Seite 1 von 9 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 165
  1. #1
    Benutzer
    Modell
    Audi A4 8K/B8
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2014
    Motor
    3.0 TDI V6 Quattro
    MKB/GKB
    CKVC

    Registriert seit
    16.12.2014

    3.0 TDI - Bremsen für Nordschleife standfester machen

    Hallo,

    ich fahre mit meinen Audi A4 B8 3.0 TDI ab und zu auf der Nordschleife (BTG deutlich unter 9 min). An dem Wagen ist alles serienmäßig da er geleast ist.
    Allerdings geht die Bremse bereits nach einer halben Runde in die Knie, was sich dadurch bemerkbar macht, dass der Pedalweg und die Schwellzeit sich deutlich verlängert. In einer Außenaufnahme sieht man beim Anbremsen vor Bergwerk die Bremsscheibe sogar glühen. Was in einer zweiten schnellen Runde passieren würde weiß ich nicht, da ich nach einer Runde die Bremse mindestens eine Stunde abkühlen lasse, bis sie sich besser anfühlt.

    Ich habe mal eine Bremsbelüftung an einem Audi B8 gesehen:
    http://www.spalacz.pl/uklad-chlodzen...cow-audi-a4-b8
    Eigentlich hab ich keine Lust an der Kiste irgendwas zu verändern, ist bei nem Leasing Fahrzeug ja auch nicht so unproblematisch.
    Aber trotzdem mache ich mir natürlich Gedanken was man machen könnte...
    Hat hier jemand Erfahrungen, was vom Kosten/Nutzen Faktor das effektivste wäre? Andere Bremsflüssigkeit, Bremsbeläge...?

    viele Grüße
    Philipp

  2. #2
    Benutzer
    Modell
    Audi A4 8H/B6
    Bauform
    Cabrio
    Baujahr
    2003
    Motor
    2.5 TDI V6
    MKB/GKB
    BDG

    Ort
    06385 Aken/Elbe
    Registriert seit
    27.02.2013
    Die Bremse musst du halt kalt fahren.

    Übrigens zahlen Versicherungen auf Rennstrecken verunfallte Fahrzeuge nicht aus.

    Da kann das leasing nach hinten losgehen.

    Zu den Bremsen.

    Andere Scheiben und Beläge sollten schon was bringen, und sind bei deiner Fahrweise, eh häufiger fällig.

    Die Luftführung ist ja so schon da, nur kleiner, wird aber nie die besseren Scheiben und Beläge ersetzen.


    Eigentlich sollte ne grössere Bremsanlage rein, die sind eh meist unterdimensioniert.

    Welchen Durchmesser hast du denn jetzt drin?

  3. #3
    Benutzer
    Modell
    Audi A4 8K/B8
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2014
    Motor
    3.0 TDI V6 Quattro
    MKB/GKB
    CKVC

    Registriert seit
    16.12.2014
    Meine Versicherung zahlt bei den Touristenfahrten, hab ich mir schriftlich bestätigen lassen.

    Serienscheibe: 314 mm

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Avatar von VariTDI150PD
    Modell
    kein Audi A4/S4
    Motor
    2.0 TFSI Quattro
    MKB/GKB
    CJXC

    Registriert seit
    02.06.2009
    3.0 TDI hat keine 314mm sondern eine 320mm Anlage. Belag- oder Scheibenwechsel bringt nur wenig Besserung. da muss schon eine deutlich standfestere Breme mit anderen Sätteln her und an der Hinterachse was innenbelüftetes.
    VCDS/VAG-COM Raum Chemnitz & Aue-Schwarzenberg

  5. #5
    Benutzer
    Modell
    Audi A4 8H/B6
    Bauform
    Cabrio
    Baujahr
    2003
    Motor
    2.5 TDI V6
    MKB/GKB
    BDG

    Ort
    06385 Aken/Elbe
    Registriert seit
    27.02.2013
    Oder das Gewicht muss gesenkt werden....grins.

    Ja das ist die kleine Standardbremsanlage, da gibt es zwar günstig Originale grössere, aber das lohnt ja nicht wirklich, wenn man die Kiste wieder abgibt.

    Und noch was zum 1 Stündigen abkühlen, nach der ersten Bremsung, ist die wieder auf Betriebstemperatur, auf diese sie auch kalt gefahren werden sollte.

    Vielleicht hilft ein wenig eher Gas wegnehmen und dann sinniger bremsen mehr, die Kurve kann man dann immer noch schnell nehmen, man fährt halt keinen Rennwagen.

  6. #6
    Moderator/Redakteur/Forensponsor Avatar von mounty
    Modell
    kein Audi A4/S4

    Ort
    D-Row
    Registriert seit
    02.02.2003
    Ganz einfach ohne umfangreiche Umbauten wird die Bremse nicht NS tauglich.
    Die STVO behindert meinen Fahrstil Kein Technischer Support per PN

  7. #7
    Benutzer
    Modell
    Audi A4 8K/B8
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2014
    Motor
    3.0 TDI V6 Quattro
    MKB/GKB
    CKVC

    Registriert seit
    16.12.2014
    Zitat Zitat von Waisenhaustuning Beitrag anzeigen
    Und noch was zum 1 Stündigen abkühlen, nach der ersten Bremsung, ist die wieder auf Betriebstemperatur, auf diese sie auch kalt gefahren werden sollte.

    Vielleicht hilft ein wenig eher Gas wegnehmen und dann sinniger bremsen mehr, die Kurve kann man dann immer noch schnell nehmen, man fährt halt keinen Rennwagen.
    Was meinst du genau mit dem einstündigen abkühlen?
    Eher Gas wegnehmen scheidet aus, soll ja auch Spaß machen das ganze.

    Aber danke für die Antworten, dann werde ich mich einfach damit arrangieren.

  8. #8
    Moderator/Redakteur/Forensponsor Avatar von mounty
    Modell
    kein Audi A4/S4

    Ort
    D-Row
    Registriert seit
    02.02.2003
    Was für Beläge und Bremsflüssigkeit wird denn gefahren? Wenn Serie dann mal auf Beläge umsteigen die höhere Temperaturen verkraften. Das die Scheiben glühen ist nicht unbedingt problematisch für die Scheiben, eher dann für die Beläge die diese Temperaturen nicht abkönnen. Als Belüftung kann man mit den Phaeton Blechen auch etwas nachhelfen. Zum Schluß noch Stahlflexleitungen die den Druckpunkt etwas verbessern.

    Das sind aber alles nur kleine Dinge von denen man sich keine Wunder erwarten sollte, aber sie helfen etwas mehr Standfestigkeit rein zu bringen. Für den richtigen Einsatz auf der Rennstrecke ist das aber alles nix bei der Audi Bremse, da muss halt mehr umgebaut werden.
    Die STVO behindert meinen Fahrstil Kein Technischer Support per PN

  9. #9
    Benutzer
    Modell
    Audi A4 8K/B8
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2014
    Motor
    3.0 TDI V6 Quattro
    MKB/GKB
    CKVC

    Registriert seit
    16.12.2014
    Das Auto wird beim Freundlichen gewartet, also Bremsflüssigkeit und Beläge alles was ab Werk kommt.
    Welche Beläge passen denn gut zu den serienmäßigen Bremsscheiben?
    Gibt es einen Thread oder Einbauanleitung für die Belüftung mit Phaeton Bleche?

  10. #10
    Gewerblicher Benutzer
    Modell
    kein Audi A4/S4

    Ort
    Freiburg
    Registriert seit
    17.06.2010
    Moin,

    ich denke, die Bleche werden nicht so viel bringen. Letztendlich muß die Masse der Scheiben die kinetische Energie des Fahrzeuges beim Abbremsen kurzfristig speichern können - sind die Scheiben zu klein, haben eine zu geringe Masse überhitzt das System.

    Der 3,0 TDI hat gem. ATE Katalog entweder vorn 314er oder 320er Scheiben und hinten 300x12mm.

    Eine größere HA-Anlage bringt schon eine deutliche thermische Entlastung der VA mit sich. Wenn die 320x30mm Anlage vorn verbaut ist, wäre als erste Option hinten auf 330x22mm von S4 umzurüsten.

    Der zweite Schritt kann dann die VA auf die S4 Anlage im Ø 345x30 umgerüstet werden.

    Aber bei einem Leasing-Fahrzeug würde ich mir das überlegen. Alternativ kann man natürlich auch die nachgerüstete Bremse vor der Rückgabe wieder gegen die originale austauschen.

    MfG

  11. #11
    Moderator/Redakteur/Forensponsor Avatar von mounty
    Modell
    kein Audi A4/S4

    Ort
    D-Row
    Registriert seit
    02.02.2003
    Selbst die komplette S4 Bremse mit 345x30 VA und den 330x22 HA bringt keine Standfestigkeit für die NS, die versagt nur 5km später. Die reicht für die Straße so aus um etwas zügiger unterwegs zu sein, aber je nach Bremsverhaltens des Fahrers ist die auch mal fix überfordert.
    Wenn da nicht weiterführende Maßnahmen ergriffen werden, die beim Leasingfahrzeug grenzwertig sind bzw zu hohen Kosten führen aufgrund des hin und her bauens vor Abgabe des Fahrzeugs wird das mit den Serienbremsen unterhalb der RS Bremsen nix werden um mehrere Runden am Stück auf der NS zu fahren.
    Die STVO behindert meinen Fahrstil Kein Technischer Support per PN

  12. #12
    Benutzer
    Modell
    Audi A4 8K/B8
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2014
    Motor
    3.0 TDI V6 Quattro
    MKB/GKB
    CKVC

    Registriert seit
    16.12.2014
    Das hab ich schon befürchtet...
    Aber gut, dann gibt es halt immer nur eine Runde und die Abkühlpause. Ist auf Dauer auch günstiger.

  13. #13
    Moderator/Redakteur/Forensponsor Avatar von mounty
    Modell
    kein Audi A4/S4

    Ort
    D-Row
    Registriert seit
    02.02.2003
    Naja abkühlen im Stand ist auch kontraproduktiv, so verglasen schnell mal die Beläge und du bekommst ein rubbeln in die Scheiben weil sich evtl Belagmaterial drauf absetzt, kalt fahren ist da schon sinnvoller. Hab schon Rennwagen gehabt die beim parken für den Fahrerwechsel zu brennen angefangen haben in den Bremsen und das trotz Rennbelägen und entsprechender Belüftung.

    Ich würde da durchaus mal zu Ferodo DS Belägen greifen und die rundrum probieren, sind sicherlich etwas Temperaturstabiler als die Serienbeläge und verkraften so also eher die hohen Scheiben Temperaturen.
    Ansonsten müsste mal mal messen wie hoch die geht bei dir, dazu gibt es Aufkleber und Farben um festzustellen welche Temperaturen die Teile max erreichen.
    Geändert von mounty (28.03.2016 um 20:35 Uhr)
    Die STVO behindert meinen Fahrstil Kein Technischer Support per PN

  14. #14
    Benutzer
    Modell
    Audi A4 8K/B8
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2014
    Motor
    3.0 TDI V6 Quattro
    MKB/GKB
    CKVC

    Registriert seit
    16.12.2014
    Ja, klingt logisch. Meinst du 15 Minuten kalt fahren und dann stehen lassen ist in Ordnung?
    Nach meiner ersten Runde stand ich im Stau auf der Döttinger Höhe. Es hat durch den fehlenden Fahrtwind dann aus allen vier Rädern gequalmt.

  15. #15
    Benutzer
    Modell
    Audi A4 8H/B6
    Bauform
    Cabrio
    Baujahr
    2003
    Motor
    2.5 TDI V6
    MKB/GKB
    BDG

    Ort
    06385 Aken/Elbe
    Registriert seit
    27.02.2013
    Das war es was ich sagen wollte, du brauchst den nicht stehen lassen, und schon garkeine Stunde.

    Kaltfahren und weiter gehts.

    Ein Tausch der bremsflüssigkeit auf 5.1 wäre nicht von Nachteil.

    - - - - - Beiträge automatisch zusammengeführt - - - - -

    Hier mal eine liste, was harmoniert.


  16. #16
    Gewerblicher Benutzer
    Modell
    kein Audi A4/S4

    Ort
    Freiburg
    Registriert seit
    17.06.2010
    Diese "Wunderliste" ist ja mal soo was von alt und ..... ob das alles was da aufgeführt wird stimmt, bezweifel ich mal.

    Sehr gutes Ansprechverhalten der Bremse erreicht man bei hochgekohlten Scheiben mit weichen Belägen! Harte Scheiben + harte Beläge harmonieren nicht.

    Harte Beläge sind scheibenmordend, speziell bei normalen Gußscheiben.

    Dazu meine Empfehlung:

    HC Scheiben (hochgekohlt - hat normalerweise jeder neuere Audi) + NK bzw. TRW Bremsbelag.

    TRW habe ich selbst noch nicht getestet, mit NK hat man auf der Straße ein Super-Ansprechverhalten und kurze Bremswege. Auf Rennstrecken...keine Ahnung ob die dann temperaturbedingt nachgeben....

  17. #17
    Moderator/Redakteur/Forensponsor Avatar von mounty
    Modell
    kein Audi A4/S4

    Ort
    D-Row
    Registriert seit
    02.02.2003
    Die Ferodo DS Performance sind relativ weich, zumindest haben mit denen meine Scheiben damals doppelt so lang gehalten wie bei den EBC Red Stuff!
    Die STVO behindert meinen Fahrstil Kein Technischer Support per PN

  18. #18
    Benutzer
    Modell
    Audi A4 8H/B6
    Bauform
    Cabrio
    Baujahr
    2003
    Motor
    2.5 TDI V6
    MKB/GKB
    BDG

    Ort
    06385 Aken/Elbe
    Registriert seit
    27.02.2013
    Ja, sie ist alt, hat aber immer noch ihre Berechtigung, denn soviel hat sich in der Bremsenentwicklung, für normal sterbliche nicht getan.

    Bei weichen Belägen, hast du aber wieder die Verglasungsgefahr, wie man es macht, muss jeder seinem Fahrstil anpassen.

  19. #19
    Benutzer
    Modell
    Audi A4 8K/B8
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2010
    Motor
    3.0 TDI V6 Quattro
    MKB/GKB
    CCWA/MNJ

    Registriert seit
    23.04.2014
    Hänge mich hier mal dran - bin ebenfalls recht unzufrieden mit der Serienbremse beim 3.0 TDI. Solange man halbwegs normal fährt alles okay, aber neulich musste es mal schneller gehn und ich bin 200km Autobahn mit 240+ gefahren, was halt ging. Dazwischen viele starke Abbremsungen. Nach der 5. oder so fing das Gezittere an vorne, der Druckpunkt wurde zu nem Stück Holz und gut angefühlt hat sich das so gar nicht. Die Scheiben sind schon relativ weit runter, Beläge aber fast neu (Original/TRW).
    Das bin ich von meinem SLK so gar nicht gewohnt - aber der hat auch größere Bremsen bei ner halben Tonne weniger Fahrzeuggewicht

    Im Gegensatz zum Threadersteller behalte ich meinen A4 noch lange, also ist die Frage was tun?
    Weis dummerweise grad auch nicht, obs 1LT oder 1LA ist - meien Werkstatt hat das Heftchen beim letzten Besuch verschlampt
    Mein erster Gedanke war, mal gescheite Scheiben/Beläge drauf? Sprich Tarox F2000 + Ferodo DS Performance und schaun obs reicht? Gefühlt ist die Bremse aber einfach viel zu klein für 1.8 Tonnen.
    S4 Bremsenumbau? Passen da noch die 17er Original Alus fürn Winter, oder muss ich dann auf 18" gehn?
    Sonstige Optionen? Mehr als n 1000er sollts jetzt nicht unbedingt kosten.

  20. #20
    Erfahrener Benutzer
    Modell
    kein Audi A4/S4

    Ort
    Berlin
    Registriert seit
    07.09.2009
    Fassen wir zusammen. Du willst Rennen fahren mit einem Diesel Kombi mit Mini-Bremse.

    Intelligentes Unterfangen würde ich mal sagen.
    Ich hab schon Schlimmeres für weniger getan - good bye Thomas

Ähnliche Themen

  1. 8E/B7 - Bremsen machen lassen quitscht
    Von hochsal im Forum Bremsen
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 17.03.2014, 17:49
  2. bremsen machen komisches geräusch
    Von xbadx im Forum Bremsen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 11.03.2010, 12:57
  3. Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 30.11.2009, 15:46
  4. Re: Multitronic ab MJ 2005 standfester?
    Von Stihli im Forum Motor, Getriebe & Abgasanlage
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 19.11.2006, 11:44
  5. Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 13.07.2004, 22:54

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •