Ergebnis 1 bis 19 von 19
  1. #1
    Benutzer
    Modell
    Audi A4 8E/B7
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2005
    Motor
    3.0 TDI V6 Quattro
    MKB/GKB
    BKN

    Registriert seit
    19.11.2014

    sporadischer kühlwasserverlust 3.0tdi bkn

    Guten Morgen,

    Obwohl dieses Thema mit Kühlwasserverlust beim 3.0tdi jetzt schon in mehreren Foren diskutiert wurde, konnte ich leider nichts brauchbares finden, was zu meinen Symptomen passt, also bitte fresst mich nicht wenn ich das Thema noch einmal aufrolle ^^

    Erst einmal Details zum Audi:
    Audi A4 Avant B7 Quattro
    3.0tdi V6 24v 204Ps 450Nm MKB: BKN
    Baujahr: 2005

    Und zwar folgendes Problem: Nachdem wir das Auto vor ca. 2Wochen gekauft haben ist uns aufgefallen, dass er Kühlwasserverlust hat. Problem dabei ist, dass er nirgendswo raustropft, bzw wenn er raustropft dann auf irgendeine heisse stelle wo es gleich verdampft. Aber man sieht nicht mal Verfärbungen vom Kühlwasser, die ja eig zu sehen sein müssten. Also ab in die Werkstatt abdrücken lassen. Ich weiss nicht mit wieviel bar er abgedrueckt hat, ich weiss nur dass er ca. 5Minuten bei warmen Motor den Druck geprüft hat ( kam mir persönlich ein bisschen kurz vor). Der Druck hielt Stand, also laut Mechaniker ist alles dicht. Er hat dann noch ne Co2 Probe am Ausgleichsbehaelter gemacht, da war aber nichts nachzuweissen. Daraufhin hat er gemeint wir solln mal 400km Autobahn schruppen und sofort im Anschluss wieder herkommen, damit er wieder messen kann. Gesagt, getan. Leider wieder kein Co2 Gehalt nachgewiesen. Daraufhin meinte er es kann nur Zylinderkopfdichtung oder Riss im Motorblock sein. Sicherheitshalber sind wir danach noch in eine Audiwerkstatt, die ham aber das gleiche gesagt.

    Weil wir das nicht glauben konnten haben wir selber mal einen Blick drauf geworfen und auch den Vorbesitzer des Wagens angerufen. UND AB HIER WIRDS EIN WENIG SELTSAM, DESHALB KONNTE MIR KEIN FORUM WEITERHELFEN, SODASS ICH SELBER FRAGEN MUSS:
    Folgende Symptome im Detail:
    Kühlmittelverlust, allerdings sporadisch, dass heisst mal alle paar 100km kuehlwasser nachfuellen, mal alle paar 1000km, also mal verliert er ziemlich viel, dass der Ausgleichsbehaelter fast leer ist(allerdings wenn er unter Druck steht, bei Druckablass gehts so bis ca.1cm unter Minimum) und andere male verliert er fast gar nix.
    Komisch ist nur dass der Vorbesitzer die gleichen Symptome hatte und dass seit Kauf. Mit andern Worten dass Auto fährt schon seit mind. 4 Jahren mit Kühlwasserverlust, kann eig keine Zylinderkopfdichtung geschweige denn Riss im Block sein oder? Was ich noch festgestellt habe ist, dass der Ausgleichsbehälter, trotz 2Tage Standzeit und somit im abgekühlten Zustand immer noch unter Druck steht. Eigentlich ein Zeichen für ZKD. Aber 4 Jahre lang ?! Ausserdem ist mir aufgefallen, wenn das Auto gefahren wurde, warm ist und dann abgeschaltet wird, hört man ein ziemlich undefinierbares Geräusch vorne an der Beifahrerseite unmittelbar an der Windschutzscheibe. Ich nehme mal an irgendwas Heizungsmässig müsste da sitzen. Es klingt fast so als würde er irgendwie Luft anziehen, so ein leichtes Zischen inklusive einen Pfeiffton. Das geht dann ca. 20 Sekunden so und dann hört man im Ausgleichsbehälter ein lautes plopp, als wie wenn dort ein Druckausgleich geschieht, oder ne Ladung Kühlwasser reingestossen wird. Nach diesem Plopp ist dann das ganze Auto ruhig, kein mucks nichts.

    Tut mir leid für den langen Text, aber ich versuch soviele Infos wie möglich reinzupacken.
    Vielleicht könnt ihr mir ja weiterhelfen, vielleicht ist es nur irgendwas an der Heizung
    Achja der Vorbesitzer hat samtliche Schläuche schon ausgetauscht!
    Ich danke euch schoneinmal im Vorraus für eure Bemühungen

    LG audigaudi93

  2. #2
    Benutzer Avatar von Kermit_Auf_Readern
    Modell
    Audi A4 8D/B5
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    1998
    Motor
    2.4 V6
    MKB/GKB
    AGA

    Ort
    Heimstetten
    Registriert seit
    15.10.2012
    Hi,

    Ich habe ein ähnliches Problem. Meiner verliert dann aber auch gleich alles.
    Egal ob warm oder kalt...klima oder nicht. Ob man steht oder fährt. Irgendwann piepst er und der Ausgleichsbehälter ist komplett leer. Die Werkstatt hat das System abgedrückt aber nix gefunden.

    Ich hab Kühlerdicht reingefüllt (zur Sicherheit). Half aber nix. Ist halt sehr kritisch...bei 200 Km/h...wenn er auf einmal piept und nix mehr da is.

    Nunja. Ich hab dann mal festgestellt das es meist dann ist wenn meine Öl Temperatur bis fast 120Grad hoch geht oder vor kurzem eine Fahrt war wo er so heiß wurde. Ich hab darauf mal meine Unterbodenplatte abgebaut damit mehr Kühlung ran kommt. Seit dem steht die Öl Temperatur konstant bei 85 Grad (bin mir nicht sicher). Seit 4 Monaten musste ich nicht einen Tropfen Wasser nachfüllen.

    Der Verdacht von der Werkstatt ist, dass sich so viel Druck aufbaut das ein Überdruckventil im Sekundärkreislauf aufgeht und sich nicht mehr bzw. zu spät schließt.

    Vllt Hilft dir das weiter.

    Viele Grüße
    Kermit

    - - - - - Beiträge automatisch zusammengeführt - - - - -

    Achja..dieses Geräusch was du da hörst könnte der Wärmetauscher sein. Bei meinem sitzt der genau da (hinter dem Amaturebrett an der Beifahrerseite). Der wurde fürher mal gewechselt weil der seinen Druck nicht abgebaut hat. Das hat aber der Vorbesitzer machen lassen. Was genau da war kann ich nich sagen.

  3. #3
    Benutzer
    Modell
    Audi A4 8E/B7
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2005
    Motor
    3.0 TDI V6 Quattro
    MKB/GKB
    BKN

    Registriert seit
    19.11.2014
    Hi Kermit

    Vielen Dank für die Info
    Ich werde das bei mir mal überprüfen wobei das bei mir wohl eher unwahrscheinlich ist.
    Man merkt beim fahren absolut nichts. Selbst bei der vorgeschlagenen 400km Fahrt von der Werkstatt ist er nicht heiss gelaufen, er hat ja nichtmal viel Wasser dabei verloren (wie gesagt es ist ein sporadischer Verlust). Bei der Fahrt wurde er mehr oder weniger auf Volllast gefahrn (was halt die Winterreifen zugelassen haben ^^ )Ausserdem zieht er ja iwo zusätzlich Luft bei mir, da ja der Ausgleichsbehälter selbst im Kaltzustand Druck hat, dass heisst es kann eig kein überdruckventli bei mir sein, da ein überdruckventil ja eig nur einseitig durchlässt. In dem Falle das Kühlwasser.

    Ich hoffe für dich, dass du dann wenigstens weiterhin Ruhe hast! Und dank dir für die Info!

    MfG
    Audigaudi

    Ah Wärmetauscher ist ein gutes Stichwort da werde ich mal näher hingucken, am besten dann die Werkstatt nichmal drauf ansprechen

  4. #4
    Benutzer Avatar von Kermit_Auf_Readern
    Modell
    Audi A4 8D/B5
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    1998
    Motor
    2.4 V6
    MKB/GKB
    AGA

    Ort
    Heimstetten
    Registriert seit
    15.10.2012
    Hi,

    bitte gerne. Ich drück dir die Daumen das es bald ein Ende hat.

    Viele Grüße
    Kermit

  5. #5
    Benutzer
    Modell
    Audi A4 8E/B7
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2005
    Motor
    3.0 TDI V6 Quattro
    MKB/GKB
    BKN

    Registriert seit
    19.11.2014
    Ah was ich noch vergessen hab: das auto hat 200tsd km auf der uhr und ist ein langstrecken fahrzeug, auch beim Vorbesitzer.
    Und einen Fehler hab ich noch vergessen zu erwähnen: im Amaturenbrett schwankt die Kühlflüssigkeitstemperatur hin und her. Zwischen 90° und 70°. Bei langsamer, normaler Fahrt ist er bei 90, sobald man Gas gibt geht er runter bis 70 etwa und dann schwankt er halt hin und her... Schätz da is der temperaturgeber hinüber ...
    Geändert von mounty (19.11.2014 um 16:33 Uhr)

  6. #6
    Benutzer Avatar von Kermit_Auf_Readern
    Modell
    Audi A4 8D/B5
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    1998
    Motor
    2.4 V6
    MKB/GKB
    AGA

    Ort
    Heimstetten
    Registriert seit
    15.10.2012
    Ich hab nun 284.000 Km drauf. Und meine Kühlertemperatur geht auch mal etwas runter. Wenn es kalt ist zb oder er nicht stark beansprucht wird.

  7. #7
    Benutzer
    Modell
    Audi A4 8E/B7
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2005
    Motor
    3.0 TDI V6 Quattro
    MKB/GKB
    BKN

    Registriert seit
    19.11.2014
    Okay
    Komisch dachte immer die Temp. Muss konstant auf 90° bleiben. War zumindest immer bei allen andern Autos von uns, auch beim alten b5 2.6. Vielleicht is es ja beim Diesel anders... is unser erster Diesel deshalb komplettes Neuland für uns :`D

  8. #8
    Benutzer Avatar von Kermit_Auf_Readern
    Modell
    Audi A4 8D/B5
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    1998
    Motor
    2.4 V6
    MKB/GKB
    AGA

    Ort
    Heimstetten
    Registriert seit
    15.10.2012
    Also es geht langsam mal nach unten...das Öl dann aber auch. Ich mach mir da keinen Kopf.
    Bei Normalbetrieb ist ja alles gut. Ich denk halt wenn es grad mal sehr kalt is drausen oder man bei viel Gegenwind nur rollt (Bergab oder so) dann kann der schon mal kälter werden.

  9. #9
    Benutzer
    Modell
    Audi A4 8E/B7
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2005
    Motor
    3.0 TDI V6 Quattro
    MKB/GKB
    BKN

    Registriert seit
    19.11.2014
    Ja okay, im Prinzip ist mir des auch erstmal egal. Wichtig ist mir in erster Linie den Kühlwasserverlust in Griff zu kriegen und dabei hoffen dass es nicht die ZKD bzw ein Riss ist.
    Also Wärmetauscher hätt ich schomal als Anhaltspunkt zum überprüfen. Danke nochmal.
    Wenn noch jemand Ideen hat wär ich euch sehr dankbar

  10. #10
    Benutzer
    Modell
    Audi A4 8K/B8
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2014
    Motor
    3.0 TDI V6 Quattro
    MKB/GKB
    CDUC/MZZ/MFT

    Ort
    Thüringer Wald
    Registriert seit
    15.05.2013
    Also ich kann von meinem B7 (2.7 TDI) sagen, dass wenn die Kühltemperaturanzeige einmal 90 Grad erreicht hat (die steht bei echten 78 ° schon auf 90... ) der Zeiger noch nie während der Fahrt wieder runter gegangen ist. Das soll auch so sein, damit der Fahrer nicht verunsichert wird...
    Also wenn die bei dir auf 70 zurück geht, behaupte ich das da was nicht stimmt. (oder du rollst 10 km mit eingelegtem Gang bergab )

  11. #11
    Benutzer
    Modell
    Audi A4 8E/B7
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2005
    Motor
    3.0 TDI V6 Quattro
    MKB/GKB
    BKN

    Registriert seit
    19.11.2014
    Ja da wird irgendein fühler einen an der klatsche haben. Des lustige is sobald man den motor ein bisschen heizt geht die Temperatur runter sobald man richtung niedrigtourig fährt, aber noch so dass genug Fahrtwind kommt (beispielsweiße konstant 150 auf der Autobahn mit niedriger Drehzahl) steigt die Temperatur wieder. Is weiter ja nicht schlimm kann man ja problemlos tauschen, erklärt aber leider nicht den kühlwasserverlust...

    Hat noch jemand eine Idee zwecks dem Wasserverlust? Bzw kann es die ZKD sein bzw ein Riss im Block? Wie gesagt Auto fährt seit mind. 4 Jahren mit Kühlwasserverlust...
    Werkstatt war ich noch nicht zwecks eventuell defekten Wärmetauscher, kommt aber noch sobald zeitlich Luft dafür ist.
    Bin für jede/n Hilfe/Tipp dankbar
    Geändert von mounty (21.11.2014 um 23:48 Uhr)

  12. #12
    Benutzer
    Modell
    Audi A4 8K/B8
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2011
    Motor
    2.0 TDI
    MKB/GKB
    CAGA/MMV

    Ort
    Fürstenwalde
    Registriert seit
    16.01.2013
    Ich habe das gleiche Problem mit dem Kühlmittelverlust! Habe vor 2 wochen kopfdichtung gewechselt und Zylinderkopf Röntgen lassen (alles i.O) und gleich noch planen lassen.
    Alle Dichtungen ersetzt die zu wechseln sind. Am Fr. nochmal ÖW gemacht und dabei gesehn das der Kühlmittelstand schonwieder bei knapp vor leer ist. Mich mit 2 weiteren Kollegen unterhalten die dann auch nicht mehr weiter wissen.
    Es ist zwar ärgerlich aba ich werd jetzt ersteinmal damit leben und regelmäßig wasser nachkipppen.
    Vllt. kommt hier ja noch n Tipp an den wir noch nich gedacht haben.

  13. #13
    Benutzer
    Modell
    Audi A4 8E/B7
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2005
    Motor
    3.0 TDI V6 Quattro
    MKB/GKB
    BKN

    Registriert seit
    19.11.2014
    Das ist wirklich ärgerlich...
    Kannst du vielleicht mal nachschauen ob du im kaltzustand auch Druck auf deinem Ausgleichsbehälter hast? Danke schonmal

    Edit:
    Was bei dir evtl (und auch bei mir) sein könnte ist ein defekt beim AGR-Kühler. Hab auch mal die Audi-Werkstatt drauf angesprochen, der meinte aber dass des, obwohl viele in diversen Foren darüber berichten ein Irrtum sei, dass der Agr-Kühler anfällig für Risse ist. Hab des Thema dann natürlich verdrängt, die bei Audi müssten ja bescheid wissen, vor allem kam er mir persönlich echt kompetent rüber. Glaub aber langsam, dass iwas am AGR nicht stimmt. Würde meine Symptome eig. erklären. Und bei dir auch, da du ja so gut wie alles ersetzt hast was in Frage kommt bzw kontrolliert hast.
    Geändert von audigaudi93 (24.11.2014 um 10:05 Uhr)

  14. #14
    Benutzer Avatar von Puma
    Modell
    Audi A4 8E/B7
    Bauform
    Limousine
    Baujahr
    2007
    Motor
    2.0 TDI
    MKB/GKB
    BPW / JZU

    Ort
    München
    Registriert seit
    20.05.2013
    Hallo zusammen,

    also ich kenne mich mit dem Kühlmittelbehälter nicht wirklich gut aus aber mir ist vor einiger Zeit mal aufgefallen dass direkt unten am Behälter eine Ladung Kühlmittel nach unten raus schoss als ich den Deckel öffnete. Ich hatte festgestellt, dass ich ein wenig zu viel Kühlmittel drin hatte und wollte prüfen ob es mit offenem Deckel weniger wird.
    Ist dort ein Druckablassventil oder könnte auf der Unterseite des Behälters ein Riss sein der bei zu hohem Druck, Kühlmittel auslaufen lässt?
    Und damit wäre das auch eine Vermutung für den unerklärlichen Kühlmittverlust ohne es wirklich merken zu können?

  15. #15
    Benutzer
    Modell
    Audi A4 8E/B7
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2005
    Motor
    3.0 TDI V6 Quattro
    MKB/GKB
    BKN

    Registriert seit
    19.11.2014
    Hallo Puma,

    Dank dir für den Tipp. Hab ich bei mir gleich mal überprüft, aber es scheint alles in Ordnung zu sein mit dem Ausgleichsbehälter. Wo das Überdruckventil sitzt weiß ich leider nicht. Ham jetzt entschieden des Auto einfach so weiter zu fahren und regelmäßig Kühlmittel nachzufüllen und alles zu beobachten, Werkstatt konnte immer noch nicht helfen und um selber dran zu schaun fehlt leider Platz und Zeit. Aber ich denk der fährt seine Jahre noch weiter durch.
    Für weitere Tipps bin ich dennoch dankbar, vielleicht kommt ja noch der Entscheidende Hinweis
    Euch allen schonmal eine schöne Weihnachtszeit !

  16. #16
    Benutzer Avatar von MichaelJ
    Modell
    Audi A4 8H/B7
    Bauform
    Cabrio
    Baujahr
    2008
    Motor
    3.0 TDI V6 Quattro
    MKB/GKB
    ASB/JAX

    Ort
    Bonn
    Registriert seit
    06.03.2013
    Bei meinem 3,0l TDI MKB ASB hatte ich auch immer wieder zuwenig Kühlmittel im Ausgleichsbehälter, bis ich ihn aufdrehte. Es zischte laut und schwupps war das Kühlmittel wieder fast auf der richtigen Höhe. Unterhalb des Kühlmittelausgleichbehälerts konnte ich auch immer Reste von vertrocknetem Kühlmittel finden. Im Verschlußdeckel des Ausgleichbehälters sitzt ein Überdruckventil, welches ab einem bestimmten Überdruck öffnet und über den Überlauf den Druck ablässt. Bei meinem ASB war es nun so, daß wenn ich ihn richtig getreten habe, der Druck im Kühlsystem so groß wurde, dass nicht nur der Überdruck abgelassen wurde, sondern auch Teile des Kühlwassers mitgerissen wurde.
    Die Frage woher der große Druck stammte, war bei meinem sehr einfach. Eine der beiden ZKD war minimal defekt, so dass nur bei hohen Drehzahlen und Drücken Verbrennungsgase in den Kühlkreislauf gepresst wurden. Kam ich nicht über 3000 U/min, passierte nichts. Blöde war nur, dass ich mir keinen 3,0 TDI kaufe um dann mit 130 über die Autobahn zu zuckeln. Er bekam also schonmal richtig Feuer, was dann das Kühlmittel in den Keller scheuchte.

    Leider bestand der Fehler wohl schon vor meinem Kauf des Wagens, also schon was länger, so daß es in meinem Fall nicht bei der ZKD blieb. Nachdem der die Köpfe abgenommen hatte, ich wollte endlich ein normales Kühlmittelverhalten haben, konnte man sehen, dass alle sechs Zylinder Fressspuren aufwiesen. Scheinbar war wohl auch etwas von dem Wasser in die Zylinder gelangt. Es war also ein neuer Motor fällig. Bei einer Laufleistung von 117 Tsd KM nichts, worüber man sich heute bei einem Audi Motor aufregen sollte.

  17. #17
    Benutzer
    Modell
    Audi A4 8E/B7
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2005
    Motor
    3.0 TDI V6 Quattro
    MKB/GKB
    BKN

    Registriert seit
    19.11.2014
    Hallo Michael,

    okay das ist ziemlich sch****e gelaufen bei dir Ne bei Audi Motoren sollt man eigentlich meinen, dass se nicht gleich nach 100tsd KM in die Knie gehn... Vor allem nicht so ein großer Diesel, da ist der noch nicht mal eingefahren...

    Wie hast du denn bei dir festgestellt, dass die ZKD defekt ist? Weil unsrer ballert hinten nix raus, außer kurz beim starten vielleicht 5 Sekunden weißer Rauch und dann ist eigentlich nix mehr zu sehen... denk des liegt auch an der Kälte, im Sommer weiß ich nicht ob er rausqualmt, da hatten wir ihn noch nicht.

    Und Ausgleichsbehälter hab ich ja auch schon mehrmals überprüft, da ist nichts zu sehen... Ich werd aber nochmal schauen, vielleicht hab ichs einfach übersehn. Aber auf jeden Fall zieht unsrer iwo Luft oder Abgase, denn der Ausgleichsbehälter hat selbst im abgekühlten Zustand Druck drauf --> darf nicht sein! Laut Werkstatt sinds aber keine Abgase, die konnten sie bei der CO bzw NO -Messung nicht nachweißen.

    Ach und Danke für deinen Beitrag!

  18. #18
    Benutzer Avatar von MichaelJ
    Modell
    Audi A4 8H/B7
    Bauform
    Cabrio
    Baujahr
    2008
    Motor
    3.0 TDI V6 Quattro
    MKB/GKB
    ASB/JAX

    Ort
    Bonn
    Registriert seit
    06.03.2013
    Nach meinem Kenntnissstand ist der CO-Test nur beim Benziner 100% aussagekäftig. Beim Diesel zeigt er wohl gerne nichts an, obwohl der Kühlkreislauf vom Motor mit Abgas "vollgepumpt" wird. Auch bei meinem Audi war morgens bei völlig kaltem Motor noch Druck im System. Und dieser drückte das Wasser im Ausgleichsbehälter nach unten. Das Kühlsystem funktioniert im Prinzip wie ein Schnellkochtopf. Bei Betriebstemperatur wird das System im Normalfall mit ~1,5 bar gefahren, bei höherem Druck öffnet dann das Überdruckventil im blauen Verschlußdeckel des Ausgleichbehälters. Ist der Motor völlig abgekühlt - und das kann beim 3,0 TDI verdammt lange dauern, darf beim Öffnen des Ausgleichbehälters nichts zu hören sein, was auf irgendeinen Druck schließen lässt.

    Zunächst wollte ich ja nicht glauben, dass der Motor ein Problem mit der ZKD haben könnte und habe noch einen Versuch mit einem neuen Verschlußdeckel gestartet, in der Hoffnung das Ventil könnte einen Defekt haben. Da sich nichts änderte, bin ich zu einem Motoreninstandsetzer gefahren und der hat dann die Druckverhältnisse im Kühlsystem bei Vollgas gemessen. Das Ergebnis zeigte leider klar, dass der Druckanstieg bei Vollgas erfolgte und das kann nur passieren, wenn zwischen Verbrennungsraum und Wasserkreislauf eine Verbindung besteht.
    Ein Kompressionstest beim Audihändler zeigte beste Kompressionswerte. Alle waren im Bereich, der laut Reparaturleitfaden als neuwertig gilt. Im Hinblick auf die defekte ZKD und den Zustand der Zylinder frage ich mich heute noch, was die da gemessen haben. Es war eine sinnfreie Geldvernichtung zu meinen Lasten.

    Bei einem anderen ASB in meinem Umfeld war übrigens bei 120 Tsd auch eine ZKD defekt, nur da siffte das Kühlwasser nach außen ins V und fiel direkt auf.

    Hinten rausgequalmt hat meiner auch nicht bis auf das normale Kondenswölckchen. Der Motor lief sogar ausgesprochen gut. Lt Tacho kam er an die 260 ran (242 lt Papieren) und verbrauchte im Schnitt 8,5l. Der neue ATM von Audi hat Mühe lt Tacho die 240 zu erreichen und braucht im Schnitt 10l.

  19. #19
    Benutzer
    Modell
    Audi A4 8E/B7
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2005
    Motor
    3.0 TDI V6 Quattro
    MKB/GKB
    BKN

    Registriert seit
    19.11.2014
    okay Dankeschön!

    Ja des ist ja genau des, er läuft einfach als wäre nichts. Des muss man ihm lassen

    Ja dann check ich die Tage nochmal alles auf optischen Verlust, vor allem am Behälter und wenn nichts zu finden ist werde ich mal nach einem Motorenspezialisten/ instandsetzer Ausschau halten. Vielleich kann der mal einen Blick drauf werfen. Wird aber wohl erst iwann im Frühjahr sein. Im Prinzip kann jetzt nicht mehr viel kaputt gehn, wenn dann ist es eh zu spät... wie gesagt Vorgänger fuhr so über 4 Jahre....

Ähnliche Themen

  1. 8E/B7 - 3.0TDI BKN Steuerzeiten erneut verstellt hilfe!?!
    Von jay198 im Forum Motor, Getriebe & Abgasanlage
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 27.10.2014, 14:34
  2. 8E/B7 - 3.0tdi BKN - ansteuereinheit - stellmotor reparatursatz
    Von Prastoj im Forum Motor, Getriebe & Abgasanlage
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 20.08.2013, 09:57
  3. 8E/B7 - 3.0TDI BKN , Vorglühlampe und keine Leistung bei Aussentemp über 30 Grad
    Von Toschja im Forum Motor, Getriebe & Abgasanlage
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 11.07.2012, 18:03
  4. 8E/B7 - 3,0TDI BKN klappert beim Starten
    Von DieselTom im Forum Motor, Getriebe & Abgasanlage
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 20.07.2010, 20:16
  5. Sporadischer Kühlwasserverlust und Überhitzen
    Von amuroso im Forum Motor, Getriebe & Abgasanlage
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 16.01.2009, 17:41

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •