Nähe der WaPu, in einem Schlauch sitzt. Oder kann ich vielleicht Werte mittels VCDS auslesen? Ich bin aufgrund meiner eingeschränkten mechanischer-Fähigkeiten großer Fan von diesem Tool.

    Kraftstoffsystemdruck: Lässt sich der Druck einfach prüfen? Zum B5 finde ich leider nichts. Und müsste der Wagen nicht ausgehen oder stark ruckeln, wenn ich mit Kickdown fahre?

    Luftmassenmesser: Wie gesagt ohne LMM fuhr sich der Wagen genau so. Lässt sich anhand des Logs vielleicht etwas erkennen?

    Benzin im Öl: Der letzte Ölwechsel liegt keine 2 Monate zurück und selbst kurz danach lief der Wagen nicht anders.

    Einspritzventile undicht: Sollte das der Fall sein, wäre der Wagen nicht weiter tragbar. Um undichte Stellen zu wechseln müsste wohl ua. der Zahnriemen ab und die Teile sind dazu auch noch sehr teuer.

  6. #6
    Moderator/Redakteur/Forensponsor Avatar von mounty
    Modell
    kein Audi A4/S4

    Ort
    D-Row
    Registriert seit
    02.02.2003
    Klar läßt sich der Druck einfach prüfen, brauchst allerdings nen Manometer mit passenden Anschlüssen.

    Nur weil er ohne Stecker genauso fährt wie mit heißt das doch nicht das er nicht kaputt ist.

    Gut Benzin im Öl fällt dann aus.

    Warum muss dazu der Zahnriemen runter? Die Einspritzdüsen sitzen im Saugrohr und können nach abbau der Kraftstoffleiste einfach rausgezogen werden. Um zu sehen ob sie tropfen kann man den Motor starten und dann das Spritzbild der Düsen kontrollieren.
    Die STVO behindert meinen Fahrstil Kein Technischer Support per PN

  7. #7
    Benutzer
    Modell
    Audi A4 8D/B5
    Bauform
    Limousine
    Baujahr
    1995
    Motor
    1.8
    MKB/GKB
    ADR

    Registriert seit
    13.10.2012
    Ein Manometer würde ich mir dafür kaufen samt passender Anschlüsse es scheitert immer nur an meinen Kenntnissen. Laut eines anderen Forums sitzt der Regler unter der Motorabdeckung. Laut dieser Anleitung für den S4 sitzt der Benzindruckregler irgendwo zwischen irgendwelchen Kabeln und Leitungen.

    Dann frage ich mal so, wie müssten die Werte des LMM denn aussehen? Die Werte schwanken zwischen 4 und 30g/s. Im Stand liegt der Wert zwischen 5 und 6g/s.

    Ups, in dem besagten Thread handelte es sich um die Einspritzdüsen + Benzinpumpe die wohl hinüber waren. Hört sich machbar an. Motorabdeckung runter, Kraftstoffleiste(müsste direkt abnehmbar sein?) demontieren und rausziehen.

  8. #8
    Benutzer Avatar von QuattroManni
    Modell
    Audi A4 8D/B5
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    1998
    Motor
    1.8 T Quattro
    MKB/GKB
    AEB/DJJ

    Ort
    Pommersfelden
    Registriert seit
    05.09.2011
    Blog-Einträge
    7
    Wenn es dir Ausrüstungstechnisch und an Schraubererfahrung mangelt empfehle dir 150 euro zu investieren und in eine Fachwerkstatt zu fahren.
    Gruß Manni

Ähnliche Themen

  1. 8E/B7 - RNS-E - und Mikro wollen nicht zusammen !
    Von biroya im Forum Hifi, Navigation & Telefonie
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 27.11.2011, 01:46
  2. 8E/B6: RNS-E Login/Adaption klappt nicht - keine Verbindung
    Von DoCtOrING im Forum Hifi, Navigation & Telefonie
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 02.02.2010, 15:25
  3. 8D/B5: NSW Wollen nicht so wie ich.
    Von Yoshi im Forum Beleuchtung
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 10.01.2009, 18:57
  4. 8E/B6: Original FSE und Nokia 6230i wollen nicht zusammenarbeiten
    Von michel im Forum Hifi, Navigation & Telefonie
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 24.04.2008, 08:11
  5. Re: Tuerleisten wollen nicht runter.. *arg*
    Von -[kleinermc]- im Forum Karosserie
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 21.12.2003, 13:57

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •