Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. #1
    Benutzer Avatar von Dam87
    Modell
    Audi A4 8D/B5
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    1998
    Motor
    1.9 TDI
    MKB/GKB
    AHU/DVS

    Ort
    Schwandorf
    Registriert seit
    27.08.2009

    Fahrertüre öffnet, hängt aber gelegentlich

    Hallo,

    ein guter Freund hat sich vorletzten Monat auch einen B5er A4 Avant gekauft, ist hier aber (noch) nicht registriert.
    Seit weniger Tagen hat er folgendes Problem:

    Wenn er von außen am Türgriff zieht, geht die Tür einen Spalt auf, hängt aber am Türschloss (dieser Haken an der B-Säule ist gemeint) dran und geht nicht weiter auf. Er muss die Türe dann wieder zumachen und weniger stark am Türgriff ziehen, dann geht sie auf. Mittlerweile weiß er es, aber ab und zu vergisst man sowas und auf Dauer ist das kein Zustand.

    Wenn man den Türgriff komplett zieht, hört man während des Vorgangs wie Art zwei Stufen, die durch ein Klacken hörbar sind. Erreicht man den zweiten Punkt, ist es schon zu spät. Man darf den Türgrill also nicht ganz aufziehen, sondern nur "bis zur ersten Stufe".

    Sieht man sich das Schloss an der Tür (nicht der Haken, der oben gemeint war) an, sind diese "2 Stufen" auch erkennbar. Dieser u-förmige "Greifer/Haken", der da drin wiederum verbaut ist, dreht sich beim "kurzen" Ziehen so auf, dass die Tür geöffnet werden kann (Stellung: Mit der offenen Seite der U-Form von ursprünglich nach unten zeigend nun zur Tür hingewandt). Zieht man den Türgriff zu weit auf, verdreht er sich so weit, dass die U-Form schon wieder etwas nach oben zeigt und sich dann im Haken an der B-Säule verhakt. Das Problem scheint also darin zu liegen, dass sich dieses U, oder ist es vielleicht nur ein L (weiß ich nicht mehr genau) zu weit verdreht. An was könnte das liegen? Ausgeleierter Seilzug? Kann man da was nachjustieren oder muss man diesen wechseln. Oder sollte man den Mechanismus mit dem beweglichen Haken wechseln?

    Auf der Beifahrerseite ist es anders. Da kann man ziehen wie man will, es ist nur ein Mal ein klacken zu hören und die Tür klemmt nie. Der Haken verdreht sich auch nicht zu weit sondern bleibt so stehen, dass das Öffnen der Türe immer möglich ist.

    Weiß jemand, was das sein könnte?

    Nachtrag:
    Ob er dasselbe Problem hat, wenn er versucht auszusteigen und dann den inneren Türgriff verwendet, weiß ich nicht. Muss ich nochmal fragen.
    Audi A4 (8D/B5) Avant 1.9 TDI (AHU) mit Chip (111 PS), nogaroblau, 290.000 km

  2. #2
    Erfahrener Benutzer
    Modell
    Audi A4 8D/B5
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    1996
    Motor
    1.9 TDI
    MKB/GKB
    AFN/APL

    Ort
    Oberfranken
    Registriert seit
    26.08.2006
    Ich würde erstmal kräftig ölen. Wenn das nicht hilft, Schloss vom Schrott. Beim B5 leiern auch gern (=immer) die unteren Türscharniere aus, evtl. hängt die Tür zu tief?

  3. #3
    Benutzer Avatar von Dam87
    Modell
    Audi A4 8D/B5
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    1998
    Motor
    1.9 TDI
    MKB/GKB
    AHU/DVS

    Ort
    Schwandorf
    Registriert seit
    27.08.2009
    Das mit dem Scharnier kennen wir, weil er davor nen B3er Audi 80 hatte, wo das der Fall war.
    Die Tür hing immer etwas schief. Das ist hier nicht der Fall.

    Hier ist es aber vermutlich was mechanisches.
    Anzumerken sei, dass es jetzt gerade, wos bei uns wieder etwas kühler ist, tadellos funktioniert.
    Wo es die letzten Tage aber sehr heiß war trat es dauernd auf.

    Der innere Türgriff ist auch etwas ausgeleiert. Das haben wir beim Kauf schon festgestellt, aber noch nicht als Problem angesehen. Der innere Türgriff auf der Beifahrerseite fühlt sich "straffer" an.

    Vielleicht doch Seilzug?
    Dieser könnte sich ja durch Hitze ein wenig längen. Nur warum "überdreht" der Schnapper im Schloss dann zu viel, wenn das Seil zu lang ist. Das versteh ich noch nicht, kenne den Mechanismus aber auch nicht genau, obwohl ich schon mehrmals Türverkleidungen vom A4 abgenommen habe. Wenn das Seil zu lang wäre, würde das (im Moment) zu weite ziehen ja eher vorteilhaft sein, wenn das Seil länger als nötig wäre. Hier ist aber das kürzere Ziehen das richtigere. Komisch
    Audi A4 (8D/B5) Avant 1.9 TDI (AHU) mit Chip (111 PS), nogaroblau, 290.000 km

  4. #4
    Erfahrener Benutzer
    Modell
    Audi A4 8D/B5
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    1996
    Motor
    1.9 TDI
    MKB/GKB
    AFN/APL

    Ort
    Oberfranken
    Registriert seit
    26.08.2006
    Der Öffner innen ist schlaff, weil die Feder im Öffner gebrochen ist. Der wird dann nur über den Seilzug zurückgezogen. Ist ein typisches Problem, tritt an der Fahrertür so alle ca. 150 tkm auf. Die Feder gibts nicht einzeln.

    Ich würde wenn dann das Türschloss tauschen, das ist ja schnell gewechselt.

  5. #5
    Benutzer Avatar von Dam87
    Modell
    Audi A4 8D/B5
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    1998
    Motor
    1.9 TDI
    MKB/GKB
    AHU/DVS

    Ort
    Schwandorf
    Registriert seit
    27.08.2009
    Gibt es einen Unterschied zwischen den Modellen vor und nach dem Facelift?
    Audi A4 (8D/B5) Avant 1.9 TDI (AHU) mit Chip (111 PS), nogaroblau, 290.000 km

Ähnliche Themen

  1. 8D/B5 - Fahrertüre ausbauen
    Von Tobi4z im Forum Karosserie
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 22.08.2011, 21:24
  2. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 06.08.2011, 19:06
  3. 8E/B6 - Fahrertüre knarzt
    Von a4mike im Forum Innenraum
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 10.09.2010, 13:27
  4. 8D/B5: Fahrertüre hängt
    Von procalibur im Forum Karosserie
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 18.11.2007, 21:09

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •