Ergebnis 1 bis 8 von 8
  1. #1
    Benutzer
    Modell
    Audi A4 8D/B5
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    1999
    Motor
    1.8
    MKB/GKB
    ADR

    Registriert seit
    09.10.2014

    Schaltsaugrohr Funktion ADR / Unterdruck Sollwert - Lösung!!!

    Hallo,

    nach Bemühen der Suchfunktion ohne passende Antworten, obwohl es genug Threads wegen defekter Saugrohrumschaltungen gibt, erröffne ich einen neues Thema. Sollte es irgendwo dazu halbwegs dazu gehören, einfach verschieben.


    Zu meinem Problem:

    Ich kämpfe nun schon seit längerem mit dem Schaltsaugrohr an unserem B5 Facelift mit ADR Motor (Kunstoffansaugkrümmer). Erst das bekannte Problem mit dem gebrochenen Kolben von der Unterdruckdose zur Schaltsaugrohrwelle. Dieses nach bekannten Muster instandgesetzt, so dass eine Funktion gewährleistet ist, leider ist die Funktion des Schaltsaugrohres trotzdem nicht gegeben. Nun ein Gebrauchtes bekommen, eben gewechselt, wieder ohne Erfolg.


    Nun habe ich mich mal genauer damit auseinandergesetzt. Als erstes der Magnetschalter. Aus dem Stecker zum Magnetschalter kommt bei laufenden Motor 12Volt (Unterdruck wird durchgeschalte und Welle zieht an), welche bei ca. 400 U/min weggeschalten werden und der Wert auf 0 Volt sinkt (Unterdruckdose wird entlüftet und Schaltsaugrohr geht in Ausgangsstellung).


    Unterdruckdose habe ich zur Funktionsprobe bei laufenden Motor direkt mit dem Unterdruckanschluß verbunden, welcher normal den Magnetschalter speißt. Somit brücke ich damit den Magnetschalter und das Schaltsaugrohr müsste anziehen, dies ist jedoch nicht der Fall. Erst wenn ich etwas mit der Hand am Kolben nachhelfe, zieht die Unterdruckdose die Welle an und stellt um. Somit kann der Magnetschalter (Ebenfalls an der Batterie geprüft, zieht einwandfrei an und gibt die gewollten Wege frei) machen was er will, er wird auch bei der Freigabe das Schaltsaugrohr nicht zur Arbeit bewegen.

    Beide Prüfungen mit den jeweils zweifach vorhandenen Bauteilen (Magnetschalter und Unterdruckdose) geprüft mit identischer Ergebnissen, so dass ich von korrekter Funktionsweise ausgehe.


    Meine einzige Annahme wäre, dass es im Unterdruckbereich (Ansaugbereich) Undichtigkeiten gibt und somit der Unterdruckwert im System insgesamt zu niedrig ist, was ich in den nächsten Tagen prüfen werde. Ist jemand ein Sollwert bekannt???


    Gibt es andere Möglichkeiten bzw. Lösungsansätze? Habe auch an Schwergängigkeit der Dose bzw. des Kolbens und Schaltsaugrohres gedacht. Da ich jedoch beide vorliegende Schaltsaugrohre und Magnetventile getestet habe und sie sich absolut identisch verhalten, gehe ich erstmal nicht von deren Fehlfunktion aus. Die Höhe des Unterdruckes lässt sich jedoch nicht einstellen, sondern ist doch eine feste Größe welche beim Ansaugen ensteht.


    Gibt es noch andere Lösungsansätze???


    Danke euch.

    MFG mm-silly
    Geändert von mm-silly (12.10.2014 um 14:41 Uhr)

  2. #2
    Moderator/Redakteur/Forensponsor Avatar von mounty
    Modell
    kein Audi A4/S4

    Ort
    D-Row
    Registriert seit
    02.02.2003
    Und schonmal die Unterdruckdose auf Dichtheit geprüft?
    Die STVO behindert meinen Fahrstil Kein Technischer Support per PN

  3. #3
    Benutzer
    Modell
    Audi A4 8D/B5
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    1999
    Motor
    1.8
    MKB/GKB
    ADR

    Registriert seit
    09.10.2014
    Es wurde mit beiden vorhandenen Dosen probiert mit gleichem Ergebnis. Zusätzlich wurden beide Dosen, wie beschrieben, direkt an den Ansaugkrümmer geschlossen. Nach der Unterstützung mit der Hand wenn der Kolben umschaltet bleibt dieser geschalten bis zum Abziehen des Unterdruckschlauches vom Ansaugkrümmer. Dann entweicht der Unterdruck und der Kolben geht in die Ausgangslage. Somit sollte die Dichtheit eigentlich gegeben sein.

  4. #4
    Benutzer
    Modell
    Audi A4 8D/B5
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    1999
    Motor
    1.8
    MKB/GKB
    ADR

    Registriert seit
    09.10.2014
    So nachdem ich keinen Ausweg mehr wußte habe ich auf die demontierte Unterdruckdose einen Unterdruckschlacu hgesteckt und Luft angesaugt. Bei intakter Membran hätte der Kolben einfahren müssen....tat er aber nicht. Jetzt wollte ich es ganz genau wissen und habe eins (sogar zerstörungsfrei) zerlegt. Auf dem erssten Blick alles super alles intakt (Membran Kolben Nichts außergewöhnliches). Dachte ein dichtendes Problem zwischen den Bauteilen, also mit Heißkleber versucht vor dem Verbinden der beiden Unterdruckdosen die Undichtigkeit zu beseitigen. Fehlanzeige... Nochmal die Dose zerlegt...nach kurzem Suchen konnte ich nun doch die Fehlerquelle entdecken...ein kleiner Haarriss in der Membran.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20141012_110231.jpg 
Hits:	55 
Größe:	157,4 KB 
ID:	287395

    So nun da es die Membran nicht einzeln gibt erstmal die noch eingebaute zweite Unterdruckdose ebenfalls zerlegt....was soll ich sagen...genau das identische Schadensbild. Da ich auch zur radfahrenden Gemeinde gehöre dachte ich, da die Membran aus einem ähnlichen Material wie ein Fahrradschlauch ist und ich ultradünne selbstklebende Flicken aus der Rescue Box von Toppeak hatte... wurden aussen mit feinem Schmirgel angeschliffen...gesäubert und der Flicken aufgeklebt....Was soll ich sagen. Nach dem Zusammenbau und der ersten Funktionsprobe sofortige Funktion der Unterdruckdose. Alles Zusammengebaut. Probefahrt. Fertig!!! So die zweite Unterdruckdose ebenso instand gesetzt.Hab ich immernoch eine auf Reserve.

    So falls jemand ein ähnliches Probelm haben sollte.vielleicht hilft es.

    Gruß mm-silly
    Geändert von mm-silly (12.10.2014 um 14:42 Uhr)

  5. #5
    Moderator/Redakteur/Forensponsor Avatar von mounty
    Modell
    kein Audi A4/S4

    Ort
    D-Row
    Registriert seit
    02.02.2003
    Also lag ich ja nicht verkehrt
    Die STVO behindert meinen Fahrstil Kein Technischer Support per PN

  6. #6
    Benutzer
    Modell
    Audi A4 8D/B5
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    1999
    Motor
    1.8
    MKB/GKB
    ADR

    Registriert seit
    09.10.2014
    Ja deine Vermutung hat sich doch als wahr heraus gestellt. Vielen Dank. Selbst meiner Frau ist hinterher aufgefallen, dass unser Audi wieder besser läuft.

  7. #7
    Benutzer
    Modell
    Audi A4 8D/B5
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2000
    Motor
    1.8
    MKB/GKB
    ARG

    Registriert seit
    24.07.2015
    Hallo mm-silly,
    da ich das gleiche Problem mit meinem A4 jetzt hab möchte Sie bitten mir zu schreiben wo und wie Sie die Unterdruckdose geöffnet haben?
    Falls möglich bitte mit Bild?

    Mit freundlichen Grüßen
    B. Miodrag
    Geändert von Buch (24.07.2015 um 12:54 Uhr) Grund: ergänzt

  8. #8
    Benutzer
    Modell
    Audi A4 8D/B5
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    1999
    Motor
    1.8
    MKB/GKB
    ADR

    Registriert seit
    09.10.2014
    Hab leider das Auto nicht mehr aber werde versuchen es plausibel zu erklären....Wenn man auf den runden Teil des Bauteils blickt ist hinten ein Deckel drauf. Diesen kann man einfach mittels Schraubendreher abhebeln. Dann ist rundumlaufend ein Schlitz zu sehen. Dort vorsichtig nach und nach mit nem Schraubendreher hebeln. Der Deckel wird mittels einer Wulst auf dem Bauteil gehalten. Beim Abnehmen kommt noch eine große Feder mit zum Vorschein, diese am Ende wieder mit einbauen. Wenn man vorsichtig macht geht das ab, ohne das Teile des Deckels reißen oder herausbrechen. Danach wie beschrieben Instand setzen. Dann den Deckel wieder über die Wulst drücken und den Abschlussdeckel aufdrücken. Solltest nicht zurecht kommen bescheid geben. Dann muss ich ein Bild suchen und das bearbeiten. Sollte beim zerlegen ein Riss enstehen, diesen mittels Sekundenkleber kitten bzw. Kann auch eine Abdichtung mittels Heißkleber erfolgen. Bei mir gingen beide vorhandenen Ersatzteile hinterher einwandfrei.

    Gruß mm-silly

Ähnliche Themen

  1. 8E/B6 - Ladedruck zu hoch geht über sollwert
    Von Alex_1991 im Forum Motor, Getriebe & Abgasanlage
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 28.04.2014, 09:52
  2. 8D/B5 - Sollwert fürn Höhenkorrekturwert
    Von Kaneos im Forum Motor, Getriebe & Abgasanlage
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.08.2010, 17:11
  3. Schaltsaugrohr im ADR 97er nachrüsten??
    Von TommyMV im Forum Motor, Getriebe & Abgasanlage
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 14.03.2007, 21:02
  4. 8D/B5: 1.8 ADR : Schaltsaugrohr defekt?
    Von coupe110 im Forum Motor, Getriebe & Abgasanlage
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 07.03.2007, 13:48
  5. Re: Motor ADR Schaltsaugrohr
    Von Lothar1950 im Forum Motor, Getriebe & Abgasanlage
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 02.12.2006, 22:22

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •