• Die Formel 1 passt nicht zu Audi

    Nach dem Dreifachsieg beim 24 Stundenrennen von Le-Mans am 13.06.2010 kamen erneut Gerüchte auf, dass Audi als zweites deutsches Werksteam in der Formel 1 um den Sieg fährt. Audi-Sportchef Wolfgang Ullrich sagte heute in einem Interview mit dem Sportinformationsdienst: „Unserer Meinung nach passt die Formel 1 nicht zu Audi, solange die Technik, die dort zum Einsatz kommt, keine Relevanz für die Entwicklung unserer Serienfahrzeuge hat." und erteilte der Formel 1 damit eine Absage.

    Der Werbe-Slogan „Vorsprung durch Technik“ passe laut Ullrich viel besser zu den Sport-Prototypen, weil die Technologien, die dort zum Einsatz kommen, einen engen Bezug zur Serie haben und den Kunden somit unmittelbar vom Motorsport-Engagement profitieren.


    Bild: automobilsport.com
    Kommentare 46 Kommentare
    1. Avatar von s-line-snake
      s-line-snake -
      Und das ist auch gut so!
      Absolut richtige Entscheidung von unserem Chef Doktor!

      Für mich ist Formel1 schon lange kein Königssport, da hat Audi nichts verloren...
      die Hintergründe hat er schon genannt!
    1. Avatar von Wanderer76
      Wanderer76 -
      Sehe ich auch so.

      Auch wenn Audi mit den ECHTEN Silberpfeilen einst sehr gut in der Formel1 war, ist die Entscheidung von Dr. Ullrich goldrichtig.
    1. Avatar von SilverA4
      SilverA4 -
      Bin auch der Meinung "Schuster bleib bei Deinen Leisten" also nix in die Formel 1 stecken,sondern Innovationen für Serienfahrzeuge .
    1. Avatar von Francy
      Francy -
      Schwachsinn dieser möchte gern chefe

      Warum haben die dann Lamborghini gekauft ? das ist ja ein rennwagen und Lamborghini liefert motoren an formula 1 teams. Und wie siehts mit den R8 aus?

      Best regards
      Francy
    1. Avatar von s-line-snake
      s-line-snake -
      Hey dieser Schwachmat mit seinen idiotischen Bemerkungen ist auch hier!!!

      Mene Fresse halt doch irgendwann mal deine Klappe!!!

      Ich kann solche unbelehrbaren Typen nicht ausstehen!!!

      @Admins
      Wenn Ihr diesen Beitrag löscht ist ok. Musste mal gesagt werden... sorry.
    1. Avatar von bauks
      bauks -
      Korrekt!
      Die Serienautos haben Vorrang, nicht diese Image-Rennfahrerei!
    1. Avatar von daOdin
      daOdin -
      Finde auch das man sich mit der F1 nur seinen ruf ruinieren kann. Mich interesierts nicht die Bohne,is einfach stinklangweilig! Also,gut gemacht Audi!
    1. Avatar von LongJohnSilver
      LongJohnSilver -
      Jepp, da stimme ich auch zu.... alles richtig gemacht....
    1. Avatar von samael
      samael -
      ob Le mans Erfahrungen in die Serie einfliessen bezweifel ich, bis jetzt war es doch eher andersherum, vor zig Jahren war das wohl mal anders. Und wenn ich auf den Slogan Vorsprung durch Technik bestehe, den kann man auch in der F1 umsetzen, den einzigen Grund den ich akzeptiere und an dem es wohl auch hauptsächlich liegt-die Finanzen.
      Zudem haben sie wohl auch Angst vor einen Deasaster wie Mercedes es jetzt zB. erlebt, in der F1 gibt es eben mehr Konkurrenten als nur einen.
    1. Avatar von sliner
      sliner -
      wenn zur Serie...
      dann solln Sie doch bitte wieder zur Rallye gehen!
      AUdi 80 und 100 usw.. das waren noch Autos die jetzt noch mitn 1sten Motor und Turbo fahren...

      Vorsprung durch Technik lässt leider immer mehr nach!
      Quattro ist nicht mehr das Beste was es gibt...
      Motor bzgl Verbrauch und Kraft lässt zum Vergleich BMW zu wünschen übrig!

      mfg mani
    1. Avatar von Patriot
      Patriot -
      Mhh F1 wer kuckt das noch. Ich nicht mehr. Und das ware kommt ehe von 24st. Dort werden Serein Motoren oder Teile auf Herz und Nieren geprüft. Um die dan Später in Seroe zu Bauen.

      Gut das Audi nicht in die F1 geht. Super Entscheidung. Bringt nix. Kein Vorteile. Und wir Endkunden hätten nix davon.

    1. Avatar von joba
      joba -
      Naja, und wieso ist Audi dann in der DTM? Mit Serie hat das doch nix zu tun.
      Audi mit Heckantrieb, ist also reine Silhoutte.

      Die F1 muss mE nicht sein, aber Rallye würde gut zum Quattro passen.

      Gruß joba
    1. Avatar von DeadBody
      DeadBody -
      DTM is eh fürn A****, Quasi Formel 1 im Tourenwagensegment.

      Aber ich finds gut das Audi nicht Formel 1 macht, wozu auch.

      Spannende rennen gibts im GT Bereich, mit R8 und Co, das sind noch richtige Rennen, da scheiden die Piloten nicht kleich wege nen kleinen Anklopfer aus bzw. verlieren jede Chance so wie in der DTM, wegen der hoch gezüchteten Aerodynamik (Flaps u Co)
    1. Avatar von dtmracer
      dtmracer -
      genau
    1. Avatar von Aggregat 4
      Aggregat 4 -
      genau
      sagen die, die keine Ahnung haben!

      Korrekt!
      Die Serienautos haben Vorrang, nicht diese Image-Rennfahrerei!
      Wann begreift es der letzte? Natürlich hat Motorsport nichts, aber auch überhaupt nichts mit der Serie zu tun.
      Da geht es einzig allein um Fahrzeugverkäufe!
      Aus einer Statistik geht hervor, das Hersteller die sich im Motorsport sehr präsent zeigen (vor allen Erfolge haben), mehr Fahrzeuge verkaufen.
      Auch ein Grund, warum das DTM-Finale in Shanghai stattfindet, da es derzeit der wichtigste Markt für die Hersteller ist.
      Und auch ein Grund, warum BMW zukünftig wieder in der DTM fahren wird (WTCC geht ja langsam aufs Ende zu).

      Spannende rennen gibts im GT Bereich, mit R8 und Co
      Was für spannende Rennen jetzt genau? Was ich beim GT-Sport nicht gut finde, ist das die Fahrzeuge sich zu weit auseinander entfernen, im Rennen. Das liegt teilweise an den unterschiedlichen Fahrzeugkonzepten, aber auch an den Fahrern.
      Im Tourenwagensport (speziell in der DTM aufgrund vieler Einheitsteile), ist die Leistungsdichte sehr eng beieinander und das Niveau sehr hoch. Man kann sich da einfach keine Fehler erlauben und man sieht auch keine Möchtegern-Rennfahrer ala Hannawald & Co.
      Mag sein, das man in der VLN oder GT Masters, mehr Überholmanöver und Kleinholz sieht, aber das allein macht kein spannendes Rennen aus.


      Schau dir morgen Norisring an, oder machs wie ich und fahr hin.
      Da kannst du ein spannendes Rennen sehen, auf einer der wohl schwierigsten Strecken, die es in D gibt.
      Ich sag nur letztes Jahr:
      http://www.youtube.com/watch?v=3dJEs...eature=related
    1. Avatar von DeadBody
      DeadBody -
      Ja sicherlich sind die in der DTM eng zusammen, meistens zummindest, aber richtig schöne Duelle im Sinne von mehreren Überhoilvorgängen sind mehr als selten.

      Ich hab meine Meinung nur aus sicht des Rensportfans dargelegt, mich interessiert nicht warum u wieso da des u dies gemacht wird. Ich will spannende Rennen sehen (dazu gehört für mich mehr als nur 5 Autos innerhalb 1 Sekunde, wenn die eh nich überholen können ist das für mich nicht spannend) u dazu gehören für mich Übrholvorgänge auf der Srecke u auch mal die ein od. andere kleinere Berührung (im Torenwagen Sport) aber nat. noch im Fairen Bereich. Wenn aber schon bei einer so leichten Berührung nen Auto so stark im Eimer geht das der Fahrer kaum noch ne Chance hat find ich des iwie käse. Klar ist das grad in der DTM so aufällig weil die Leistungsdichte sehr groß ist, trozdem find ich die DTM langweilig. Sry is halt meine Meinung, wenn andere anderer Meinung sind ist das doch ok.
      Aber mal schauen was geschieht wenn BMW in die DTM kommt, dann werd ich mir auf jedenfall mal wieder nen Rennen live angucken.

      Achso Aggregat, bist du schon Rennen gefahren? Wenn nein, dann sollte man sich evtl. solche Kommentare aller "und man sieht auch keine Möchtegern-Rennfahrer ala Hannawald & Co." verkneifen
    1. Avatar von Aggregat 4
      Aggregat 4 -
      Ja sicherlich sind die in der DTM eng zusammen, meistens zummindest, aber richtig schöne Duelle im Sinne von mehreren Überhoilvorgängen sind mehr als selten.

      Ich hab meine Meinung nur aus sicht des Rensportfans dargelegt, mich interessiert nicht warum u wieso da des u dies gemacht wird. Ich will spannende Rennen sehen (dazu gehört für mich mehr als nur 5 Autos innerhalb 1 Sekunde, wenn die eh nich überholen können ist das für mich nicht spannend) u dazu gehören für mich Überholvorgänge auf der Srecke u auch mal die ein od. andere kleinere Berührung (im Torenwagen Sport) aber nat. noch im Fairen Bereich. Wenn aber schon bei einer so leichten Berührung nen Auto so stark im Eimer geht das der Fahrer kaum noch ne Chance hat find ich des iwie käse. Klar ist das grad in der DTM so aufällig weil die Leistungsdichte sehr groß ist, trozdem find ich die DTM langweilig. Sry is halt meine Meinung, wenn andere anderer Meinung sind ist das doch ok.
      Tja, für mich besteht ein spannendes Rennen eben nicht nur aus Überholmanövern, wo ein Fahrzeug mit deutlich mehr Leistung einfach kurz vorbeigeht, oder weil er deutlich leichter ist oder andere Vorteile hat...so wie im GT-Sport.
      Man kann ja nicht auf jeder Strecke die Fahrzeuge neu einstufen. Somit ist halt ein Fahrzeug immer deutlich überlegen und räumt dann gerne mal das Feld von hinten auf.
      Ich finde es viel spannender, wenn die Fahrzeuge alle gleich schnell sind und man sich an den Gegener herantasten muss. Schauen, wo ist er langsam, wo ist er schnell, auch evtl. mal kurz anklopfen und dann bei dem kleinsten Fehler eiskalt zuschlagen.
      Noch besser ist, wenn man das über mehrere Runden genießen kann (so wie heute), anstatt einfach nur ein schnelles unspektakuläres Überholmanöver.
      Die DTM hat zwar nicht so viel davon, aber dafür macht jedes einzelne Manöver um so mehr Spaß anzuschauen.
      Ist aber halt alles Geschmacksache.

      Achso Aggregat, bist du schon Rennen gefahren? Wenn nein, dann sollte man sich evtl. solche Kommentare aller "und man sieht auch keine Möchtegern-Rennfahrer ala Hannawald & Co." verkneifen
      Nö, aber ich bin mir sicher, das ich es nicht schlechter machen würde, als Hannwald oder Thun und Taxis, wenn ich die gleichen Möglichkeiten hätte.
      Was bringen die schon mit, außer Geld und ihren Namen?! Solchen Typen kann ich nicht ab. Die schnappen jungen Talenten das Cockpit weg und fahren einfach nur schlecht!
      Man sieht ja was Hannawald zustande kriegt, wenn Jäger ihm (in Führung liegend), das Cockpit der Corvette übergibt...
      Er konnte die Position noch nie gegenüber den anderen Amateuren halten.
      Skisport hat überhaupt nichts mit Motorsport zu tun, nur solche Typen raffen es einfach nicht!
      Natürlich spielt da auch ein gewisser Neidfaktor eine Rolle.
    1. Avatar von sliner
      sliner -
      Formel 1, DTM or GT... was auch sonst!
      rießen Werbung ist es nicht...

      und bzgl. Motortechnik usw... hmm R15 Lemans was 5000km fährt bringt net viel test mit....
      da fährn sie bei testfahrten vom WERK aus schon mehr und bei +50 und -50Grad!
      und die ganzen Teile... werden sowieso noch ein paar rennen ersetzt...
      Wir selbst fahren aber 150t-500tkm (grob gesagt)

      Gutes bsp. Rallye
      [FONT=Arial, Helvetica, sans-serif]Citroen und Ford was die die letzten Jahre fahren...
      bringt ja auch net viel!

      Großteils der Frauen ist es wurst, wer da Gewinnt...
      Männer gibt es auch viel...
      [/FONT]Mir selbst ist auch wurst was Audi bei DTM usw reist... gut ich freu mich für Sie...
      aber Technikverbesserung geht den letzten Jahren den Berg runter!

      mfg mani
    1. Avatar von Aggregat 4
      Aggregat 4 -
      Zitat Zitat von djmanuel Beitrag anzeigen
      Formel 1, DTM or GT... was auch sonst!
      rießen Werbung ist es nicht...
      Hm, wenn du meinst!

      Als MB, Schumacher in der F1 verpflichtet hat, haben sich alle tierisch über das Gehalt aufgeregt, mit was man Schumacher zur Rückkehr überzeugt hat (sicherlich lag es definitiv nicht am Geld, davon hat er genug).
      Fakt ist, das man schon vor den ersten Rennen, das ganze Geld wieder drin hatte dank Merchandising und Werbung.
      Das war das Geschäft des Jahrhunderts für Mercedes. Egal wie die Leistungen von Schumi sind. Der Name tut der Marke einfach sehr gut und ist verkaufsfördernd!

      Wenn die Hersteller auch so denken würden wie du, würden sie wohl immer noch kleine Brötchen backen.
      Heute reicht es nicht, einfach nur gute Autos zu bauen.
      Motorsport ist nun mal die perfekte Werbe-Plattform für die Automobilindustrie.
      Aus Spaß an der Freude verschleudern sie garantiert nicht jährlich Millionen von Euro dort.
      Nenn mir mal eine Marke, die erfolgreich Autos verkauft und sich nicht im Motorsport betätigt!?

      Und weil du damit nichts anfangen kannst, kannst du das nicht verallgemeinern.
    1. Avatar von NicoS4
      NicoS4 -
      Zitat Zitat von Francy Beitrag anzeigen
      Schwachsinn dieser möchte gern chefe

      Warum haben die dann Lamborghini gekauft ? das ist ja ein rennwagen und Lamborghini liefert motoren an formula 1 teams. Und wie siehts mit den R8 aus?

      Best regards
      Francy

      "Lamborghini liefert motoren an formula 1 teams". Was das ist mir neu meinst woll fararie