Ergebnis 1 bis 19 von 19
  1. #1
    Benutzer
    Modell
    Audi A4 8H/B7
    Bauform
    Cabrio
    Baujahr
    2006
    Motor
    2.0 TFSI
    MKB/GKB
    BWE/HHD

    Registriert seit
    18.10.2012

    Bremsdruck zu weich

    Hallo mounty,

    Habe folgendes Problem: Nachdem ich Bremsklötze u. Scheiben erneuert habe, ist mir aufgefallen daß der Bremspedaldruck nach Starten des Motor's nachgiebt und ich das Pedal fast bis zum Bodenblech durchtreten kann.
    Durch zweimaliges Pumpen ist zwar wieder mehr Pedaldruck vorhanden, aber immer noch zu weich.
    Bei ausgeschaltetem Motor ist der Pedaldruck richtig hart, wie er sein soll. Kann sein daß das Problem schon vorher da war und ich nicht darauf geachtet habe.
    War am Freitag noch in der Werkstatt, habe aber für Bremsentlüftung bzw. Flüssigkeitswechsel keinen Termin mehr bekommen.
    Die Bremswirkung auf dem Bremsenprüfstand war gleichmäßig und ok
    Die Staubmanschetten der Radbremszylinder sind trocken
    Habe die Bremse heute nochmals auf einwandfreien Sitz kontrolliert, alles i.O.

    Mir ist klar daß eine Ferndiagnose nicht möglich ist, aber vielleicht ist das Problem Dir schon einmal untergekommen, so daß ich der Werkstatt gezielt Angaben machen kann

    Mit freundlichen Grüßen

    wiwo

  2. #2
    Benutzer
    Modell
    Audi A4 8K/B8
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2014
    Motor
    2.0 TDI Quattro
    MKB/GKB
    CMGB

    Registriert seit
    23.08.2011
    Das ist doch völlig normal, dass du beim ersten Mal das Bremspedal bis zum Boden drücken kannst nachdem du die Bremse gewechselt hast. Hast ja schließlich den Bremskolben zurück gedrückt.

  3. #3
    Benutzer
    Modell
    Audi A4 8H/B7
    Bauform
    Cabrio
    Baujahr
    2006
    Motor
    2.0 TFSI
    MKB/GKB
    BWE/HHD

    Registriert seit
    18.10.2012
    Hallo Alex, nicht normal wäre, wenn ich den Kolben nicht beigepumpt hätte

    Aber genau wg. solchen Antworten, habe ich die Frage an mounty gestellt

    Gruß: wiwo

  4. #4
    Benutzer
    Modell
    Audi A4 8K/B8
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2014
    Motor
    2.0 TDI Quattro
    MKB/GKB
    CMGB

    Registriert seit
    23.08.2011
    Dann schreib ihm eine PN und mach kein öffentlichen Thread auf!

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Avatar von Fernmelder
    Modell
    Audi A4 8E/B7
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2005
    Motor
    2.0 TDI
    MKB/GKB
    BLB/GYJ

    Ort
    D-89xxx
    Registriert seit
    02.07.2007
    @Alex_991 Hast du dir mal die Signatur von mounty angekuckt? Da steht klar, kein technischer Support via PN!

    A4 Regionalgruppe Ulm
    In Ulm und um Ulm herum schrauben wir wie dumm

  6. #6
    Benutzer
    Modell
    Audi A4 8K/B8
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2014
    Motor
    2.0 TDI Quattro
    MKB/GKB
    CMGB

    Registriert seit
    23.08.2011
    Nein, habe ich nicht gesehen.

  7. #7
    Moderator/Redakteur/Forensponsor Avatar von mounty
    Modell
    kein Audi A4/S4

    Ort
    D-Row
    Registriert seit
    02.02.2003
    Wieviel km wurden nach dem Wechsel gefahren? Wenn die Beläge noch nicht eingeschliffen sind kann es etwas dauern bis sie eingefahren sind und du richtig Druck hast. Wurden die Federn eingebaut?
    Die STVO behindert meinen Fahrstil Kein Technischer Support per PN

  8. #8
    Benutzer
    Modell
    Audi A4 8H/B7
    Bauform
    Cabrio
    Baujahr
    2006
    Motor
    2.0 TFSI
    MKB/GKB
    BWE/HHD

    Registriert seit
    18.10.2012
    Hallo mounty, gefahren bin ich ca. 100 km, die Reibfläche auf den Scheiben ist sauber, also keine Korrosionsschutzfarbe mehr darauf

    Die Feder ist nur eine breite Spange die in der Mitte eine Nase hat, die in die Aussparung des äußeren Belages einrastet, wenn die
    beiden Spangenarme hinter Träger gespannt werden. Kann eigentlich nicht falsch montiert werden.

    Meinst Du das mit Federn?

  9. #9
    Benutzer Avatar von KingOfCustoms
    Modell
    Audi A4 8E/B6
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2003
    Motor
    2.5 TDI V6 Quattro
    MKB/GKB
    AKE/GBG

    Ort
    Sassenburg
    Registriert seit
    07.08.2011
    Welche Bremsbeläge hast du verbaut? Ich habe zb. die ATE Ceramic und sie sind bisshen weicher als die normale Bremsbeläge. Dadurch ist das Bremspedal auch weicher.

  10. #10
    Benutzer
    Modell
    Audi A4 8H/B7
    Bauform
    Cabrio
    Baujahr
    2006
    Motor
    2.0 TFSI
    MKB/GKB
    BWE/HHD

    Registriert seit
    18.10.2012
    Hallo King, Die habe ich auch, hatte ich auch auf meinem 320 d drauf, aber nicht diesen weichen Pedaldruck

    werde am Montag Bremsflüssigkeit wechseln lassen lt. Wartungsheft vor 3 Jahren durchgeführt

    Bin gespannt ob sich da was herausstellt

  11. #11
    Inaktiv/gesperrt
    Modell
    Audi A4 8D/B5
    Bauform
    Limousine
    Baujahr
    1995
    Motor
    2.6 V6 Quattro
    MKB/GKB
    ABC

    Registriert seit
    14.09.2012
    Weiches pedal wegen weicher Beläge? Hast da küchenschwämme verbaut? Wenn ist da luft im system oder ihr habt euch den bremskraftverstärker beim ersten pumpen versaut. Man pumpt kleine Schübe. Au dem grund damjt intern nicht das gummi/ mebran reißt. Fahr in die werkstatt und lass erstamal richtig entlüften. Dann klappts auch mit dem Rest

  12. #12
    Moderator/Redakteur/Forensponsor Avatar von mounty
    Modell
    kein Audi A4/S4

    Ort
    D-Row
    Registriert seit
    02.02.2003
    Zitat Zitat von wiwo150 Beitrag anzeigen
    Die Feder ist nur eine breite Spange die in der Mitte eine Nase hat, die in die Aussparung des äußeren Belages einrastet, wenn die
    beiden Spangenarme hinter Träger gespannt werden. Kann eigentlich nicht falsch montiert werden.

    Meinst Du das mit Federn?
    Genau das meinte ich mit den Federn, denn wenn die fehlen gibt's auch nen weiches Pedal.
    Die STVO behindert meinen Fahrstil Kein Technischer Support per PN

  13. #13
    Inaktiv/gesperrt
    Modell
    Audi A4 8D/B5
    Bauform
    Limousine
    Baujahr
    1995
    Motor
    2.6 V6 Quattro
    MKB/GKB
    ABC

    Registriert seit
    14.09.2012
    Die feder hat mit dem pedal nic zutun. Die sind dafür das der sattel nicht klappert. Au wei. Ist besser ihr fahrt ganz weit weg oder geht zu einer kfz werksatt. Wenn ich sowas lesen bekomme ich sodbrennen. Mit der bremse spielt man nicht!

  14. #14
    Moderator/Redakteur/Forensponsor Avatar von mounty
    Modell
    kein Audi A4/S4

    Ort
    D-Row
    Registriert seit
    02.02.2003
    Zitat Zitat von audifett Beitrag anzeigen
    Die feder hat mit dem pedal nic zutun. Die sind dafür das der sattel nicht klappert.
    Ich merk schon du kennst dich aus, nur mal für dich der Auszug aus dem Reparaturleitfaden:

    Hinweis:
    Nach dem Einhängen in den beiden Stehbolzen muss die Haltefeder unter den Bremsträger gedrückt werden. Bei fehlerhafter Montage kann der Verschleiß des äußeren Belages nicht nachgestellt werden, so dass sich dadurch der Pedalweg vergrößert.
    Die STVO behindert meinen Fahrstil Kein Technischer Support per PN

  15. #15
    Inaktiv/gesperrt
    Modell
    Audi A4 8D/B5
    Bauform
    Limousine
    Baujahr
    1995
    Motor
    2.6 V6 Quattro
    MKB/GKB
    ABC

    Registriert seit
    14.09.2012
    Größer! Davon wird aber die bremse nicht weich. Bremspunkt ist bremspunkt. Wird sie dann weicher ist was anderes faul. Ist immer wieder schön das einige den leidfaden kopieren und zitieren können.

  16. #16
    Benutzer
    Modell
    Audi A4 8H/B7
    Bauform
    Cabrio
    Baujahr
    2006
    Motor
    2.0 TFSI
    MKB/GKB
    BWE/HHD

    Registriert seit
    18.10.2012
    Hallo audifett,
    Dein Hinweis mit der Bremse nicht zu spaßen ist im Prinzip richtig.
    Gestern war ich in der Audi-Vertragswerkstatt, Bremsflüssigkeit gewechselt, Bremsflüssigkeitsservice, Cleaner für 22,40 €
    das ganze für 91,51 € und was soll ich sagen, die Bremse genau so weich wie vorher.
    Diesen Beruf habe ich zwar vor knapp 50 Jahren selbst einmal erlernt, wenn ich damals ein Fahrzeug mit Sicherheitsmangel einem Kunden übergeben hätte, wäre ich arbeitslos geworden.
    Der Monteur war auf jeden Fall so freundlich mir zu raten

  17. #17
    Erfahrener Benutzer
    Modell
    Audi A4 8E/B7
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2006
    Motor
    2.0 TDI
    MKB/GKB
    BPW

    Registriert seit
    26.03.2008
    Was hat der Monteur denn geraten? Und Cleaner für die Bremse gibts auch schon? Bremsflüssigkeit eingefärbt?
    Die wissen wirklich wie man Geld macht.
    Was macht der Cleaner denn so? Die Anlage von innen reinigen? Macht die Bremsflüssigkeit. Schmieren und Rost verhindern? Macht die Bremsflüssigkeit. Vielleicht gibts ja schon Longlive Bremsflüssigkeit...
    Wie kann man einem gelernten KFZ Mechaniker Bremsencleaner aufschwatzen?
    Wenn die Werte auf dem Bremsenprüfstand passen und das Pedal beim bremsen nicht absinkt sollte es ok sein.
    Wahrscheinlich waren die Bremsen vorher fest, jetzt ist wieder Bewegung drin.
    Jetzt mal im Ernst, wegen der weichen Ceramikbeläge: Wenn der Belag weicher ist, wie sollte soll der Pedalweg verlängert werden?
    Es kann doch niemand glauben das der Belag vorgepresst werden muß? Das mit dem Schwamm war ein super Beispiel.
    Und das sich der Sattel ohne Feder nicht nachstellt merkt man erst nach ein paar tausend Kilometern.

  18. #18
    Benutzer
    Modell
    Audi A4 8H/B7
    Bauform
    Cabrio
    Baujahr
    2006
    Motor
    2.0 TFSI
    MKB/GKB
    BWE/HHD

    Registriert seit
    18.10.2012
    Hallo Jens,
    Der Bremsencleaner wurde mir nicht aufgeschwatzt, sondern ohne mein Wissen angewandt mit der späteren Begründung, die
    Bremsflüssigkeit wäre stark verschmutzt gewesen und vermutlich älter als 3 Jahre gewesen, obwohl im Wartungsheft der Wechsel
    eingetragen war. Da ich den Wagen erst 2 Jahre habe kann ich dazu keine Aussage machen. Was den Reiniger angeht wird dieser
    vor der Neubefüllung durch die Bremsanlage gepumpt und soll wohl Ablagerungen lösen. Selbst wenn ich vorher angefragt worden
    wäre, hätte ich wohl zugestimmt wenn die Audi-Vertretung mir das angeraten hätte.
    Daß der lange Pedalweg von den Ceramikbeläge kommen soll, halte ich für Unsinn.
    Der Monteur hat mir geraten nochmals die Gängigkeit der hinteren Bremse zu prüfen bevor er den Hauptbremszylinder zerlegt
    Obwohl auf dem Bremsprüfstand die Bremswirkung hinten auf beiden Seiten gleich war, stellte ich beim Wechseln der Bremsbeläge
    fest, daß ein Radbremszylinder schwergängig war. Nach Zurückdrehen des Kolbens war die Schwergängigkeit weg und der lange
    Pedalweg auch. Somit wieder alles ok.

  19. #19
    Erfahrener Benutzer
    Modell
    Audi A4 8E/B7
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2006
    Motor
    2.0 TDI
    MKB/GKB
    BPW

    Registriert seit
    26.03.2008
    Ok, dann können wir einen Haken setzen.
    Trotzdem: Der Audimonteur unterstellt der vorherigen Werkstatt Betrug und Bremsencleaner macht Leitungen sauber.
    Für 22 Euro. Mann oh Mann.
    Und die letzten beiden Sätze ergeben doch gar keinen Sinn. Soll das heißen alte Beläge raus, Kolben zurückdrehen, neue Klötze rein, Pedalweg lang. Dann nochmal Kolben rein, danach Pedalweg kurz?
    Nur mal ein Tipp eines Hobbyschraubers ohne irgendwelche Fachkenntnisse der schonmal an seinem Auto das Waschwasser kontrolliert hat:
    Wenn die Bremskolben zurückgedreht werden, vorn sowie auch hinten, ist es immer ratsam die Manschetten mit einem kleinem Schraubendreher vorsichtig abzuheben, die Kolben optisch prüfen und, um das Material zu schonen, den Kolben unter der Manschette mit einem geeigneten Fett einstreichen. Es gibt von ATE eine Tube mit ganz dünnem, weißem Bremssattelrenovierungsfett.
    Der Bremskolben muß ja nicht nur an der Manschette vorbeigleiten sondern auch an dem Rückhol -Gummiring. Da der Kolben ja nun lange Zeit trocken ist beugt man selbstverursachten Beschädigungen vor.
    Wer jetzt das Gegenteil erklären kann kriegt ein ganz großes Eis....

Ähnliche Themen

  1. 8E/B6 - Kein Bremsdruck ... Bitte um Hilfe
    Von StarBuck im Forum Bremsen
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 25.08.2014, 12:14
  2. 8D/B5 - Kein Bremsdruck
    Von Dbilas im Forum Bremsen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 01.02.2014, 14:30
  3. 8D/B5 - Bremsdruck gibt nach
    Von A4-Sauerland im Forum Bremsen
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 05.01.2013, 20:15
  4. 8D/B5: massives Bremsenproblem / Bremsdruck
    Von Zoneelektro im Forum Bremsen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 05.01.2013, 00:53
  5. 8E/B6: Bremsdruck wird nicht abgebaut
    Von herkuman im Forum Bremsen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 07.11.2007, 15:04

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •