Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 21
  1. #1
    Benutzer Avatar von Wave2
    Modell
    Audi A4 8D/B5
    Bauform
    Limousine
    Baujahr
    1996
    Motor
    2.6 V6
    MKB/GKB
    ABC

    Ort
    Hessen
    Registriert seit
    24.10.2012

    Frage Fahrzeug wieder "bereit" machen - nach 1 Jahr Standzeit

    Hallo,
    mein A4 stand nun leider ein ganzes Jahr in der Garage, natürlich mit erhöhtem Reifendruck und geöffneten Fenstern, öl-getränkten Lappen in die Endrohre etc. Hatte da schonmal paar Fragen in nem anderen Thread zu gestellt. Nun soll er aber wieder raus in sein normales Umfeld, auf die Strasse. Was ist dabei zu beachten?
    Öl-Wechsel sollte man ja auf jeden Fall machen, da aber schon die erste Fragen...
    Ist beim Wechsel ansich gerade bei dem ABC Motor irgendwas besonderes zu beachten und vorallem - welches Öl sollte ich nehmen? Ich kenn mich in Sachen Öl nur sehr wenig aus, oder sagen wir so ich finde den Markt irgendwie einfach "übermüllt" und finde mich keinen Meter mehr zurecht was jetzt rein darf und dabei noch gut ist. Hatte mal ein 0w40 oder 5w40 angepeilt, allerdings gibt es ja auch da noch erhebliche unterschiede, selbst wenn man z,B. bei Liqui Moly kaufen will, gibt es da ca. 3-4 verschiedene 0w40 Öle.

    Zudem habe ich gelesen, dass man vor dem ersten Start den Motor mal "per Hand" durchdrehen lassen soll?! Irgendwas mit Benzinpumpen Relais ab und dann?! Dazu die nächste Frage wo dieses Releais überhaupt sitzt und wie man dabei genau vorgeht bzw. ob es überhaupt von nöten ist.

    Batterie - werd ich die alte die drin ist wohl aufladen, glaube aber nicht dass diese noch lange mitmacht, von daher hab ich mir gedacht könnt ich ja auch direkt ne neue reinsetzen. Wieder die Frage: Welche und was beim Batterie wechsel zu beachten ist? Muss danach irgend etwas neu angelernt werden? Momentan hab ich glaub eine mit 75aH, was ist da sonst noch so zu beachten?!

    Bremsen - habe ich oft gelesen dass die beim B5 nach langer Standzeit meist auch ausgetauscht werden müssen wegen Flugrost -> Freibremsen -> Verzug/Schlag in der Scheibe?!


    Polieren/Lack aufbereiten - gut, er stand zwar in der Garage, was ich aber bis heute versäumt habe ist ihn ausserhalb ordentlich sauber zu machen - d.h. da wird sich vielleicht schon bissl was an Dreck in den Lack reingefressen haben. Ich selber habe noch nie poliert, meinen Vater könnte ich da zu rate ziehen, allerdings bräuchte ich auch da mal vielleicht ein paar gute Produktempfehlungen. In den "Polier-Thread/WIKI?!" hier im Forum werd ich auch nochma reinschauen.

    Neues Benzin bekommt er natürlich auch, frage hierzu ist, ob ich das alte vorher ablassen sollte (wenn ja, wie?) oder reicht es wenn ich einfach neues nachtank?

    Wie siehts mit der Klima aus? Meint ihr die funktioniert noch?

    Was gibt es sonst noch so zu beachten?


    Danke schonmal und schönes WE an alle,

    Wave2

  2. #2
    Moderator/Redakteur/Forensponsor Avatar von mounty
    Modell
    kein Audi A4/S4

    Ort
    D-Row
    Registriert seit
    02.02.2003
    Also nen 0W Öl würde ich beim ABC Motor nicht nehmen, nen 5W is da ausreichend.
    Zum Motor durchdrehen lassen ohne das er anspringt einfach die Sicherung der Benzinpumpe ziehen, is einfacher als das Relais ausbauen und die Sicherung ist im Sicherungskasten in der Bedienungsanleitung beschrieben.

    Batterie nehm halt wieder was mit 70 bis 75AH von nem Markenhersteller, Batterietests gibt's doch zu hauf im netz zu finden.

    Tja bei dn Bremsen musste halt schauen, wenn nicht soviel Rost da ist kann man se sicherlich frei bremsen, aber wenn zuviel Rost ist dann wird das nix und du kannst die Beläge sonst auch nach Frei Bremsversuchen vergessen.

    Zum Saubermachen, schau man erstmal in die Wiki, Waschen, Kneten und dann ggfls polieren und Versiegeln, je nachdem wieviel Aufwand du betreiben willst.

    Klima kann muss aber nicht funktionieren.
    Die STVO behindert meinen Fahrstil Kein Technischer Support per PN

  3. #3
    Benutzer Avatar von Wave2
    Modell
    Audi A4 8D/B5
    Bauform
    Limousine
    Baujahr
    1996
    Motor
    2.6 V6
    MKB/GKB
    ABC

    Ort
    Hessen
    Registriert seit
    24.10.2012
    danke für die Antwort, sonst noch was zu beachten?

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Avatar von Gaston
    Modell
    Audi A4 8E/B6
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2002
    Motor
    1.8 T
    MKB/GKB
    AVJ/ FPS

    Ort
    Bern, CH
    Registriert seit
    15.09.2013
    Nebst dem geschriebenen, kannst wenn du willst, auch die Zündkerzen rausschrauben und den Motor durchdrehen bis Oeldruck aufgebaut ist, so ist kein Kompressionsdruck vorhanden.
    Lieber nen tiefen Schwerpunkt als einen schweren Tiefpunkt

  5. #5
    Benutzer Avatar von Wave2
    Modell
    Audi A4 8D/B5
    Bauform
    Limousine
    Baujahr
    1996
    Motor
    2.6 V6
    MKB/GKB
    ABC

    Ort
    Hessen
    Registriert seit
    24.10.2012
    Und wodran erkenn ich dass Oeldruck aufgebaut ist?

  6. #6
    Benutzer Avatar von Knuddel1967
    Modell
    Audi A4 8E/B6
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2003
    Motor
    3.0 V6 Quattro
    MKB/GKB
    ASN

    Registriert seit
    12.04.2014
    Zitat Zitat von Wave2 Beitrag anzeigen
    Und wodran erkenn ich dass Oeldruck aufgebaut ist?
    Wenn die Ölkontrolleuchte aus ist dann ist Öldruck da, ich würde auch die Kerzen raus und einen Minispritzer ÖL durch die Kerzenlöcher kann bestimmt nicht schaden, den die Laufbahnen sind jetzt bestimmt trocken
    A4 B6, macht Spaß wie Sau

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Avatar von Touristenfahrer
    Modell
    kein Audi A4/S4

    Registriert seit
    13.08.2008
    Tja das waren noch Zeiten als man in Serienwagen eine richtige Öldruckanzeige (und Öltemperaturanzeige) hatte.

  8. #8
    Benutzer Avatar von Wave2
    Modell
    Audi A4 8D/B5
    Bauform
    Limousine
    Baujahr
    1996
    Motor
    2.6 V6
    MKB/GKB
    ABC

    Ort
    Hessen
    Registriert seit
    24.10.2012
    Zitat Zitat von Touristenfahrer Beitrag anzeigen
    Tja das waren noch Zeiten als man in Serienwagen eine richtige Öldruckanzeige (und Öltemperaturanzeige) hatte.

    Das kannste glauben - war einfach immer höchst Infortmativ im 90er mit Reihen 5 Zylinder

  9. #9
    Erfahrener Benutzer
    Modell
    Audi S4 8D/B5
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2000
    Motor
    2.7 V6 BiTurbo Quattro
    MKB/GKB
    AGB/DSY

    Ort
    Kreis Amberg-Sulzbach Opf.
    Registriert seit
    09.03.2013
    Isses immer noch^^. Hab noch ein rumstehen (als alter 5ender Fan und Fahrer). die kriegst auch ned kaputt.
    Wer im Sommer an den Winter denkt, der meistens einen quattro lenkt

  10. #10
    Benutzer Avatar von Knuddel1967
    Modell
    Audi A4 8E/B6
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2003
    Motor
    3.0 V6 Quattro
    MKB/GKB
    ASN

    Registriert seit
    12.04.2014
    Zitat Zitat von Wave2 Beitrag anzeigen
    Das kannste glauben - war einfach immer höchst Infortmativ im 90er mit Reihen 5 Zylinder
    Das war ja auch noch ein unkaputtbarer Motor hatte einen mit fast 600000 KM
    A4 B6, macht Spaß wie Sau

  11. #11
    Benutzer Avatar von Wave2
    Modell
    Audi A4 8D/B5
    Bauform
    Limousine
    Baujahr
    1996
    Motor
    2.6 V6
    MKB/GKB
    ABC

    Ort
    Hessen
    Registriert seit
    24.10.2012
    Hab meinen leider verkauft, war auch net mehr wirklich gut, aber tut mir immer noch weh... Irgendwann kommt wieder einer in die Garage, dass is sicher. Einfach Kult!

  12. #12
    Erfahrener Benutzer Avatar von ras-man
    Modell
    Audi A4 8E/B7
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2006
    Motor
    2.0 TFSI Quattro
    MKB/GKB
    BUL

    Ort
    Oberau / Riesa
    Registriert seit
    29.07.2010
    Ich habe den B5 nach einem Jahr Standzeit einfach angelassen. Was macht ihr da immer für nen Eiertanz draus??

    Wahnsinn.

    1. Ergebnis: Er läuft wie am ersten Tag.
    2. Ergebnis: Obwohl die Batterie ein Jahr lang ab war, mußte ich auch dieses Drosselklappen-Anlernprozedere nicht durchführen. - er läuft in jedem Bereich super.
    Kraft kommt von Kraftstoff !!! Ich schreibe immmer mit ...

  13. #13
    Erfahrener Benutzer Avatar von SI0WR1D3R
    Modell
    kein Audi A4/S4
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    1996
    MKB/GKB
    MC

    Ort
    Niederbayern - DEG
    Registriert seit
    26.08.2007
    Zitat Zitat von ras-man Beitrag anzeigen
    Ich habe den B5 nach einem Jahr Standzeit einfach angelassen. Was macht ihr da immer für nen Eiertanz draus??

    Wahnsinn.

    1. Ergebnis: Er läuft wie am ersten Tag.
    2. Ergebnis: Obwohl die Batterie ein Jahr lang ab war, mußte ich auch dieses Drosselklappen-Anlernprozedere nicht durchführen. - er läuft in jedem Bereich super.
    100 Points!

    Batterie rein, Gang raus, Anlassen, bissl laufen lassen, festgerostete bremsen durch scharfes Anfahren locker, warmfahren/laufen lassen.

    Dann gff nen Ölwechsel, fertig.
    ... der, der langsam fährt und mit dem Quattro tanzt ...

  14. #14
    Benutzer Avatar von Wave2
    Modell
    Audi A4 8D/B5
    Bauform
    Limousine
    Baujahr
    1996
    Motor
    2.6 V6
    MKB/GKB
    ABC

    Ort
    Hessen
    Registriert seit
    24.10.2012
    Zitat Zitat von SI0WR1D3R Beitrag anzeigen
    100 Points!

    Batterie rein, Gang raus, Anlassen, bissl laufen lassen, festgerostete bremsen durch scharfes Anfahren locker, warmfahren/laufen lassen.

    Dann gff nen Ölwechsel, fertig.
    Frage is was besser oder schlechter für den Motor ist? Bzw. warum sollte man Öl wechseln, orgeln, ohne dass er anspringt bzw. freilaufen lassen? Habe keine Lust dass ich, wenn ich es mache, oder halt nicht damit Schade.

  15. #15
    Erfahrener Benutzer Avatar von Gaston
    Modell
    Audi A4 8E/B6
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2002
    Motor
    1.8 T
    MKB/GKB
    AVJ/ FPS

    Ort
    Bern, CH
    Registriert seit
    15.09.2013
    Besser wäre natürlich ein Oelwechsel vor der Stilllegung gewesen, dann wären fast keine Verbrennungsrückstände, Kondenswasser etc. im Oel zwecks Korrosionsschutz.
    Mach dir keine Kopfschmerzen darüber wie du es handhabst wird sich nicht viel nehmen. Ein Restoelfilm ist immer noch vorhanden, selbst nach Jahren.
    Beim Orgeln ohne Kerzen, Kraftstoff gibt es praktisch keine Drücke im Motor. Wenn du den aber normal startest, könnte im Moment des Anspringens der Oelfilm reissen, da noch kein bzw. zu wenig Oeldruck vorhanden ist und einen Verschleiss der Lager von vielleicht 100TKm normaler Fahrstrecke verursachen.
    In abgeschwächter Form ist dies bei jedem Kaltstart der Fall.
    Lieber nen tiefen Schwerpunkt als einen schweren Tiefpunkt

  16. #16
    Benutzer Avatar von Pustekuchen
    Modell
    Audi A4 8E/B6
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2002
    Motor
    1.9 TDI PD
    MKB/GKB
    AWX/FEC

    Ort
    BW
    Registriert seit
    03.09.2013
    Zitat Zitat von Gaston Beitrag anzeigen
    In abgeschwächter Form ist dies bei jedem Kaltstart der Fall.
    Bei uns an der HS gab es mal ne Diplomarbeit zur Reduzierung der Festkörperreibung eines Kfz-Motors dazu.
    In dieser kam man zu dem Entschluss das ein Motor mit einer max. Laufleistung von 200tkm, pro Kaltstartvorgang 480km an Reichweite einbußt. (natürlich ist das ein Überschlagswert der von Motor zu Motor variiert)

  17. #17
    Erfahrener Benutzer Avatar von SI0WR1D3R
    Modell
    kein Audi A4/S4
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    1996
    MKB/GKB
    MC

    Ort
    Niederbayern - DEG
    Registriert seit
    26.08.2007
    Komisch, hab z.B. meinen 330.000 Km alten Ng, der wiederrum 3-4 Jahre stand einfach angelassen, warmgefahren und dann das Öl gewechselt.

    Läuft heute ebenso wie damals, braucht nix ausser Benzin und das wars.

    Macht doch bei den Wald- und Wiesenmotoren keine Tragödie draus. Das müsste bedeuten es gäbe keine Autos mit erstem Motor und mehr als 300.000 Km, wobei das Gegenteil der Fall ist.
    ... der, der langsam fährt und mit dem Quattro tanzt ...

  18. #18
    Benutzer Avatar von Wave2
    Modell
    Audi A4 8D/B5
    Bauform
    Limousine
    Baujahr
    1996
    Motor
    2.6 V6
    MKB/GKB
    ABC

    Ort
    Hessen
    Registriert seit
    24.10.2012
    Ich hol den Thread hier einfach ma wieder hoch, da ich ihn wahrscheinlich nächste Woche wieder zum Leben erwecken werde... Und zwar haben wir hier noch ein Öl rumstehen:
    5W30 VW-Longlife 3 - Synthetisches Hochleistungsmotorenöl - Spezifikationen: ACEA A3/B4-04/C3 - Freigegeben unter anderer Bezeichnung gemäß VW 504 00 und 507 00

    Meint ihr dass kann ich reinkippen bzw. dass das gutes Öl ist was ich meinem V6 gönnen kann?!

    Danke schonmal

  19. #19
    Erfahrener Benutzer
    Modell
    kein Audi A4/S4
    MKB/GKB
    -/-

    Registriert seit
    27.10.2013
    Nö, 5W30 bzw. Longlife ist Mist. Nimm ein 5W40. Das sollte doch so langsam hier im Forum bekannt sein.

  20. #20
    Benutzer Avatar von Wave2
    Modell
    Audi A4 8D/B5
    Bauform
    Limousine
    Baujahr
    1996
    Motor
    2.6 V6
    MKB/GKB
    ABC

    Ort
    Hessen
    Registriert seit
    24.10.2012
    Also wäre das Meguin Megol 5W-40 gut? Das hier? http://www.ebay.de/itm/Meguin-megol-...item5af1641c4c

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 07.06.2014, 07:58
  2. 8E/B6 - von "symphony 11 NPZ 0152" nach "J0503 RNS-LOW 0100" (BNS5.0) - Frage FIS
    Von hanmai im Forum Hifi, Navigation & Telefonie
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 29.05.2014, 17:45
  3. 8E/B6: Original Radio "Chorus" durch "Concert" oder "Symphony" ersetzen
    Von willi84 im Forum Hifi, Navigation & Telefonie
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 25.08.2009, 07:32
  4. Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 14.06.2009, 00:01

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •