Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 23
  1. #1
    Benutzer Avatar von nogaroA4
    Modell
    Audi A4 8D/B5
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    1997
    Motor
    1.8
    MKB/GKB
    ADR/DHZ

    Ort
    Gerlingen
    Registriert seit
    24.08.2014

    Ventieldeckeldichtung wechseln

    Servus Leute,

    Ich muss bei mir die Ventieldeckeldichtung wechseln. Alle Teile werden OE Audi werden, aber ich benötige die Reihenfolge in der Schrauben wie Sie geöffnet werden und in welcher Reihenfolge Sie geschlossen und mit welchem Drehmomment Sie wieder angezogen werden. Bei meinem S6 waren das glaub 15 Nm gewesen.
    Ferner scheiden sich wohl die Geister wenn es darum geht Dichtmittel zu verwenden. Bei meinem S6 wurde das bei 2 Stellen ( Nockenwelle ) vorgegeben sonst nirgends. Gibts diese Stellen beim 1.8l auch ?

    Leider finde ich ausgerechnet so was einfaches wie die VDD Wechsel im "So wird´s gemacht " nicht, was ich schon sehr schwach finde.

    Evtl. kann mir jemand hier die nötigen Infos geben !
    Gruß Peter
    Audi A4 B5 1.8l ADR (1997 ) Spritmonitor.de Audi A6 C4 2.2l 20 V Turbo AAN ( 1996 ) Spritmonitor.de

  2. #2
    Moderator/Redakteur/Forensponsor Avatar von mounty
    Modell
    kein Audi A4/S4

    Ort
    D-Row
    Registriert seit
    02.02.2003
    Schrauben kannste ohne Reihenfolge lösen und werden mit 10NM über Kreuz festgezogen.

    - Die beiden Kanten an den Dichtflächen Doppellagerdeckel/Zylinderkopf mit einem kleinen Schraubendreher vorsichtig dünn mit Dichtmittel abdichten
    - Die beiden Kanten an den Dichtflächen Hydraulischer Kettenspannerr/Zylinderkopf bzw. Nockenwellenversteller/Zylinderkopf mit einem kleinen Schraubendreher vorsichtig dünn mit Dichtmittel abdichten.
    Die STVO behindert meinen Fahrstil Kein Technischer Support per PN

  3. #3
    Benutzer Avatar von nogaroA4
    Modell
    Audi A4 8D/B5
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    1997
    Motor
    1.8
    MKB/GKB
    ADR/DHZ

    Ort
    Gerlingen
    Registriert seit
    24.08.2014
    Zitat Zitat von mounty Beitrag anzeigen
    - Die beiden Kanten an den Dichtflächen Doppellagerdeckel/Zylinderkopf mit einem kleinen Schraubendreher vorsichtig dünn mit Dichtmittel abdichten
    Doppellagerdeckel/Zylinderkopf ?? Sorry, ich weiß nicht was das ist, da ich Ihn ja auch noch nie offen hatte. Wo finde ich das und Dichtmittel unter oder besser auf die Dichtung ?

    Zitat Zitat von mounty Beitrag anzeigen
    - Die beiden Kanten an den Dichtflächen Hydraulischer Kettenspannerr/Zylinderkopf bzw. Nockenwellenversteller/Zylinderkopf mit einem kleinen Schraubendreher vorsichtig dünn mit Dichtmittel abdichten.
    Der Kettenspanner ist ganz hinten meines Wissens... oder also die Kette habe ich an Bildern gesehen das die hinten sitzt im Gegensatz zu dem S6 MkB: AAN !!
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken SAM_0452.jpg   SAM_0453.jpg   SAM_0454.jpg  
    Geändert von nogaroA4 (08.09.2014 um 07:27 Uhr)
    Gruß Peter
    Audi A4 B5 1.8l ADR (1997 ) Spritmonitor.de Audi A6 C4 2.2l 20 V Turbo AAN ( 1996 ) Spritmonitor.de

  4. #4
    Moderator/Redakteur/Forensponsor Avatar von mounty
    Modell
    kein Audi A4/S4

    Ort
    D-Row
    Registriert seit
    02.02.2003
    Das Dichtmittel kommt auf den Zylinderkopf an die Übergänge der beschriebenen Teile, einfach Deckel abbauen und dann sieht man es. Es kommt einfach Dichtmittel in die ecken wo die Dichtung evtl nicht zu 100% aufliegt da da ne Ecke oder Kurve ist um zu gewährleisten das sie da auch dicht ist.
    Die STVO behindert meinen Fahrstil Kein Technischer Support per PN

  5. #5
    Benutzer Avatar von nogaroA4
    Modell
    Audi A4 8D/B5
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    1997
    Motor
    1.8
    MKB/GKB
    ADR/DHZ

    Ort
    Gerlingen
    Registriert seit
    24.08.2014
    Na dann werde ich mal mein bestes versuchen. Jeder Motor ist anderst. Dichtung ist bestellt sowie Ölabstreifer den ich dann auch gleich noch mitwechseln tue. Allerdings ist mir der Sinn dieses Teils noch nicht so logisch ! Was streift der denn beim Öl ab ??
    Gruß Peter
    Audi A4 B5 1.8l ADR (1997 ) Spritmonitor.de Audi A6 C4 2.2l 20 V Turbo AAN ( 1996 ) Spritmonitor.de

  6. #6
    Erfahrener Benutzer
    Modell
    kein Audi A4/S4

    Ort
    Wüsting / Oldenburg (oldb)
    Registriert seit
    04.06.2011
    Ich habe bei meinem noch nie dichtmasse genommen für die VDD wenn die neu genommen wird bisher immer dicht gewesen
    Gruß Fabian

  7. #7
    Benutzer Avatar von nogaroA4
    Modell
    Audi A4 8D/B5
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    1997
    Motor
    1.8
    MKB/GKB
    ADR/DHZ

    Ort
    Gerlingen
    Registriert seit
    24.08.2014
    Ich habe ja geschrieben, das sich da die Geister daran scheiden.
    Bei meinem S6 wurden 4 Stellen beschrieben an den Nockenwellen wo man etwas Dichtmittel verwenden sollte. Der ist auf jedenfall meines Wissens dicht. Wenn es ohne gehen würde wäre ich natürlich erfreut. Eigentlich sollte eine VDD ohne Dichtmasse dicht sein...theoretisch jedenfalls.
    Gruß Peter
    Audi A4 B5 1.8l ADR (1997 ) Spritmonitor.de Audi A6 C4 2.2l 20 V Turbo AAN ( 1996 ) Spritmonitor.de

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Avatar von Gaston
    Modell
    Audi A4 8E/B6
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2002
    Motor
    1.8 T
    MKB/GKB
    AVJ/ FPS

    Ort
    Bern, CH
    Registriert seit
    15.09.2013
    Zitat Zitat von audia4avantbra Beitrag anzeigen
    Ich habe bei meinem noch nie dichtmasse genommen für die VDD wenn die neu genommen wird bisher immer dicht gewesen
    Das sollte auch so sein, hat man schließlich schon beim Käfer hinbekommen.
    Oder ist das mit dem Dichtmittel "Vorsprung durch Technik" ???
    Lieber nen tiefen Schwerpunkt als einen schweren Tiefpunkt

  9. #9
    Benutzer Avatar von nogaroA4
    Modell
    Audi A4 8D/B5
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    1997
    Motor
    1.8
    MKB/GKB
    ADR/DHZ

    Ort
    Gerlingen
    Registriert seit
    24.08.2014
    Na ja... willst Du den Käfer Motor mit unseren Audi Motoren vergleichen ?
    Gruß Peter
    Audi A4 B5 1.8l ADR (1997 ) Spritmonitor.de Audi A6 C4 2.2l 20 V Turbo AAN ( 1996 ) Spritmonitor.de

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Avatar von 1.8TEE
    Modell
    Audi A4 8D/B5
    Bauform
    Limousine
    Baujahr
    2000
    Motor
    1.8 T
    MKB/GKB
    ANB / EHV

    Ort
    Beim Kressepark
    Registriert seit
    13.08.2004
    Zitat Zitat von audia4avantbra Beitrag anzeigen
    Ich habe bei meinem noch nie dichtmasse genommen für die VDD wenn die neu genommen wird bisher immer dicht gewesen
    mounty hat nur wiedergegeben wie es Audi im Rep-Faden vorschreibt und auch im ETKA ist das Dichtmittel als "mit zu verwenden" mit angegeben.
    Die werden sich auf Grund von Vertigungstoleranzen schon etwas dabei gedacht haben um Wiederholreperaturen zu vermeiden.
    Wenn du es bisher ohne Dichtmittel gemacht hast,war das wohl Glück

    Gruß Steffen
    Soundfile 1.8T
    BEX by TAZ


  11. #11
    Benutzer Avatar von nogaroA4
    Modell
    Audi A4 8D/B5
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    1997
    Motor
    1.8
    MKB/GKB
    ADR/DHZ

    Ort
    Gerlingen
    Registriert seit
    24.08.2014
    Die Frage war auch wenn, dann wo soll ds Dichtmittel hin. Es wäre schon blöd, wenn ich den Deckel weg habe und dann mich fragen muss wo das Dichtmittel hin muß. Mein Audi Händer meinte, es müsse da hin, wo es möglich wäre, das die Dichtung nicht komplett abdichten kann. Also nach den ganzen Tipps ( Dafür mal ein herzliches Danke ) hoffe ich das ich die Dicht rein bekomme.
    Als Dichtmittel sollte das Hylomar M doch ausreichend sein !!
    Gruß Peter
    Audi A4 B5 1.8l ADR (1997 ) Spritmonitor.de Audi A6 C4 2.2l 20 V Turbo AAN ( 1996 ) Spritmonitor.de

  12. #12
    Benutzer Avatar von nogaroA4
    Modell
    Audi A4 8D/B5
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    1997
    Motor
    1.8
    MKB/GKB
    ADR/DHZ

    Ort
    Gerlingen
    Registriert seit
    24.08.2014
    Hi Leute...

    Es ist geschafft. VDD ist gewechselt und auch Dicht soweit ich es beurteilen kann und das OHNE Dichtmittel
    Allerdings lief er dann wieder stotternd und habe mir gedacht den G62 ( Kühlmittelteperatursensor ) auch gleich auszuwechseln.
    Danach startete er auf Knopfdruck Allerdings war er da auch schon nicht mehr richtig kalt. Das wird sich morgen zeigen, wenn er richtig kalt ist und ich das erste mal starte.
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken WP_20140913_13_47_20_Pro[1].jpg   WP_20140913_13_46_55_Pro[1].jpg   WP_20140913_13_46_38_Pro[1].jpg  
    Gruß Peter
    Audi A4 B5 1.8l ADR (1997 ) Spritmonitor.de Audi A6 C4 2.2l 20 V Turbo AAN ( 1996 ) Spritmonitor.de

  13. #13
    Erfahrener Benutzer
    Modell
    kein Audi A4/S4

    Ort
    Wüsting / Oldenburg (oldb)
    Registriert seit
    04.06.2011
    Top

    Wenn nach ca 50km nichts am süffen ist ist die auch dicht.
    ich persönlich finde es super dass auch du die neue VDD ohne dichtkleistern eingebaut hast
    Gruß Fabian

  14. #14
    Benutzer Avatar von nogaroA4
    Modell
    Audi A4 8D/B5
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    1997
    Motor
    1.8
    MKB/GKB
    ADR/DHZ

    Ort
    Gerlingen
    Registriert seit
    24.08.2014
    Dafür habe ich auch ne halbe Eweigkeit gebraucht Grad wenn man hinten bei der Steuerkette versucht was hinzukleistern man denk ich dadurch das man da schlecht hinkommt eher zu viel hin macht und dann eher was undicht werden könnte weil das eben dann ungleich wird. Deshalb habe ich mich eben dafür entschieden die Dichtung auf Risiko ohne Dichtmasse zu verbauen. Schließlich ist das ne Original Audi Dichtung und daher bin ich davon ausgegangen das die keinen Schrott verkaufen für das Geld, wenn man eine von Erling für die Hälfte bekommt.

    Ich habe mir grad den G62 angesehen und wie auf den Bildern und etwas verölt zu sein. Aber abgesehen davon sind auch im Gehäuse einige Risse. Ich habe die Befürchtung das irgendwie Öl ins Kühlerwasser gekommen ist. Wäre das möglich ??
    Gruß Peter
    Audi A4 B5 1.8l ADR (1997 ) Spritmonitor.de Audi A6 C4 2.2l 20 V Turbo AAN ( 1996 ) Spritmonitor.de

  15. #15
    Erfahrener Benutzer
    Modell
    kein Audi A4/S4

    Ort
    Wüsting / Oldenburg (oldb)
    Registriert seit
    04.06.2011
    Ich verbaue nur elring o. Original..... Elring steht dem im nichts nach die sind top
    Dass ist kein Öl ...dass sind Frostschutz rûckstände die so ölig aussehen und es schmierig macht
    Gruß Fabian

  16. #16
    Benutzer Avatar von nogaroA4
    Modell
    Audi A4 8D/B5
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    1997
    Motor
    1.8
    MKB/GKB
    ADR/DHZ

    Ort
    Gerlingen
    Registriert seit
    24.08.2014
    Ich dachte weil die VDD undicht war könnte Öl in den Kühlkreislauf gekommen sein.
    Also brauche ich mir keine Sorgen zu machen
    Also bei der nächsten kann ich dann auch Erling VDD´s nehmen. Wie sieht es bei Teilen von anderen Herstellern aus. Kaufst Du da auch nur OE oder auch mal Teile Erstausrüstern wie z.B. Bosch, Hella, Behr ect. ?
    Gruß Peter
    Audi A4 B5 1.8l ADR (1997 ) Spritmonitor.de Audi A6 C4 2.2l 20 V Turbo AAN ( 1996 ) Spritmonitor.de

  17. #17
    Moderator/Redakteur/Forensponsor Avatar von mounty
    Modell
    kein Audi A4/S4

    Ort
    D-Row
    Registriert seit
    02.02.2003
    Also durch ne defekte VDD kann kein Öl ins Kühlwasser kommen, jedenfalls nicht bei deinem Motor. Und obs gut war sie ohne Dichtmittel zu verbauen wird sich erst später zeigen und nicht schon nach 50km behaupte ich. Aber wenns dicht bleibt ists ja gut, Audi arbeitet halt mit 150% Sicherheit damit der Kunde normal nicht wieder kommen muss, was natürlich nicht immer klappt, dann aber am Mechaniker oder den Teilen selber liegt und nicht an der Arbeitsanleitung
    Die STVO behindert meinen Fahrstil Kein Technischer Support per PN

  18. #18
    Benutzer Avatar von nogaroA4
    Modell
    Audi A4 8D/B5
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    1997
    Motor
    1.8
    MKB/GKB
    ADR/DHZ

    Ort
    Gerlingen
    Registriert seit
    24.08.2014
    Ein Audi Mechaniker darf auch keine 3 Stunden für den Wechsel der VDD brauchen. Wenn man das privat macht kann man ein ganzen Tag ( theoretisch ) arbeiten und hat nur Teilekosten . Das teuerste an diversen Arbeiten ist immer der Arbietslohn.
    Ich bin Optimistisch das die dicht bleibt...
    Jetzt weiß ich jedenfalls wie man die wechselt und wenn die Undicht wird...kommt halt noch mal eine rein. Kostet ja nicht die Welt
    Ich prüfe auch nach jeder Fahrt ob se noch Dicht ist. Das wird auch kein Fahrer machen, der ordenlich gelöhnt hat und erwartet das alles perfekt gemacht ist.

    Der TIPP mit dem G62 war echt Super.. ich denke nämlich das genau der das Problem war. In dem alten ist das Gehäuse geplatzt bzw. Risse drin, sodaß man mit dem Fingernagel den Riss öffnen kann.
    Gruß Peter
    Audi A4 B5 1.8l ADR (1997 ) Spritmonitor.de Audi A6 C4 2.2l 20 V Turbo AAN ( 1996 ) Spritmonitor.de

  19. #19
    Erfahrener Benutzer
    Modell
    kein Audi A4/S4

    Ort
    Wüsting / Oldenburg (oldb)
    Registriert seit
    04.06.2011
    Zu deiner Frage zu den Ersatzteilen .... Es gibt so ein paar Dinge die man original holen sollte wie zB kette inkl Spanner,querlenker Satz ,lmm,Fühler etc da diese vom Zubehör eher Müll sind,dass wird dir hier aber auch immer gesagt ob OEM gekauft werden soll ansonsten schaue ich nach namenhafter marken ware. Mit der Zeit des Schraubens und dem Forum weis man was gut und was Schrott ist.
    Gruß Fabian

  20. #20
    Benutzer Avatar von nogaroA4
    Modell
    Audi A4 8D/B5
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    1997
    Motor
    1.8
    MKB/GKB
    ADR/DHZ

    Ort
    Gerlingen
    Registriert seit
    24.08.2014
    Kette Spanner gibts auch im Zubehör ? ( wusste ich nicht das es diese auch bei Fremdherstellern gibt )
    Querlenker von z.B. Lemförder sind Müll ? ( würde ich nur von dem Hersteller nehmen )
    LMM von z.B. Bosch ist Müll ? ( würde ich nur von dem nehmen )
    Fühler von Behr/Hella auch Müll ? ( Klima/Kühlung Bereich würde ich da nur nehmen )

    Ich habe bei meinem S6 es immer so gehalten, das ich nur Teile nahmenhafter Hersteller genommen habe, die bekannt sind in den besagten Bereichen führend zu sein. Peislich ist da trotz Firmenrabatt immer noch ne Menge zu sparen.
    Die Frage ist was an OE Teilen so viel besser ist als an Aftermaketteilen !
    Gruß Peter
    Audi A4 B5 1.8l ADR (1997 ) Spritmonitor.de Audi A6 C4 2.2l 20 V Turbo AAN ( 1996 ) Spritmonitor.de

Ähnliche Themen

  1. 8E/B7 - Glühkerzen wechseln
    Von Donlende im Forum Motor, Getriebe & Abgasanlage
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 14.08.2012, 09:02
  2. 8E/B6 - Kupplung wechseln
    Von Paisy im Forum Motor, Getriebe & Abgasanlage
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 03.01.2012, 22:17
  3. 8E/B6 - Handbremsknopf wechseln
    Von lala813 im Forum Innenraum
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 12.12.2011, 21:28
  4. 8E/B6 - Scheibenrahmen wechseln
    Von Gudi im Forum Karosserie
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 03.05.2011, 22:01
  5. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 15.04.2007, 14:31

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •