Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 32
  1. #1
    Benutzer Avatar von a3autofahrer
    Modell
    Audi A4 8E/B7
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2006
    Motor
    2.7 TDI
    MKB/GKB
    BPP/HXR

    Ort
    Berlin
    Registriert seit
    02.06.2014

    2.7 TDI: Ergebnis Ölanalyse

    Hallo Leute,

    da mein Ölstand immer weiter gestiegen ist, habe ich vor 6500 km einen Ölwechsel gemacht. Aber es wurde wieder langsam aber stetig immer mehr. Daher habe ich nun eine Ölanalyse machen lassen.

    Ergebnis: Ölverdünnung mit 13 % Dieselkraftstoff, davon 4,3 % Biodiesel. Die Verschleißwerte sollen laut Labor aber in Ordnung sein.

    Was mich doch sehr sorgt, ist der hohe Biodiesel-Anteil. Biodiesel hat einen viel höheren Siedepunkt und dampft daher nicht so schnell aus dem Öl raus. Selbst wenn der Biodiesel-Anteil ca. 7 % vom getankten Kraftstoff ausmacht, dann wären somit zusätzlich ca. 14 mal soviel normaler Diesel ins Öl gegangen.

    Bei 7 Liter Öl habe ich nun 0,3 Liter Biodiesel und 0,6 Liter Diesel im Öl. Durch den Faktor 14 sind aber mindestens 14x0,3 = 4,2 Liter Diesel in Laufe der Zeit in den Ölkreislauf transportiert worden. Durch Ausdampfungen sind davon nun noch 0,6 Liter übrig.

    Das ist zuviel! Was kann ich tun? Habe ich ein Injektorenproblem? Defekte Injektoren sollen Schäden Motor verursachen können, durch wegspülen des Ölfilms an den Zylinderlaufflächen. Die Verschleißwerte liefern keine Hinweise auf entsprechende Schäden, oder ist das zu optimistisch?

    Ich bin echt geknickt, muss ich nun alle 6500 km einen Ölwechsel machen? Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	oelanalyse.png 
Hits:	87 
Größe:	239,6 KB 
ID:	278805

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Avatar von A4.Freak
    Modell
    Audi A4 8E/B6
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2003
    Motor
    1.9 TDI
    MKB/GKB
    AVF/GJA

    Registriert seit
    25.05.2013
    fährst du sehr viel kurzstrecke? deine injektoren kann man mit vcds auslesen.

  3. #3
    Forensponsor Avatar von Stefan2.0TDI
    Modell
    Audi S4 8D/B5
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2000
    Motor
    2.7 V6 BiTurbo Quattro
    MKB/GKB
    AGB

    Ort
    Ulm
    Registriert seit
    15.05.2007
    Erster Schritt wäre die Werte der Injektoren in Vcds zu prüfen.

    Das kostet quasi nichts.
    Da hättest du dir die Analyse lieber für später aufgehoben...

    A4 Randgruppe Ulm
    In Ulm und um Ulm herum schrauben wir wie dumm

  4. #4
    Benutzer Avatar von a3autofahrer
    Modell
    Audi A4 8E/B7
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2006
    Motor
    2.7 TDI
    MKB/GKB
    BPP/HXR

    Ort
    Berlin
    Registriert seit
    02.06.2014
    Naja, ich fahre ca. 20 km zur Arbeit und zurück, die Hälfte dieser Strecke durch die Stadt. Mit meinem alten A3 1,9 TDI VEP hatte ich ähnliche Profile, wobei ich nun mit dem B7 doch noch mehr mittlere Strecken fahre; er fährt sich einfach dazu im Vergleich super.

    Einen Großteil des Nichtbiodiesels hat er ja offenbar über die Motorentlüftung ausdampfen können, von daher sollte er schon eine gewisse Temperatur bekommen haben.

  5. #5
    Forensponsor Avatar von Stefan2.0TDI
    Modell
    Audi S4 8D/B5
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2000
    Motor
    2.7 V6 BiTurbo Quattro
    MKB/GKB
    AGB

    Ort
    Ulm
    Registriert seit
    15.05.2007
    Der ausgegaste Diesel wird über die Kurbelgehäuseentlüftung wieder angesaugt und verbrannt.

    Mach bitte dringend mal den Test der Injektoren in VCDS.
    Wenn die wirklich so massiv schlecht sind, kann dir das auf längere Frist nen Loch im Kolben bescheren.

    A4 Randgruppe Ulm
    In Ulm und um Ulm herum schrauben wir wie dumm

  6. #6
    Benutzer Avatar von a3autofahrer
    Modell
    Audi A4 8E/B7
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2006
    Motor
    2.7 TDI
    MKB/GKB
    BPP/HXR

    Ort
    Berlin
    Registriert seit
    02.06.2014
    Mache ich auf jeden Fall, mit den Injektor-Werten! Ich habe auch schon mit meinem Schrauber gesprochen, er schlug einen Rücklaufmessung vor:
    Er lässt jeweils für eine bestimmte Zeit den Diesel aus den Rückllaufleitungen von den Injektoren in einen Becher laufen. Das wird dann für jeden Topf gemacht. Starke Abweichungen in Füllmengen können Anzeichen für Defekt des Injektors sein.

    Oh man, ich sehe mich schon 6 neue Injektoren kaufen. Hat jemand ne Hausnummer, was einer im Austausch heute so kostet?

  7. #7
    Forensponsor Avatar von Stefan2.0TDI
    Modell
    Audi S4 8D/B5
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2000
    Motor
    2.7 V6 BiTurbo Quattro
    MKB/GKB
    AGB

    Ort
    Ulm
    Registriert seit
    15.05.2007
    Nein, keine Rücklaufmessung!
    Schaut euch die Werte im VCDS an!

    Wie das geht erfährst du hier im Forum. Gibts schon einige Beiträge dazu.
    Evtl gibts jemanden in deiner Nähe der das machen kann wenn du kein VCDS zur Hand hast.

    p.s. Injektor kostet neu ca 600€/Stück

    A4 Randgruppe Ulm
    In Ulm und um Ulm herum schrauben wir wie dumm

  8. #8
    Benutzer Avatar von jones71
    Modell
    Audi A4 8E/B7
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2006
    Motor
    2.7 TDI
    MKB/GKB
    BPP/HXR

    Ort
    77*** & 90***
    Registriert seit
    20.02.2014
    Was hat dein Auto denn an km drauf? Wäre mal ganz interessant zu wissen
    Lenken macht Spaß aber auch langsam!

  9. #9
    Benutzer Avatar von a3autofahrer
    Modell
    Audi A4 8E/B7
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2006
    Motor
    2.7 TDI
    MKB/GKB
    BPP/HXR

    Ort
    Berlin
    Registriert seit
    02.06.2014
    @ Stefan2.0TDI: VCDS-Werte werden aufgenommen, ich stelle sie dann auch hier rein. Aber sag, warum keine Rücklaufmessung? Ist die Quatsch?

    @jones71: 240tkm hat er runter.

    Zitat Zitat von Stefan2.0TDI Beitrag anzeigen

    p.s. Injektor kostet neu ca 600€/Stück
    Mein Schrauber meinte gestern, dass Injektoren für Mercedes so 150,- im Austausch kosten. Keine Ahnung, wer ihn beliefert, aber offenbar sind Injektoren teuer genug, als das sie immer gleich auf den Müll müssen. Irgendjemand kann da noch sicher was verwerten. Wenn ca. 150,- bei Mercedes möglich sind, wie sieht es da bei der VAG aus?

    Edit: Wort eingefügt...
    Geändert von mounty (24.06.2014 um 15:40 Uhr)

  10. #10
    Forensponsor Avatar von Stefan2.0TDI
    Modell
    Audi S4 8D/B5
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2000
    Motor
    2.7 V6 BiTurbo Quattro
    MKB/GKB
    AGB

    Ort
    Ulm
    Registriert seit
    15.05.2007
    Das ist eben kein Mercedes.
    Deswegen funktioniert die Methode mit den Messröhrchen auch nicht.

    Würde mir schon jemanden suchen der VAG Erfahrung hat.
    Die Daimler Diesel sind schon deutlich anders wie die VAG Diesel.

    Für die VW Injektoren gibts nur zwei Quellen.
    VW/Audi und Bosch direkt. Beides aber weit weg von 150€.

    A4 Randgruppe Ulm
    In Ulm und um Ulm herum schrauben wir wie dumm

  11. #11
    Erfahrener Benutzer
    Modell
    Audi A4 8E/B7
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2006
    Motor
    2.7 TDI
    MKB/GKB
    BPP/JME

    Ort
    Sauerland
    Registriert seit
    08.03.2013
    Es gibt meines Wissens von Bosch generalüberholte, die für um die 200 Tacken angeboten werden. Ob die was taugen oder nicht - keine Ahnung.

  12. #12
    Benutzer Avatar von a3autofahrer
    Modell
    Audi A4 8E/B7
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2006
    Motor
    2.7 TDI
    MKB/GKB
    BPP/HXR

    Ort
    Berlin
    Registriert seit
    02.06.2014
    Zitat Zitat von dct Beitrag anzeigen
    Es gibt meines Wissens von Bosch generalüberholte, die für um die 200 Tacken angeboten werden. Ob die was taugen oder nicht - keine Ahnung.
    Na da dass ist doch schon mal ne Hausnummer.

    @Stefan2.0TDI: Erst mal danke für Quellen-Info!

    Die Messröhrchenmethode mag Quatsch sein, ich bin da für kritische Stimme absolut offen. Aber, warum ist das Quatsch? Die Methode war lt. meinem Schrauber übrigens nicht Mercedes spezifisch...

    Gibt es zwischen den Herstellern so starke funktionelle Unterschiede bei den CR-Systemen?

  13. #13
    Moderator/Redakteur/Forensponsor Avatar von mounty
    Modell
    kein Audi A4/S4

    Ort
    D-Row
    Registriert seit
    02.02.2003
    Die Messröhrchen Methode ist bei Mercedes Vorgabe, bei Audi wird es anders ermittelt und funktioniert auch nicht so. Außerdem sind die Werte völlig andere als bei Mercedes.
    Bei Audi gibt es auch 2 Varianten die Rücklaufmenge zu prüfen. Es geht übrigens darum offen stehende Injektoren zu ermitteln, die dann ständig den Diesel reintropfen lassen und so zu der Ölverdünnung führen und das wird durch die positive Regelabweichung ermittelt die eben den werten entspricht die @Stefan2.0TDI anspricht.

    Die Tauschinjektoren von Bosch liegen übrigens bei ca 300€, wenn es die fürn 2,7er gibt, beim 3,0l tdi gibt es sie für 298€.
    Die STVO behindert meinen Fahrstil Kein Technischer Support per PN

  14. #14
    Benutzer Avatar von a3autofahrer
    Modell
    Audi A4 8E/B7
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2006
    Motor
    2.7 TDI
    MKB/GKB
    BPP/HXR

    Ort
    Berlin
    Registriert seit
    02.06.2014
    Danke für die fundierte Antwort. Ich wusste nichts von Vorgaben seitens Mercedes. Daher ist die Anwort von @Stefan2.0TDI nun auch viel klarer für mich.

    - - - - - Beiträge automatisch zusammengeführt - - - - -

    So, hier die Injektorenwerte: MWB 72 bis 77:

    Was sagen die aus? Habe übrigens die Werte bei stehendem Motor und auch noch mal bei laufendem Motor aufgenommen, wahrscheinlich ohne Überraschung für die Wissenden: keine Unterschiede, ob Motor läuft oder steht.

    Adresse 01: Motorelektronik (8E2 910 401 D)

    17:13:30 Block 072: Null-Mengen-Kalibrierung (NMK) - Zylinder 1
    6.0 ms Ansteuerdauer 1. Kalibrierdruck
    6.0 ms Ansteuerdauer 2. Kalibrierdruck
    18.0 ms Ansteuerdauer 3. Kalibrierdruck


    17:13:30 Block 073: Null-Mengen-Kalibrierung (NMK) - Zylinder 2
    4.0 ms Ansteuerdauer 1. Kalibrierdruck
    16.0 ms Ansteuerdauer 2. Kalibrierdruck
    14.0 ms Ansteuerdauer 3. Kalibrierdruck


    17:13:30 Block 074: Null-Mengen-Kalibrierung (NMK) - Zylinder 3
    6.0 ms Ansteuerdauer 1. Kalibrierdruck
    6.0 ms Ansteuerdauer 2. Kalibrierdruck
    16.0 ms Ansteuerdauer 3. Kalibrierdruck

    17:16:17 Block 075: Null-Mengen-Kalibrierung (NMK) - Zylinder 4
    10.0 ms Ansteuerdauer 1. Kalibrierdruck
    6.0 ms Ansteuerdauer 2. Kalibrierdruck
    12.0 ms Ansteuerdauer 3. Kalibrierdruck


    17:16:17 Block 076: Null-Mengen-Kalibrierung (NMK) - Zylinder 5
    6.0 ms Ansteuerdauer 1. Kalibrierdruck
    4.0 ms Ansteuerdauer 2. Kalibrierdruck
    2.0 ms Ansteuerdauer 3. Kalibrierdruck


    17:16:17 Block 077: Null-Mengen-Kalibrierung (NMK) - Zylinder 6
    14.0 ms Ansteuerdauer 1. Kalibrierdruck
    8.0 ms Ansteuerdauer 2. Kalibrierdruck
    16.0 ms Ansteuerdauer 3. Kalibrierdruck

  15. #15
    Forensponsor Avatar von Stefan2.0TDI
    Modell
    Audi S4 8D/B5
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2000
    Motor
    2.7 V6 BiTurbo Quattro
    MKB/GKB
    AGB

    Ort
    Ulm
    Registriert seit
    15.05.2007
    Zylinder 1, 3 und 6 sind über dem Grenzwert.

    Zylinder 2 und 4 sind stark an der Grenze.

    Zylinder 5 ist sehr gut. Vermutlich mal ausgetauscht worden?!?

    Jedenfalls brauchst du bald nen Satz neue Injektoren.
    Mindestens 3 Stück, am besten Alle.

    A4 Randgruppe Ulm
    In Ulm und um Ulm herum schrauben wir wie dumm

  16. #16
    Erfahrener Benutzer
    Modell
    Audi A4 8E/B7
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2006
    Motor
    2.7 TDI
    MKB/GKB
    BPP/JME

    Ort
    Sauerland
    Registriert seit
    08.03.2013
    Dann willkommen im Club. Ich habe auch 'nen steigenden Ölstand und Injektoren sind laut dieser Werte alle im grünen Bereich, nämlich gemäß der normalen Interpretation ist das alles in Butter.

    @Stefan da ist nix im Grenzwert. Grenzwerte sind <-45ms in "Ansteuerdauer 1. Kalibrierdruck" und <-15ms beim Zweiten.

  17. #17
    Benutzer Avatar von a3autofahrer
    Modell
    Audi A4 8E/B7
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2006
    Motor
    2.7 TDI
    MKB/GKB
    BPP/HXR

    Ort
    Berlin
    Registriert seit
    02.06.2014
    Danke @dct und @Stefan2.0TDI! Wenn ich Eure beiden Aussagen zusammennehme, dann sind die Werte grenzwertig gut! Wo sind denn die Grenzen?

  18. #18
    Erfahrener Benutzer
    Modell
    Audi A4 8E/B7
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2006
    Motor
    2.7 TDI
    MKB/GKB
    BPP/JME

    Ort
    Sauerland
    Registriert seit
    08.03.2013
    Zitat Zitat von dct Beitrag anzeigen
    [...] Grenzwerte sind <-45ms in "Ansteuerdauer 1. Kalibrierdruck" und <-15ms beim Zweiten.
    Als Verschleißgrenze die meines Wissens auch so von VAG verwendet wird.

  19. #19
    Benutzer Avatar von Pustekuchen
    Modell
    Audi A4 8E/B6
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2002
    Motor
    1.9 TDI PD
    MKB/GKB
    AWX/FEC

    Ort
    BW
    Registriert seit
    03.09.2013
    Zitat Zitat von a3autofahrer Beitrag anzeigen

    Bei 7 Liter Öl habe ich nun 0,3 Liter Biodiesel und 0,6 Liter Diesel im Öl. Durch den Faktor 14 sind aber mindestens 14x0,3 = 4,2 Liter Diesel in Laufe der Zeit in den Ölkreislauf transportiert worden. Durch Ausdampfungen sind davon nun noch 0,6 Liter übrig.
    Ich weiss nicht ob die Rechnung so aufgeht. Du hast ja bereits erwähnt das der Biodiesel ne höhere Siedetemperatur hat, damit würde ja nur der BD-Anteil vermehrt an der Zylinderwand kondensieren und ins Öl wandern.

    Wie sieht eigentlich dein Fahrprofil aus? Langstrecken, Kurzstrecken selten Vollast? Hab auch mal gelesen das ein gesättigter DPF eine häufigere Regeneration zur Folge hat was auch zu einem höheren Eintrag von Kraftstoff ins Öl führt. Den Differenzdruck könnte man ja mal per VCDS auslesen?

  20. #20
    Moderator/Redakteur/Forensponsor Avatar von mounty
    Modell
    kein Audi A4/S4

    Ort
    D-Row
    Registriert seit
    02.02.2003
    Zitat Zitat von Pustekuchen Beitrag anzeigen
    Wie sieht eigentlich dein Fahrprofil aus? Langstrecken, Kurzstrecken selten Vollast? Hab auch mal gelesen das ein gesättigter DPF eine häufigere Regeneration zur Folge hat was auch zu einem höheren Eintrag von Kraftstoff ins Öl führt. Den Differenzdruck könnte man ja mal per VCDS auslesen?
    Hat er doch geschrieben:

    Zitat Zitat von a3autofahrer Beitrag anzeigen
    Naja, ich fahre ca. 20 km zur Arbeit und zurück, die Hälfte dieser Strecke durch die Stadt. Mit meinem alten A3 1,9 TDI VEP hatte ich ähnliche Profile, wobei ich nun mit dem B7 doch noch mehr mittlere Strecken fahre; er fährt sich einfach dazu im Vergleich super.

    das führt natürlich auch zu nem erhöhten Diesel Eintrag durch vermehrte Regenerationen, wobei der Beladungszustand des DPF auch noch zu beachten wäre.
    Die STVO behindert meinen Fahrstil Kein Technischer Support per PN

Ähnliche Themen

  1. 8E/B6 - Getriebeölwechsel mit Ölanalyse
    Von bastion im Forum Motor, Getriebe & Abgasanlage
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 02.02.2014, 14:32
  2. 8E/B6: Messfahrt gemacht, Ergebnis?
    Von Tamariel im Forum Motor, Getriebe & Abgasanlage
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 09.03.2010, 18:44
  3. 8E/B6: Demontage Schaltsack -> Ergebnis :)
    Von A4-Avant-FSI im Forum Innenraum
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 19.09.2009, 17:17
  4. Re: Ergebnis Winterreifen Test von.........
    Von tristan im Forum Räder & Reifen
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 05.11.2005, 09:22
  5. Re: Ergebnis vom Werkstattbesuch
    Von checker01 im Forum Allgemeines
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 22.04.2005, 10:56

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •