Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 50
  1. #1
    Benutzer Avatar von Kn00p!
    Modell
    Audi S4 8E/B6
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2003
    Motor
    4.2 V8 Quattro
    MKB/GKB
    BBK

    Ort
    Trier
    Registriert seit
    26.09.2012

    Problematik Ölverbrauch / Neuaufbau Audi S4 BBK Motor

    Hey,

    fangen wir am besten mal von vorne an.
    Bin eigentlich gerade dabei meinen Audi S4 B6 zu verkaufen. Benötige etwas praktischeres vor allem für Hängerbetrieb und nebenher möchte ich mir noch einen Turbo rein für den Spaß zulegen. S3 / S2/ S4 B5.

    Der S4 B6 steht bis jetzt auch eigentlich super da. Gasanlage, Gewindefahrwerk 185.000 auf der Uhr. Hat bis dato auch immer 0,5 - 1 Liter Öl auf 1000 km gebraucht. Zwar nicht gerade super erfreulich, aber gerade so akzeptabel. Hatte auch schon verschieden Ölsorten versucht und habe jetzt das 5W50 von Mobil 1 seit knapp 2000 km drinnen. Jetzt ist mir die letzten paar Km jedoch aufgefallen das er öfters blaue Wolken wirft, nicht gerade kleine. Habe mich auch schon ziemlich über die Thematik eingelesen und der Verdacht liegt bei den Ventilschaftdichtungen. Habe mich jetzt aber auch ein Druckverlustprüfer gekauft um dem ganzen mal genauer auf den Grund zu gehen. Die letzten beiden Messungen vom Ölstand ergaben ca. einen Verbrauch von 1 Liter auf 200- 300 km. Wieso das auf einmal so einen Satz gemacht hat weiß ich nicht.

    Habe vor ca 5000 km alle Kerzen neu gemacht und die beiden Lambdasonden. Kerzen hatte ich gestern mal nochmal rausgedreht, alle verrußt und ölverklebt. Alterungswert der Lambda liegt wieder bei 0,3 laut VCDS, quasi sind die platt.


    Zudem habe ich das Gefühl das er immer träger wird. War anfang des Sommers zeitgleich mit einem Serien Ford Focus ST auf der AB vom Beschleunigungsstreifen mit 80 bis 200 ... Konnte gerade so hinter ihm bleiben und das fand ich doch sehr enttäuschent. Ist zwar ein Turbo in dem ST aber er hat auch auf dem Papier deutlich schlechtere Werte und es solllte eigentlich kein Problem sein an so einem dran zu bleiben. Gegen die 170 PS Diesel von VW und Audi tut er sich auch mächtig schwer.

    Kompressionswerte sind im kalten Zustand mit geöffneter DK bei allen 8 Zylindern um die 9 bar.

    Natürlich will ich den jetzt mit dem extreme auf keinen Fall verkaufen. Jetzt stellt sich mir die Frage wie ich weiter vorgehen soll.

    - Motor reparieren.

    1 Ventilschaftdichtung kostet um die 6, 50 Euro. Werde die Repartur selbst durchführen mit Hilfe eines erfahrenen Mechanikers. Vielleicht hat hier im Forum schonmal jemand Erfahrung damit gemacht und die Dichtungen getauscht. Wollte Zylinder durch Zündkerzenloch mit Druckluft füllen das das Ventil nicht absackt und dann über demontierten Ventildeckel und demontierte Kipphebel die Dichtungen wechseln. Ist das so möglich oder klappt das aus Platztechnischen Gründen nicht?

    Wären im Endeffekt ca. 1000 - 1500 Euro weg. Könnte ihn dann aber mit ruhigem Gewissen verkaufen. Bin aber ehrlich gesagt nicht sonderlich scharf auf die Arbeit.

    - Unter Wert verkaufen.

    Wäre eine weitere Möglichkeit, nur dafür einen Käufer zu finden ist nicht sonderlich leicht. S4 gehen sowieso nicht gerade weg wie warme Semmel und dann noch einen wo der Motor aufgemacht werden müsste wohl erst recht nicht.

    - Umbau auf 2.7 Turbo

    Hatte mich diesbezüglich schon etwas informiert. Motor käme aus Abgasrelevanten gründen nur der aus dem Audi A6 Baujahr 2004 in Frage. Und um einen Plug& Play Umbau handelt es sich dann gerade auch nicht wirklich. Preislich gehe ich von ca. 10000 Euro aus. Allerdings hätte ich meinen Turbo und kenne die momentane Substanz meines S4. Bis auf die Problematik Motor ist er in einem guten Zustand. Noch dazu wäre es dann nicht von der Stange bis auf die paar ABT AS 400 die hier rumgeistern

    - Fahrzeug schlachten

    War ebenfalls schon eine überlegung wert, allerdings komme ich da ca. auf 5000 Euro die relativ schnell verdient sind und wenn dann Motor, Getriebe, Fahrwerk, Leder verkauft sind wirds eine zähe Angelegenheit bis das der Keller wieder leer ist.


    Vielleicht gibt es ja den ein oder anderen der mal in der selben Situation war und den ein oder andere Tipp bereit hat wie ich evtl. ohne den Motor zu öffnen den Ölverbrauch in den Griff bekomme.


    Schonmal vorab Danke für Antworten.
    Geändert von Kn00p! (10.10.2014 um 23:28 Uhr) Grund: Änderung des Themenschwerpunktes

  2. #2
    Erfahrener Benutzer
    Modell
    kein Audi A4/S4
    MKB/GKB
    -/-

    Registriert seit
    27.10.2013
    Mögliche Gründe für Ölverbrennung:

    - Ölabstreifringe
    - Riefen in der Zylinderwand
    - Venilschaftdichtungen
    - Kurbelgehäuseentlüftung

    Ich würde so vorgehen:

    1. Druckverlustprüfung machen, um die Ursache für die geringe Kompression herauszufinden.

    2. Zylinder auf Riefen endoskopieren. Durch die Riefen würde das Öl in den Brennraum gesaugt werden.

    3. Da die Ölabstreifringe bei Dir vor 40.000 Kilometer neu kamen würde ich sie ausschließen. Eine Möglichkeit wäre, dass sie verklebt bzw. festgebacken sind und damit Öl vorbei lassen. Davon habe ich mal bei Audizine beim 4.2 gelesen. Hierfür gibt es Reiniger bzw. Ölzusätze.

    4. Ventil der Kurbelgehäuseentlüftung wechseln.

    Erst dann würde ich den Wechsel der Ventilschaftdichtungen in Betracht ziehen.
    Geändert von Hativ (12.09.2014 um 13:25 Uhr)

  3. #3
    Benutzer Avatar von Kn00p!
    Modell
    Audi S4 8E/B6
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2003
    Motor
    4.2 V8 Quattro
    MKB/GKB
    BBK

    Ort
    Trier
    Registriert seit
    26.09.2012
    Nach der Durckverlustprüfung die ich evtl. morgen machen werde, habe ich auch noch vor die Zylinder zur endoskopieren. Beim letzten mal war leider die Kamera zu dick um durch Zündkerzenloch gucken zu können. Bis dato habe ich noch keinen gefunden der eine passende Kamera besitzt.

    Das Ventil werd ich mir jetzt mal bestellen und auf Verdacht tauschen. Schaden kanns mit Sicherheit nicht.

  4. #4
    Erfahrener Benutzer
    Modell
    kein Audi A4/S4
    MKB/GKB
    -/-

    Registriert seit
    27.10.2013
    Ventil ist 077 103 245 B

  5. #5
    Benutzer Avatar von Kn00p!
    Modell
    Audi S4 8E/B6
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2003
    Motor
    4.2 V8 Quattro
    MKB/GKB
    BBK

    Ort
    Trier
    Registriert seit
    26.09.2012
    Guten Abend,

    werde euch mal mit dem enormen Ölverbrauch bei meinem S4 auf dem laufenden halten. Vielleicht gibt es ja den ein oder anderen der in der selben Situation steckt.

    Habe nun heute mal mich mit der Druckverlustprüfung befasst. Da es in meinen Augen nicht anders funktioniert hat, da unser S4 ja so super geräumig im Motorraum ist, habe ich mir eine kleine Hilfe gebaut um die einzelnen Zylinder auf OT zu stellen. Habe eine alte Zündkerze genommen, die Keramik aufgebrochen und das Innenleben ausgebohrt. Danach noch einen ziemlich passegenauen Stab genommen und fertig war das Hilfsmittel. 6 Gang rein ein Vorderradaufgebockt und die Hilfsvorrichtung in die Zündkerzenbohrung geschraubt. Natürlich alle Zündkerzen vorher rausgenommen das sich sonst das Vorderrad nicht hätte drehen lassen können.
    Danach am Vorderreifen so lange gedreht bis mir der Stab den OT angezeigt hat, bzw. sich begann zu senken. Danach dann den Druckverlustprüfer angeschlossen. Das ganze dann 8 mal.
    Bis auf Zylinder 7, an dem es einen minimalen Druckverust druch die Öffnung für den Ölmessstab gab, sahen alle ganz ordentlich aus. Kein Strömen festzustellen.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_20140913_150904.jpg 
Hits:	97 
Größe:	285,4 KB 
ID:	285322Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_20140913_153644.jpg 
Hits:	100 
Größe:	323,7 KB 
ID:	285326



    Daraus schließe ich dann , 1. Ventile schließen sauber ( Einlass / Auslass ) und Kolbenringe sind bis auf Zylinder 7 in Ordnung. Danach hab ich mir mal die KGE vorgenommen und zum großteil demontiert aber auch hier ist nicht wirklich viel Öl zu finden. Um da eine größere Menge Öl zu finden hätte doch eigentlich auch die Druckverlustprüfung anders ausfallen müssen. Quasi ein Druckverlust über die Kolbenringe.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_20140913_153839.jpg 
Hits:	116 
Größe:	169,4 KB 
ID:	285323

    Liegt der enorme Ölverbrauch wohl an verschlissenen Ventilschaftdichtungen. Demnach habe ich den Ventildeckel demontiert und festgestellt, dass es ohne Ausbau des Motors keine Möglichkeit gibt die Ventilschaftdichtungen zu tauschen, da die Nockenwellen direkt über den Kipphebeln für die Ventile liegen.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_20140913_203217.jpg 
Hits:	136 
Größe:	252,4 KB 
ID:	285324

    Habe mich aus diesem Grund jetzt auch dazu entschlossen den Motor auszubauen und über die nächsten 6 Monate ( Saisonkennzeichen) in Ruhe den Motor instangzusetzten. Komplett Kopf demontieren und von Verkokung befreien. Ist zwar nicht wirklich viel, aber wenn ich gerade dabei bin, kann ich es auch richtig machen denke ich mir.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_20140913_180250.jpg 
Hits:	125 
Größe:	93,7 KB 
ID:	285325

    Habe auf allen 8 Zylinder einen Kompressionsdruck von 9 bar + / - 0,2 im kalten Zustand mit geöffneter DK. Ist der Wert in Ordnung.




    Habe es auf jeden Fall mal heute so durchgeführt. Falls ich nicht komplett auf dem Holzweg war denke ich sollte das Ergenis auch so stimmen.
    Lasse mich aber gerne eines besseren belehren



    Nunja werde versuchen den Thread ein wenig zu pflegen und in regelmäßigen Abständen mit Bildern aktualisieren.

    Gruß

  6. #6
    Benutzer Avatar von Kn00p!
    Modell
    Audi S4 8E/B6
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2003
    Motor
    4.2 V8 Quattro
    MKB/GKB
    BBK

    Ort
    Trier
    Registriert seit
    26.09.2012
    Hatte ja gesagt das ich den Thread ein wenig aufrecht halten will und wenns mir gelingt auch Bilder und Infos liefern. Mit dem Ölverbrauch bei diesem Motor bin ich ja mit Sicherheit nicht der einzigste mit dem Problem.

    Nunja wie auch immer.


    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_20140920_185359.jpg 
Hits:	118 
Größe:	235,2 KB 
ID:	286544


    Habe den Motor die letzten Tage mal weitestgehend demoniert.

    Also Ketten ab und Zylinderköpfe runter.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_20140924_120514.jpg 
Hits:	136 
Größe:	259,7 KB 
ID:	286545Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_20140924_122054.jpg 
Hits:	125 
Größe:	274,3 KB 
ID:	286546Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_20140925_122944.jpg 
Hits:	140 
Größe:	288,3 KB 
ID:	286547

    Laufbahnen befinden sich meiner Meinung nach noch in einem akzeptablen Zustand.

    Ablagerung auf den Zylindern und Ventilen ist meiner Meinung nach schon extrem. Denke da ist noch mehr Faul als nur die Ventilschaftdichtungen. Die Ablagerungen auf den Zylindern sind brößelig und lassen sich durch drüberreiben mit dem Finger entfernen. Die untere Schicht ist jedoch eingebrandt und lässt sich nicht wirklich entfernen.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_20140925_123724.jpg 
Hits:	131 
Größe:	312,7 KB 
ID:	286548Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_20140925_123757.jpg 
Hits:	133 
Größe:	208,2 KB 
ID:	286549Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_20140926_200234.jpg 
Hits:	130 
Größe:	266,0 KB 
ID:	286550



    Falls ich heute noch Zeit finden sollte, werde ich noch weiter demoniteren und die Kipphebel ausbauen. Will selbst mal einen Blick auf die Ventilschaftdichtungen werfen. Nächste Woche telefoniere ich dann mit meinem Motoreninstandsetzer und werde mit ihm die weitere Vorgehensweise besprechen. Kolbenringe will ich ebenfalls direkt erneuern. Wurden zwar erst vor knapp 40.000 km von Audi erneuert, jedoch finde ich 9 Bar Kompression etwas gering. Habe mal gehört das 9 Bar Verschleißgrenze ist und sie eigentlich um die 12 Bar liegen sollten.

    Vielleicht hat ja noch der ein oder andere nützliche Tipps für mich, was ich auf jedenfall mit erneuern sollte.

    Grüße

    Christopher
    Geändert von Kn00p! (28.09.2014 um 18:35 Uhr) Grund: Bilder sollten jetzt klappen

  7. #7
    Erfahrener Benutzer
    Modell
    kein Audi A4/S4
    MKB/GKB
    -/-

    Registriert seit
    27.10.2013
    Die Bilder gehen nicht, Christopher

  8. #8
    Benutzer Avatar von Kn00p!
    Modell
    Audi S4 8E/B6
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2003
    Motor
    4.2 V8 Quattro
    MKB/GKB
    BBK

    Ort
    Trier
    Registriert seit
    26.09.2012
    Bilder sollten jetzt funktionieren. Werde mir auf jeden fall mal eine besser Kamera danabenlegen um Bilder zu machen. Quali ist nicht die beste.

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Avatar von TurboInge
    Modell
    Audi S4 8E/B6
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2004
    Motor
    4.2 V8 Quattro
    MKB/GKB
    BBK

    Ort
    Kassel/Fritzlar
    Registriert seit
    08.08.2010
    Wie ist die aktuelle Lage?
    100% Sauger,beatmet werden nur Tote! Gruß Ingmar

  10. #10
    Benutzer Avatar von Kn00p!
    Modell
    Audi S4 8E/B6
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2003
    Motor
    4.2 V8 Quattro
    MKB/GKB
    BBK

    Ort
    Trier
    Registriert seit
    26.09.2012
    So... nochmal ein kleines Update.


    Wirklich viel getan hat sich die letzte Woche leider nicht mehr.
    Habe mit meinem Motoreninstandsetzter gesprochen und werde evtl. kommende Woche mal mit den Teilen zu ihm fahren und wir werden alles weitere besprechen.

    Sobald es was neues gibt werd ich es posten.

    Guß

  11. #11
    Benutzer Avatar von Kn00p!
    Modell
    Audi S4 8E/B6
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2003
    Motor
    4.2 V8 Quattro
    MKB/GKB
    BBK

    Ort
    Trier
    Registriert seit
    26.09.2012
    So ... heute mal nochmal ein kleines Update,


    war heute mittag mal bei meinem Motoreninstandsetzer. Der hat sich die ganze Sache mal angeschaut. 2 Kolben lassen sich ziemlich stark wackeln. Lässt mal vorerst nichts gutes erahnen. Werde mal in der nächsten Woche soweit es die Zeit zulässt den Block zu demontieren, also Kolben raus. Danach mal alles komplett reinigen und mit ihm zusammen alles vermessen. Danach wird sich dann herausstellen was gemacht werden muss.

  12. #12
    Benutzer Avatar von Kn00p!
    Modell
    Audi S4 8E/B6
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2003
    Motor
    4.2 V8 Quattro
    MKB/GKB
    BBK

    Ort
    Trier
    Registriert seit
    26.09.2012
    Hallo,

    gestern kam ich mal dazu die Kolben und Kurbelwelle auszubauen. Werde heute mal alles reinigen und dann im Laufe der Woche die Zylinderköpfe demontieren. Diese dann ebenfalls reinigen und mit allem nochmal zum Motoreninstandsetzer zum vermessen. Danach wird sich dann entscheiden was genau gemacht werden muss. Hoffe es liegt nur an den Kolbenringen und/ oder Ventilschaftdichtungen. Alles andere kann bei einem Alusilmotorblock preislich ziemlich in die Höhe steigen.

    Hier noch paar Bilder.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_20141104_142607.jpg 
Hits:	107 
Größe:	216,9 KB 
ID:	288667Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_20141104_142718.jpg 
Hits:	102 
Größe:	244,6 KB 
ID:	288668Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_20141104_142725.jpg 
Hits:	108 
Größe:	276,5 KB 
ID:	288669

    Gruß

  13. #13
    Benutzer Avatar von TomS4V8
    Modell
    Audi S4 8E/B7
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2007
    Motor
    4.2 V8 Quattro
    MKB/GKB
    BBK

    Registriert seit
    15.10.2014
    Worauf ist beim Abbau der Ansaugbrücke zu achten,will die mal reinigen lassen

  14. #14
    Benutzer Avatar von Kn00p!
    Modell
    Audi S4 8E/B6
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2003
    Motor
    4.2 V8 Quattro
    MKB/GKB
    BBK

    Ort
    Trier
    Registriert seit
    26.09.2012
    Wirklich zu beachten gibt's dabei nichts. Nur aufpassen das kein Dreck in die Einlasskanäle fällt, wenn die Saugrohrumschaltung demontiert wird.

    Gruß

  15. #15
    Benutzer Avatar von Kn00p!
    Modell
    Audi S4 8E/B6
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2003
    Motor
    4.2 V8 Quattro
    MKB/GKB
    BBK

    Ort
    Trier
    Registriert seit
    26.09.2012
    Hallo,

    Motorblock und Kolben sind jetzt beim Motoreninstandhalter. Der wird die Teile jetzt sobald er Zeit findet komplett vermessen. Zylinderköpfe werden jetzt ebenfalls von ihm begutachtet. Mal schauen was dabei rauskommt.

    Sobald es was neues gibt, werde ich es verraten

    Gruß

  16. #16
    Benutzer Avatar von sHiNNOs
    Modell
    Audi S4 8E/B7
    Bauform
    Limousine
    Baujahr
    2005
    Motor
    4.2 V8 Quattro
    MKB/GKB
    BBK

    Ort
    Haiger
    Registriert seit
    18.08.2012
    Interessant, bin auf neue Infos gespannt, abonnier das mal hier.

  17. #17
    Benutzer Avatar von Kn00p!
    Modell
    Audi S4 8E/B6
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2003
    Motor
    4.2 V8 Quattro
    MKB/GKB
    BBK

    Ort
    Trier
    Registriert seit
    26.09.2012
    So es gibt wieder Infos über den Zustand des Motors.

    Der Motoreninstandsetzer hat angerufen und gemeint, dass er den Motorblock komplett vermessen hat und keine Mängel / größere Abweichungen feststellen konnte. Er meint der Block wäre also im guten Zustand.
    Bei den Zylinderköpfen sieht es da anders aus. Ventilführungen der Auslassseite sind verschlissen, die auf der Einlassseite sind noch in Ordnung. Ventilschaftdichtungen sind auch noch im guten Zustand; Einlass wie Auslassseitig.
    Nun stellt sich jedoch die Frage woher der Verbrauch von 3 Liter Öl kommen soll. Dem Verschleiß nach sollte eher ab und an mal eine kleine blaue Wolke zu sehen sein.
    Jedoch ist es bei mir der Fall, dass er manchmal nach dem Starten ca. 10 Sekunden eine blau schwarze Wolke schmeißt und ich hinter mir fast nichts mehr sehe.
    Habe eigentlich auf ein klareres Ergebniss gehofft. Da ich mich entschlossen habe den Wagen zu behalten, werde ich vorerst mal alle Führungen, Schaftdichtungen und Kolbenringe erneuern. Nur fraglich ob sich die ganze Sache lohnt und es sich danach mit dem Ölverbrauch besser.

    Sonst noch jemand eine Idee was die Ursache dafür sein könnte ?

    Gruß

  18. #18
    Benutzer Avatar von Kn00p!
    Modell
    Audi S4 8E/B6
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2003
    Motor
    4.2 V8 Quattro
    MKB/GKB
    BBK

    Ort
    Trier
    Registriert seit
    26.09.2012
    Hallo zusammen,

    folgendes Problem. Mein Motorenbauer hat sich gerade eben bei mir gemeldet und gemeint, dass er keine neuen Führungen auftreiben kann. Weder bei seinen Lieferanten noch bei Audi selbst gibts die einzlen zu kaufen.

    Wollen jetzt mal eine Führung rausnehmen und komplett vermessen und dann schauen ob es ähnliche in einem anderen Motor gibt und diese dann gegebenenfalls bearbeiten.

    Jemand eine Idee wo ich/ wir solche Führungen herbekommen könnten.

    Führt es zu Problemen wenn man sich Ventilführungen quasi selbst baut / aus Vorhandenem nacharbeitet ?


    Der Motor geht mir solangsam wirklich tierisch auf die Nerven .

    Habe immer noch die Sorge, dass wenn ich den Motor wieder zusammenbaue sich nichts an dem Ölverbrauch verbessert hat.


    Da die Schäuche der KGE doch ziemlich ölig waren, wollte ich einen Catchtank verbauen das sich mal die ganze Flüssigkeit aus den Dämpfen da absetzt. Schonmal jemand einen verbaut beim S4?


    Gruß

  19. #19
    Benutzer Avatar von Kn00p!
    Modell
    Audi S4 8E/B6
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2003
    Motor
    4.2 V8 Quattro
    MKB/GKB
    BBK

    Ort
    Trier
    Registriert seit
    26.09.2012
    Hallo ...

    nach langem Warten habe ich gestern endlich wieder meine Teile vom Motorenbauer zurückbekommen.
    Wie schon bereits erwähnt ist der Block in einem guten Zustand und das Vermessen ergab nichts auffälliges.

    Kolbenringe waren ebenfalls nicht verklebt. Also wurde nach genauerer Begutachtung der Zylinderköpfe festgestellt das die auslassseitigen Ventilführungen verschlissen sind und erneuert werden müssen. Dies wurde nun auch erledigt und im Anschluss direkt die Ventilsitze neu gefräst und Ventile neu eingeschliffen. Dabei hatte ein Auslassventil einen kleinen Knicks und wurde ebenfalls erneuert. Zu guter letzt noch die Zylinderköpfe geplant und zusammengebaut.

    Werde jetzt am Samstag mal beginnen alle Teile komplett zu reinigen und beginne dann mal mit dem Zusammenbau. Alle Schrauben und Dichtung sind schon bei Audi bestellt. Ketten werden ebenfalls, obwohl sie erst vor 40.000 km erneuert wurden erneuert.

    Glaube aber allerdings irgendwie nicht daran, dass nach dieser Prozedur mein Ölverbrauch behoben ist. Hatte gehofft, dass evtl. ein verklebter Kolbenring oder etwas gravierendes für den Ölverbrauch verantwortlich ist.
    Werde versuchen auch noch einige Bilder vom Zusammenbau hier hochzuladen.


    Gruß
    Christopher

  20. #20
    Erfahrener Benutzer
    Modell
    kein Audi A4/S4
    MKB/GKB
    -/-

    Registriert seit
    27.10.2013
    Drück Dir die Daumen!

Ähnliche Themen

  1. Audi A6 C5 2.7 V6 BiTurbo - Ölverbrauch??
    Von 58boi58 im Forum Andere Automarken und Typen
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 11.04.2014, 15:34
  2. 8D/B5 - Ölverbrauch Audi A4 B5 1.6 MKB: ADP
    Von Rotlicht im Forum Motor, Getriebe & Abgasanlage
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 15.09.2013, 20:37
  3. A3 komische anspring Problematik....
    Von Flodol im Forum Andere Automarken und Typen
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 10.09.2012, 18:28
  4. 8E/B6 - Problematik bei Tieferlegung von Quattro?????
    Von BruceBeckam77 im Forum Fahrwerk
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 08.05.2011, 21:28
  5. Re: Das Ende der Querlenker-Problematik?
    Von QuattroWarrior im Forum Fahrwerk
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 27.02.2006, 21:52

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •