• Erste Telematik-Tarife im Januar 2014

    Mit bestem Wissen und Gewissen in Zukunft die Verkehrsregeln zu beachten, könnte für Autofahrer bald von Vorteil sein.
    Die Statistiken für Verkehrsunfälle sinken, ab 2014 besteht zudem die Möglichkeit der Senkung des Beitragssatzes der Kfz-Versicherung. Aber nur mit einem sogenannten Telematik-Tarif, der in Form einer Black-Box, integriert im Fahrzeug, die Kosten der Versicherung nach dem Fahrverhalten bemisst.

    Telematik-Tarife sind in einigen Ländern wie Großbritannien und den USA schon seit längerem für Versicherungsnehmer im Angebot, jetzt möchte die Sparkassentochter S-Direkt ab Januar 2014 einen Telematik-Tarif für vorerst 1000 Kunden in Deutschland anbieten.

    Die eingesetzte Black-Box erfasst dabei Daten wie die Fahrzeit, zurückgelegte Kilometer, Geschwindigkeitsüberschreitungen und Bremsverhalten. Die Technik rund um die Black-Box stammt vom Mobilfunkbetreiber Telefónica, die Daten werden dort auch laut S-Direkt-Vorstandsmitglied Jürgen Cramer erfasst. Über die Fahrdaten-Erfassung hinaus kann die Box bei Unfällen automatisch den Rettungsdienst rufen und lässt das Fahrzeug im Falle eines Diebstahls über die Telematik-Technik orten.

    Die von der Black-Box ermittelten Fahrdaten werden über ein "Score"-System ausgewertet, bei dem einzelne Ereignisse mit verschiedenen Punktzahlen beurteilt werden.

    1

    Nicht nur die Erfassung, sondern auch die Auswertung der Fahrdaten wird von der Telefónica GmbH übernommen. Die ausgewerteten "Scores" werden dann an das Versicherungsunternehmen weitergeleitet. Dies geschieht einmal im Monat. Wenn der Versicherungsnehmer dann mindestens 80 der 100 Punkte erreicht, kann er von einem Rabatt profitieren.

    Datenschutz wesentlicher Diskussionspunkt

    Datenschützer haben sich bisher sehr kritisch zu dem Vorhaben, Telematik-Tarife mit diesen Konditionen in Deutschland zu etablieren, geäußert. Obwohl von der Versicherung suggeriert, ist der Hauptaspekt dieser Tarife nicht die Sicherheit, sondern die wirtschaftliche Risikobewertung der Versicherung selbst. Heißt im Klartext, der Versicherungsnehmer soll mehr und mehr dafür sorgen, dass die statistisch erfassten Verkehrsunfälle sinken und so das Versicherungsunternehmen weniger monetären Ausfall erleiden muss.

    Wichtig für zukünftige Versicherungsnehmer sei die Aufklärung über die Datenerfassung. Dazu äußerte sich auch der Sprecher des Landesdatenschutzbeauftragten Nordrhein-Westfalens. Er forderte, dass die Kunden vor Vertragsabschluss umfangreich über die Sammlung der Daten aufgeklärt werden müssten. Laut dem Sprecher würde ein solcher Telematik-Tarif jedoch mit Einschränkungen funktionieren. Über diese Einschränkungen wird derzeit aber noch spekuliert - die Datenschützer sind sich also im Thema der Telematik-Lösungen noch nicht einig.

    Quellen:
    - SPON
    - S-Direkt
    - golem
    - Artikelbild: http://p5.focus.de/img/fotos/origs10...lge-teurer.jpg

    - 1 http://www.sparkassen-direkt.de/file...core.logik.pdf
    Kommentare 15 Kommentare
    1. Avatar von Honcho
      Honcho -
      Was haben die sich diesmal für einen Blödsinn ausgedacht.
      Da profitiert allerhöchstens Mutti oder Opa, die kaum Auto fahren.
      Angestellte im Schichtdienst oder im Nachtdienst sind ganz klar benachteiligt.. .
    1. Avatar von freak
      freak -
      Das wird noch ganz böse enden, wenn sich das durchsetzt! Zuerst werden massig Schäfchen mit billigeren Überwachungstarifen angelockt. Dann bekommt man irgendwann einen Tarif ohne Funkwanze nur noch mit enormem Aufpreis.
      Immerhin sind Fahrer ohne Blackbox und gespeichertes Fahrprofil ja ein quasi unkalkulierbares Risiko.
    1. Avatar von dct
      dct -
      Na ist doch immer so. Sich der Überwachung zu entziehen wird dann ein Luxus sein, der immer weniger Leuten zur Verfügung steht. Ich will jetzt nicht gleich Parallelen zu irgendwelchen literarischen Dystopien ziehen, aber die Welt ist immer wieder für einige negative Überraschungen gut
    1. Avatar von bastion
      bastion -
      Wenn ich eine Notbremsung machen muss, werde ich also mit Punktabzug bestraft. X)
    1. Avatar von Flosen
      Flosen -
      Naja, dann einfach reinfahren, bekommst wenigstens noch die Prämie der Versicherung. Aber nicht Nachts
    1. Avatar von V-SEX
      V-SEX -
      Lächerlich...was kommt als nächstes...die Black-Box am Körper...
    1. Avatar von V8Thomas
      V8Thomas -
      Da Zahl ich das erste mal Freiwillig mehr Versicherung.
    1. Avatar von Makke
      Makke -
      LOL. Dann pack ich mir so ne Blackbox rein und nehme dann an 1/4-Meile Veranstaltungen teil!
    1. Avatar von tomtomgo517
      tomtomgo517 -
      ist klar
      sowas kommt mir nicht an mein baby
    1. Avatar von samael
      samael -
      starkes beschleunigen und bremsen läßt sich hier in der Stadt überhaupt nicht umgehen um zB über Ampeln die von Rentnern verpennt wurden wegzukommen wie ruhig ging es dagegen in OWL zu wo ich sonst gefahren bin Schwachsinn so etwas
    1. Avatar von quattro_rulez
      quattro_rulez -
      Totale Überwachung und totale Manipulation oder wie?
      Die Gründe, die angeblich "dafür" sprechen sind eine Entmündigung!
    1. Avatar von TobiS4
      TobiS4 -
      Na klar und am Ende flattern dir noch Bußgeldbescheide ins Haus, weil per GPS Überwachung genau nachvollzogen werden kann, wo und wann du zu schnell gefahren bist...nein danke!
    1. Avatar von kaiwin
      kaiwin -
      Wenn jetzt nicht Dezenmber wäre, würde ich denken es ist ein Aprilscherz
      Lächerlich sowas
    1. Avatar von Honcho
      Honcho -
      So lange das Auto der Deutschen liebstes Kind bleibt, glaube ich kaum, dass es sich durchsetzt.
    1. Avatar von Danny
      Danny -
      Zitat Zitat von samael Beitrag anzeigen
      starkes beschleunigen und bremsen läßt sich hier in der Stadt überhaupt nicht umgehen um zB über Ampeln die von Rentnern verpennt wurden wegzukommen wie ruhig ging es dagegen in OWL zu wo ich sonst gefahren bin Schwachsinn so etwas

      Naja wenn sich das "Ergeignis" der Beschleunigung so bemißt wie das "Ereignis" bei Geschwindigkeit, (2 Mal innerhalb 60 sekunden) dann wäre das kein Hindernis.

      Wo ich schwarz sehe ist bei der Nachtfahrt.... Ich habe 13 Km zur Arbeit und habe Schichtdienst. Arbeitsbeginn ist entweder 2 Uhr, 4 Uhr oder 5Uhr. Also bin ich entweder 4, 2 oder 1 Stunde in dieser Nachtfahrtgeschichte und kann noch nicht mal was dafür.
  • Aktuelles

  • Social

         
  • Neue Themen im Forum

    dbmax

    Rost an Tür

    Erstellt von: dbmax

    Hallo,

    ich habe mit Erschrecken diese Woche folgende Roststelle entdeckt. ABer nicht wie üblich unter der Seitenleiste. Die wurde bereits

    Letzter Beitrag von: Merlin6000 Heute, 07:37 Gehe zum letzten Beitrag
    kleinerStefan

    Anzeige Sensor Leuchtweitenregulierung (deaktivieren)

    Erstellt von: kleinerStefan

    Hallo,

    bei meinem Audi A4 B7 Avant Bj 2005 erscheint (fast) immer die gelbe Kontrollleuchte der (defekten) automatischen Leuchtweitenregulierung

    Letzter Beitrag von: mounty Gestern, 16:19 Gehe zum letzten Beitrag
    Maxx2323

    Hallo aus der Steiermark

    Erstellt von: Maxx2323

    Hallo bin da maxx komme aus der Steiermark und fahre einen Audi a4 tfsi quattro BJ.2006.

    Letzter Beitrag von: Maxx2323 Gestern, 09:00 Gehe zum letzten Beitrag
    Hauptse

    Vorstellung

    Erstellt von: Hauptse

    Guten Abend,

    mein Name ist Andreas, komme aus Bayern und besitze einen Audi B8 2.0 TFSI Quattro S-Line mit S-Tronic.

    Auf

    Letzter Beitrag von: crapSen Gestern, 12:01 Gehe zum letzten Beitrag