RSS-Feed anzeigen

QuattroManni

AEB Steuerkette und Spanner wechseln, einstellung prüfen.

Bewertung: 2 Stimmen mit einer durchschnittlichen Bewertung von 5,00.
Hallo A4 Freunde,
an meinem 1,8t MKB AEB rasselte, besonders beim Kaltstart, der Motor.
Das Rasseln war beim spontanen Gasgeben aus dem hinteren Bereich des Motors zu hören.
Da ja auch der Zahnriemenwechsel geplant war wollte ich dann auch gleich die Steuerkette und den Spanner wechseln.

Zuerst muss dann mal der Motor auf Zünd-OT gestellt werden.
Hier die Markierung der Nockenwelle und Kurbelwelle
IMG_2016.jpgIMG_2017.jpg

Wie der Zahnriemen abgenomen wird bzw. was dazu zerlegt werden muss könnt ihr in meinem andern Blog zum Thema Zahnriemen nachlesen.

Ist der Zahnriemen runter muss der Ventildeckel abgebaut werden, davor bitte Zündspulen ausbauen und den Leitungssatz zur Seite legen.
Hier die Position der Auslass-Nockenwelle Zylinder 1 auf Zünd OT
IMG_2027.jpg
Man erkennt die Zeigerichtung des Nockens in Richtung der rechten Lagerbockschraube.
Hier nun die Einlassnockenwelle des 1. Zylinders auf Zünd OT
IMG_2026.jpg
Auch hier zeigt der Nocken zur Lagerbockschraube, allerdings nach links.

Ich habe leider keine Markierungen an den Nockenwellen gefunden, so habe ich mir die Positionen der Nocken und die Gliederanzahl der Rollenkette von Zahnrad zu Zahnrad gemerkt.
Wie und was habe ich da gezählt?
Die Kette wird ja über den Spanner geführt und hebt sich schräg nach oben von den Zahnrädern ab. Gezählt habe ich die erste noch voll im Zahn liegende Rolle, habe dann weiter gezählt bis an der anderen Nockenwelle am Zahnrad wieder die Kettenrolle voll im eingriff war. Da habe ich 17 Rollen gezählt.
Hoffe das war jetzt nicht zu verwirrend.

Zu der Zeit war der Akku der Kamera leer, deswegen gibts keine Bilder dazu...

Als nächstes habe ich das Nockenwellenrad der Auslassnocke abgeschraubt , anschließend vorsichtig immer stück für stück die Auslassnockenwelle gelöst.
Durch den Kettenspanner ist da noch zug drauf. Nachdem die Auslassnockenwelle ausgebaut war habe ich den Kettenspanner abgeschraubt, die Einlassnockenwelle ebenso vorsichtig und stück für stück gelöst und ausgebaut.

WICHTIG! Die Lagerböcke der Nockenwellen dürfen nicht vertauscht werden, also fein sauber, am besten nacheinander, ablegen.

Vielleicht gibts in den Werkstätten ein Werkzeug um den alten Spanner zusammen zu spannen, ich habe es auch so hinbekommen.
Bei meinem neuen Spanner war eine Sicherung eingebaut die ich dann erst gelöst habe als alles wieder zusammen gesetzt war.

Hier der gesicherte neue Kettenspanner und die neue Kette:
spanner.jpg
Die freiliegenden Hydrostößel habe ich vor dem zusammenbau geprüft.
Hydros habe ich mit einem Hammerstiel gedrückt, wenn sie nicht nachgeben sind sie OK.

Die Nockenwellen habe ich gleichzeitig mit der neuen Kette und dem Kettenspanner lose in den Kopf gelegt, die Rollen abgezählt und dann wieder alles festgezogen.

Ich möchte dazu sagen das es hier einfach klingt, aber man darf hier nicht leichtfertig vorgehen. Ich hatte schon Erfahrung beim schrauben von anderen Motoren/Marken.
Als ich mir sicher war das die Nockenwellenpositionen stimmen habe ich die Transportsicherung des Spanners entfernt.
IMG_2032.jpg
So ist alles wieder zusammengebaut.
Wer will kann neue Simmerringe beim zusammenbauen an die Nockenwellen bauen, ich habe dichtmasse verwendet.
Das Nockenwellerad ist wieder zu montieren und im Anschluß der Zahnriemen aufzulegen.

Bitte Thema Zahnriemen im andern Blog beachten.

Vor dem komplettieren sollte der Motor mehrmals durchgedreht werden.
Dann alle Positionen prüfen und wenn alles passt den Rest zusammenbauen.

Hier nochmal der Zünd OT der Nockenwellen:
IMG_2041.jpg
Ich habe um auch wirklich sicher zu sein einen Schraubendreher in das Zündkerzenloch gesteckt, somit habe ich auch den OT der Kurbelwelle zu 100% richtig und kann so die Markierung prüfen.
Der Kolben drückt den Schaubendreher hoch und der OT ist gefunden.

Zu guter letzt
-Ventildeckel, Zündkerzen und Zündspulen montieren.

Jetzt könnt ihr wieder beim Zahnriemenblog weiter lesen.

Gruß Manni

"AEB Steuerkette und Spanner wechseln, einstellung prüfen." bei Google speichern "AEB Steuerkette und Spanner wechseln, einstellung prüfen." bei Facebook speichern "AEB Steuerkette und Spanner wechseln, einstellung prüfen." bei Twitter speichern "AEB Steuerkette und Spanner wechseln, einstellung prüfen." bei My Yahoo speichern

Aktualisiert: 15.01.2015 um 07:34 von QuattroManni

Kategorien
Kategorielos

Kommentare

  1. Avatar von moarei
    Gut gemacht!

    Wäre noch für die meisten vielleicht zu erklären, wie du die Hydros geprüft hast?

    Ich kenne es nur im eingebauten Zustand, wo man das Öl auf Temperatur bringt, Motor aus, Ventildeckel ab.
    Wenn man jetzt mit einem Plastik/Holzstück den zu prüfenden Hydrostößel nach unten Richtung Brennraum drücken kann, sodass eine 0,2mm Lehre zwischen Hydro und Nockenlauffläche passt, sollte man ihn tauschen.

    Achja, vielleicht Preisangaben von den Ersatzteilen.
    Bewahrt ab und an wen, zuviel woanders zu bezahlen
    Aktualisiert: 17.02.2014 um 23:07 von moarei
  2. Avatar von FLRNJNG
    Servus. Habe vermutlich so ziemlich das selbe Problem. Bin mir aber nicht sicher!
    Vielleicht kannst dir mal das Video anschauen und mir sagen ob sich das so anhörte wie bei dir?

    Ventilkopf hatte ich schon abgebaut. Kette hatte Spannung und Gleitschienen sahen auch gut aus.

    https://www.youtube.com/watch?v=Cd8MFHYiUGI


    Danke