• Hochwasserhilfe auch aus Ingolstadt - Die Audi AG spendet 1 Mio. €

    Für alle Betroffenen der verheerenden Hochwasser in Deutschland ein kleiner Lichtblick: Die Audi AG hilft den Opfern des schweren Hochwassers. Die Ingolstädter spenden eine Summe von 1 Millionen Euro, wie der Vorstand der Audi AG beschloss. Des Weiteren wird der Betriebsrat zur Belegschaftsspende aufgerufen, um weitere Gelder zu Verfügung zu stellen.

    Mit der Pressemittelung, die am 10.06.2013 veröffentlich wurde, teilte der Vorstand der Audi AG mit, dass ihre Unternehmensspende für diverse karitative Projekte und für eine Soforthilfe in Krisengebieten von Deutschland sowie Ungarn eingesetzt werden soll.

    Weiterhin ist zu lesen:

    Rupert Stadler, Vorstandsvorsitzender der AUDI AG: „Meine Vorstandskollegen und ich sind erschüttert über das Ausmaß der Überschwemmungen. Wir wollen mit unserer Spende einen Beitrag leisten, die materiellen Schäden zu mildern. Neben Deutschland sind auch in Ungarn Menschen durch das Hochwasser in Not. Ihnen allen wollen wir unsere Verbundenheit zeigen.“

    Der Gesamtbetriebsratsvorsitzende Peter Mosch verspricht: „ Die Kolleginnen und Kollegen bei Audi wollen den geschädigten Menschen so tatkräftig wie möglich helfen. Zusätzlich zu der Spende des Unternehmens starten wir deshalb eine Spendenaktion der Belegschaft als Beitrag gelebter Solidarität.“

    Im Laufe dieser Woche werden Unternehmensleitung und Betriebsrat die Vergabe der Spendengelder organisieren. Dazu werden kurzfristig verschiedene Hilfsorganisationen kontaktiert.

    Die Pressemitteilung selbst ist auch nochmal als PDF verfügbar kann hier heruntergeladen werden.


    Auch im Namen der A4-Freunde.COMmunity möchten wir den Betroffenen unser Mitgefühl aussprechen und wünschen alles Gute sowie Kraft und Hoffnung beim Wiederaufbau. Auch den Rettungskräften/Katastrophenhelfern und der tapferen Zivilbevölkerung, die den Wassermassen trotzen, ein hochachtungsvolles Dankeschön für ihren Einsatz!


    Quellen:
    - Bild: Auto.de
    - https://www.audi-mediaservices.com/p...lfe__audi.html
    Kommentare 11 Kommentare
    1. Avatar von UweS
      UweS -
      ds Dorf heißt Ingolstadt- ohne D in der Mitte ...
    1. Avatar von votex
      votex -
      Was ein Fauxpas, dabei hab ichs im zweiten Satz richtig geschrieben Danke Uwe.
    1. Avatar von Schumi GT
      Schumi GT -
      Auch für betroffene MA gibt es Unterstützung.
      Gestern wurde die Info raus gegeben. Wie hoch diese ausfällt hängt vom Einzelfall ab.
    1. Avatar von Norman@Knolle
      Norman@Knolle -
      Ich finde es echt einen feinen Zug von Audi!

      Auch wenn es denen wohl kaum weh tun wird und auch als PR dient
    1. Avatar von friloo
      friloo -
      Ja finde ich gut...

      VW spendet 3 Mio.
      1 Mio: Für Spenden
      1 Mio: Für Betriebskosten von Fahrzeugen
      1 Mio: Für Hilfsfahrzeuge
    1. Avatar von vw/audi michi
      vw/audi michi -
      Geile Sache gelobt sei Audi.
    1. Avatar von Chrischi10
      Chrischi10 -
      super auch wenn es nur ein kleiner Tropfen auf den heißen Stein ist...aber ich denke die Geste und das Mitgefühl ist entscheidend...daran könnten sich ruhig mehr milliardenschwere Konzerne ein Beispiel nehmen
    1. Avatar von Jay030
      Jay030 -
      Nice, das ist echt ein feiner Zug, ich war selber im Hochwassereinsatz.

      Die armen Menschen
    1. Avatar von mounty
      mounty -
      Tja und Michael Schumacher spendet auch 500 tsd € für die Flutopfer, denke da können sich andere Großverdiener mal nen Beispiel nehmen.
    1. Avatar von TobiS4
      TobiS4 -
      Die wahren Spender tun das ohne es an die grosse Glocke zu hängen, das is meine Meinung (bei grossen Firmen evtl ned so einfach, das ist mir klar)....aber das soll natürlich den Einsatz der Firmen bzw Privatpersonen nicht schmälern. Finde es trotzdem gut, dass geholfen wird, wenn man in der Lage ist was abzugeben.
    1. Avatar von Caro
      Caro -
      Sehr schöne Aktion von Audi. 1 Million Euro ist schließlich eine große Hausnummer auch wenn viele sagen, es würde der Marke nicht weh tun. Aber man muss auch erst mal bereit sein so eine Summe zu spenden. Respekt und danke.