RSS-Feed anzeigen

QuattroManni

Kraftstoffverlust am Kraftstofffilter, erneuern, tauschen. A4 B5 1,8t Quattro

Bewerten
Gestern ist es passiert!
Das erste mal brauchte der kleine länger das er anspringt.
Hm komisch, hat er ja noch nie gemacht dachte ich mir, stelle den Motor wieder ab und startete erneut. Dann sprang er sofort an.
OK, also kein Problem und ab 30km auf die arbeit fahren.

Dort angekommen roch es leicht nach Sprit. Einen Blick unters Auto riskiert aber nix gesehen.

Abends wieder ins Auto und nach Hause, sprang wieder schlechter an.

Zu Hause angekommen und es roch wieder nach Sprit.
Da ich Spätschicht habe verschob ich die überprüfung auf heute Vormittag.

Allerdings erst nachdem ich noch schnell was besorgen war.
Als ich wieder zu Hause war konnte ich es schon sehen. Es tropft auf der rechten hiteren Fahrzeugseite in dem Bereich vor dem hinteren Rad.

Also wurde der Wagen aufgebockt und ich bekam das hier zu sehen:
IMG_7270_1.JPGIMG_7261_1_1.JPG

Die untere Hohlschraube am Kraftstofffilter tropfte.
Zuerst wolle ich das mal eben nachziehen, was leider nicht funktionierte.
Es tropfte nur noch mehr....
Ich erkannte das das Aluminiumgehäuse des Filters ziemlich zerfressen ist.
IMG_7266_1_1.JPG
Vermutlich noch der erste Filter. Nach den Jahren hatten Ihm Salz und Wasser wohl ziemlich zugesetzt.

Toll, Filter tauschen, fahren ging jetzt nicht mehr so stark wie es tropfte.
Also fing ich an den Filter auszubauen.

Der filter wird in einer am Tank befestigten Plastikspange festgehalten.
Die Spange wird mit einer Schraube die in einer art Stahlkäfigmutter auf der hinteren Seite der Spange zusammengehalten.
Die Schraube war noch gammliger als der Filter! Sprich keine Chance sie auf zu bekommen.
Ich habe die Schraube dann mit einem losen sägeblatt der Bügelsäge durchgesägt.
Zuerst muss man den Tank an den Haltebändern selbst abschrauben und auch die Haltebänder an den äußeren befestigungspunkten abschrauben.
Den Tank bekommt man dann ein paar wichtige cm nach unten gehebelt.
Es ist nicht viel aber es genügt um daran arbeiten zu können.

Der Filter konnte dann relativ einfach nach unten herausgenommen werden.
Die Leitungen gingen dann auch ganz gut ab.
IMG_7265_1_1.JPG

Morgen kommt der Filter, dann wird wieder zusammengebaut.

Tag zwei:
Der neue Filter und die Dichtringe sind da.
IMG_7269_1.JPG
Ab nach draußen... es hat -4°C und unters Auto.
Zuerst musste der alte Stahlkäfig zur Filterbefestigung wieder montiert werden. Das restgewinde der alten abgesägten Schraube hatte ich über Nacht mit WD40 eingeweicht. Half aber nicht. Nur die "Flamme" konnte es richten.
Das montieren des Stahlkäfigs war ein echtes gefummel, aber mit viel geduld und fluchen hat es dann geklappt.
IMG_7274_1.JPG
Danach den Filter an die obere Leitung montieren und das ganz schön hochschieben.
Die Schraube dann zu montieren war wieder fummelarbeit.
So sieht es dann aus:
IMG_7275_1.JPG
zu guter letzt noch die untere Leitung am Filter befestigen und alle Leitungen wieder an Ihre Haltepunkte drücken.
Fertig:
IMG_7277_1.JPG

Danach wieder den Tank befestigen.
Ich habe dann noch den unteren Bereich mit Karosserieschutzwachs eingewachst.

Ich hoffe ja das ich da nicht mehr ran muß, aber man weiß es ja nie!

Falls Ihr es auch mal machen müsst, sucht euch wärmeres Wetter aus!

Viel Erfolg beim schrauben.
Gruß Manni

"Kraftstoffverlust am  Kraftstofffilter, erneuern, tauschen. A4 B5 1,8t Quattro" bei Google speichern "Kraftstoffverlust am  Kraftstofffilter, erneuern, tauschen. A4 B5 1,8t Quattro" bei Facebook speichern "Kraftstoffverlust am  Kraftstofffilter, erneuern, tauschen. A4 B5 1,8t Quattro" bei Twitter speichern "Kraftstoffverlust am  Kraftstofffilter, erneuern, tauschen. A4 B5 1,8t Quattro" bei My Yahoo speichern

Aktualisiert: 14.03.2013 um 07:23 von QuattroManni

Kategorien
Kategorielos

Kommentare