RSS-Feed anzeigen

QuattroManni

AEB Zahnriemen wechseln, einstellen.

Bewerten
Hallo zusammen,
da ich es letzte Woche im Forum versprochen habe den Riemenwechsel zu dokumentieren kommt hier der Blog Eintrag dazu.

Ich habe den Wagen zuerst auf Auffahrrampen gestellt.
Mir genügt das um überall gut hin zu kommen.
Wichtig! den Wagen gut sichern, sprich Handbremse rein und Keile unter die hinteren Räder legen. Da wir ja später den Motor durchdrehen wollen muss der Wagen im Getriebe Leerlauf abgestellt werden.
IMG_2008.jpg

Damit man überall schön hin kommt habe ich das Frontmodul ausgebaut.
IMG_2012.jpgIMG_2014.jpg

Ganz wichtig, Motor auf Zünd OT stellen.(Markierungen)
links Kurbelwelle, rechts Nockenwelle
IMG_2017.jpgIMG_2016.jpg

Danach kommt die Riemenscheibe und der restliche Zahnriemenschutz ab.
IMG_2018.jpg IMG_2038.jpg
An der Zahnriemenscheibe Kurbelwelle habe ich mir zwei Markierungen eingekerbt.

Zu meinem erschrecken musste ich beim demontieren des Zahnriemens feststellen das noch die ERSTE Spannvorrichtung/dämpfer verbaut war. Baujahr 1997 und aktuell 215tkm aufm Tacho!!!
Auf dem Zahnriemen habe ich kein Datum ablesen können, rissig war er allerdings nicht.
Der nächste schock kam beim zerlegen der Spannvorrichtung, wie gesagt war noch die erste eingebaut. Dazu war es noch die alte Version, die es heute nicht mehr gibt. Soweit ich weiß werden alle auf die neue Version umgebaut.
Die alte Version funktioniert mit einer Kugelpfanne/Kugel Verbindung die mit einem drahtklips gesichert wird. Die Kugelpfanne war total ausgearbeitet und die Kugel massiv beschädigt und auch ausgearbeitet. Ich konnte sie einfach ohne den Sicherungsklips zu entfernen abnehmen
IMG_2022.jpg
Was passiert wenn das während der Fahrt auseinander geht wissen wir denke ich alle.
OK, also raus mit dem alten zeuch.
IMG_2024.jpgIMG_2025.jpg
Der alte Aufnahmezapfen wird nicht mehr benötigt.
Wir bauen ja auf die neue Version um.

Hier ist sie schon die neue Rolle, der neue, noch gesicherte Dämpfer ist bereits angebaut:
IMG_2033.jpg IMG_2034.jpgIMG_2035.jpg
Wie auf den rechten beiden Bildern zu sehen ist, kann man die Rolle leicht bewegen, die nötige Spannung erledigt dann der neue Spanndämpfer.

Als nächstes nochmal die Positionen der Kurbel und Nockenwelle prüfen und den neuen Zahnriemen auflegen.
IMG_2037.jpg
Der neue Riemen ging ganz schön straff drauf, als ich den Sicherungsstift des Spanndämpfer zog musste dieser nur wenige mm weit ausgefahren um das ganze zu spannen.
Ich habe dann vorsichtig und ohne Zündkerzen(dreht sich leichter) ein paar mal durchgedreht. Immer wieder Markierungen gecheckt, PASST

Jetzt kann alles wieder zusammen gebaut werden...
IMG_2053.jpg

Ich habe einen Zahnriemensatz von Contitech genommen, da war alles dabei was man zum umbauen braucht.
Außerdem habe ich neue Keil/Rippenriemen und Umlenk/Spannrollen besorgt. Bider dazu habe ich keine.

Ich habe heute auch noch die Steuerkette und Spanner sowie die Ölwannendichtung getauscht, falls es euch Interessiert schreibts in die Kommentare, dann mach ich auch einen Blog dazu.

Gruß Manni

"AEB Zahnriemen wechseln, einstellen." bei Google speichern "AEB Zahnriemen wechseln, einstellen." bei Facebook speichern "AEB Zahnriemen wechseln, einstellen." bei Twitter speichern "AEB Zahnriemen wechseln, einstellen." bei My Yahoo speichern

Aktualisiert: 04.02.2014 um 08:56 von QuattroManni

Kategorien
Erfahrungswerte

Kommentare

  1. Avatar von moarei
    Sers Manni,
    sehr gute Arbeit.
    Habe ja gesagt, dass ansich der Dämpfer alles erledigt, war bei meinem ADR damals dasselbe, ohne irgend ein Einstellmaß.

    Was mich aber interessieren würde wäre wirklich der Tausch der Steuerkette mit Spanner!
    Ich denke man bekommt es schon hin, aber mit ein paar Bildern und Infos von Leuten die es schon gemacht haben, läuft es natürlich umso besser.

    Vielleicht kannst du ja noch einen Blog dazu machen, das wäre spitze, vor allem da es dann jedem beim richtigen Einstellen hilft.

    Ölwannendichtung... hast du die Vorderachse komplett abgesenkt oder wie lief es bei dir ab?

    Freue mich über deine Blogs.
    Dere
    Moarei
  2. Avatar von audi A4
    servus manni
    gute arbeit, supper beschrieben.
    wie meke ich es, wenn mit der steuerkette was gemacht werden muss??

    gruß, alfred
  3. Avatar von QuattroManni
    Hallo zusammen,
    die Ölwannendichtung ist keine schöne Arbeit....
    Ich habe dazu den Vorderachsträger gelöst und die Motorlager demontiert. Der Motor musste dann angehoben werden. Die Ölwanne ging dann seitlich (zur Fahrerseite) raus.

    Die Steuerkette rasselt wenn sie zu lang ist, dann muss sie gewechselt werden.
    Seit meiner Rep. ist der Motor endlich wieder leise.
    Neuer Blog folgt.
    Gruß Manni
  4. Avatar von audi A4
    danke manni