Ergebnis 1 bis 8 von 8
  1. #1
    Benutzer Avatar von 2.7TDI
    Modell
    Audi A4 8E/B7
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2006
    Motor
    2.7 TDI
    MKB/GKB
    BPP

    Ort
    76xxx Ba-Wü
    Registriert seit
    16.02.2014

    Borpower Motoröl

    Hallo Leute,
    bin heute zufällig auf Borpoweröl zugestoßen und wollte wissen ob das was ist oder jemand schon Erfahrung damit gemacht hat?
    http://www.borpower-world.com/shop/

    Grus Cengiz
    Geändert von 2.7TDI (27.10.2014 um 16:05 Uhr)

  2. #2
    Moderator/Redakteur/Forensponsor Avatar von mounty
    Modell
    kein Audi A4/S4

    Ort
    D-Row
    Registriert seit
    02.02.2003
    250ml für knapp 40€ , ne lass mal, dafür wechsel ich lieber alle 10 tsd km mein Öl, das kostet mich auch nicht viel mehr als der Zusatz.
    Die STVO behindert meinen Fahrstil Kein Technischer Support per PN

  3. #3
    Benutzer Avatar von Quattec
    Modell
    kein Audi A4/S4
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2006
    Motor
    3.0 TDI V6 Quattro
    MKB/GKB
    ASB

    Ort
    BUL
    Registriert seit
    17.05.2012
    Ist das selbe Zeugs wie
    - Ceratune
    - Ceratec
    - usw...
    Eine sogenannte "Keramikbeschichtung"

    Zitat:
    >>>BORPower® beinhaltet aktive Substanzen wie MCDP (Mono Crystal Diamond Powder) und Nanobor, die unter hohem Druck in die rauen Metalloberflächen gepresst werden und einen Schutzfilm mit fast diamantharten, glatten Schichten bilden. Diejenigen Nanoteilchen, die nicht verpresst wurden, übernehmen eine homogene Wärmeverteilung und eine Kugellagerfunktion zwischen den MCDP-Schichten.<<<

    Ach ja, Diamant-Puder, warum nicht gleich Sand ins Öl kippen???

    Ölunlösliche Feststoffe haben meiner Meinung nach in einem Motoren- oder Getriebeöl absolut NICHTS verloren. Solche Öle/Zusätze werden auch NIEMALS ein Hersteller-Freigabe erhalten.
    Natürlich kann jeder mit seinem Fahrzeug anstellen was er will, nur darf er dann bei einem dadurch bedingten Schaden, halt nicht auf Kulanz hoffen. Hält man sich an die Spielregeln (vorgeschriebene Öl- und Spritqualität verwendet, Intervalle eingehalten und nicht dauernd mit einem Ölstand unter MIN gefahren), kommt in der Regel auch kein Schaden zustande und wenn doch ists auch mit der Kulanz weniger ein Problem.
    Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass nach einem Motorschaden Ölproben gezogen werden und ins Labor kommen....

    Solche Keramik lagert sich auch NICHT in Vertiefungen von Oberflächen der Reibpartner ein. Und das ist auch gut so, weil die Rauhtiefe genau SO ist, wie die sein SOLL. Diese ist sehr wichtig, damit das Öl überhaupt eine Haftungsmöglichkeit hat.

    Wäre es also unwichtig dem Öl eine gute Haftungsmöglichkeit zu schaffen, sondern besser, wenn die Öberflächen "spiegelglatt" wären, dann würden die Motorenentwickler das gleich so machen, denn die techischen Möglichkeiten dazu wären ja vorhanden.

    Solche Zusätze belasten das Motoröl eher, da sie inert ((lateinisch für „untätig, unbeteiligt, träge“) im Öl "schwimmen".
    Die Durchölgeschwindigkeit nach dem Kaltstart verschlechtert sich ebenso, wie das Dispersionsvermögen des Öls.
    d.h. Es können also nicht mehr so viele Verbrennungsrückstände und Schmutz vom Öl aufgenommen werden, da ja schon das Bor-Zeugs mit rumgepumpt werden muss.

    Lassts und kauft lieber ne Kanne gutes Synthetiköl nach Freigabe.
    In jedem Fall besser, denn dieses kann dann wenigstens seinen Dienst tun, ohne dabei "behindert" zu werden.

    Gruß Quattec
    Hauptsach d´Sonn scheint

  4. #4
    Benutzer Avatar von 2.7TDI
    Modell
    Audi A4 8E/B7
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2006
    Motor
    2.7 TDI
    MKB/GKB
    BPP

    Ort
    76xxx Ba-Wü
    Registriert seit
    16.02.2014
    Danke für eure schnellen Antworten. Haste ja auch vollkommen Recht aber wieso soll dann solsch ein Produkt durch den TÜV kommen?
    Naja benutzen würde ich es ja eh nicht war nur die neugier über das Produkt mehr zu erfahren

    Danke Grus Cengiz

  5. #5
    Moderator Avatar von fctriesel
    Modell
    kein Audi A4/S4

    Ort
    FFM & VB
    Registriert seit
    28.11.2003
    Es gibt keinen TÜV für Schmierstoffe.
    Sent from my Nokia 3210.

  6. #6
    Benutzer Avatar von 2.7TDI
    Modell
    Audi A4 8E/B7
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2006
    Motor
    2.7 TDI
    MKB/GKB
    BPP

    Ort
    76xxx Ba-Wü
    Registriert seit
    16.02.2014
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	sertifikalar.jpg 
Hits:	16 
Größe:	170,0 KB 
ID:	288401
    würde 2 mal in Deutschland getestet.. Da das Produkt aus der Türkei stammt habe ich nur das auf türkisch gefunden. Der diese Sprache beherrscht versteht es .
    Aber ob das stimmt ist wieder ne andere Sache

    So habe einsKlicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	tuv1.jpg 
Hits:	18 
Größe:	138,9 KB 
ID:	288402

  7. #7
    Moderator/Redakteur/Forensponsor Avatar von mounty
    Modell
    kein Audi A4/S4

    Ort
    D-Row
    Registriert seit
    02.02.2003
    Ich versteh zwar kein Türkisch aber dafür weiß ich wozu die Normen da sind die da beim TÜV erwähnt werden und zwar ist die erste die Norm der Abgaseinstufung (Schadstoffschlüssel D3/E3 usw.) und die andere ist die Norm zur Ermittlung des Normverbauchs des Kraftstoffs.
    Also letztendlich geht's wohl darum das das Öl wenn es verbannt wird keine verschlechternden Schadstoffeinträge verursacht und das es eine eventuelle Besserung oder keine Verschlechterung des Verbrauchs vorhanden ist.
    Toll das wird jedem Motoröl welches die Hersteller Normen erfüllt auch attestiert
    Die STVO behindert meinen Fahrstil Kein Technischer Support per PN

  8. #8
    Erfahrener Benutzer
    Modell
    Audi A4 8D/B5
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    1996
    Motor
    1.9 TDI
    MKB/GKB
    AFN/APL

    Ort
    Oberfranken
    Registriert seit
    26.08.2006
    Es wird halt irgendwelche Normen erfüllen. Ein gutes Salatöl erfüllt sicher auch die Normen für Schiffsdiesel aus dem 2. Weltkrieg. Darauf kann man es auch positiv testen.
    Was der Test nicht bedeutet ist, dass es was besonderes bzw. das was draufsteht kann.

Ähnliche Themen

  1. 8K/B8 - Motoröl im S4 b8
    Von Audi S4 B8 im Forum Motor, Getriebe & Abgasanlage
    Antworten: 69
    Letzter Beitrag: 11.08.2017, 08:46
  2. 8K/B8 - Motoröl ok ?
    Von Diablos007 im Forum Motor, Getriebe & Abgasanlage
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 28.09.2014, 11:44
  3. 8E/B7 - Motoröl A4 B7
    Von safran im Forum Motor, Getriebe & Abgasanlage
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 20.07.2013, 20:29
  4. 8E/B6: Motoröl 1.8T 8E
    Von Maddin im Forum Motor, Getriebe & Abgasanlage
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 11.01.2009, 16:54
  5. 8E/B6: Motoröl
    Von Flower Power im Forum Motor, Getriebe & Abgasanlage
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 16.02.2008, 19:45

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •