PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : 8D/B5 B5 Wechsel der Querlenker - ausführlich



cookie
04.12.2010, 13:02
Ich hab grad den kompletten Satz gewechselt. Bei der HU wurde zwar nur einer beanstandet, aber im Nachhinein hat sich herausgestellt, dass insges. 4 defekt waren. Auch die restlichen waren schon sehr leichtgängig.

Ich versuch die Arbeiten mal etwas ausführlicher zu beschreiben.

Was man an Werkzeug braucht:

- mehrere 16er, 17er, 18er und 19er Gabel- und Ringschlüssel
- Kunststoffhammer
- langen 1/2" Hebel und o. g. Nüsse
- 2 Unterstellböcke
- stabilen Wagenheber (nicht das Bordspielzeug!)
- Zielwasser und Frustwasser :loolwech:

Arbeiten:

- ganz wichtig! Einige Tage vorher alles schön mit Kriechöl behandeln, v. a. die lange obere Klemmschraube und den Abstand Kotflügelkante bis Radmitte messen.

- Wagen vorne komplett aufbocken. Da taucht auch schon das erste Problem auf: die Unterstellböcke gehören meiner Meinung nach unteren den hinteren Trägerblock. Diesen muss man aber locker schrauben, will man es genau nach Werstattanweisung machen.

- bevor man mit den unteren Lenkern anfängt sollte man sich gleich der "langen oberen" widmen. Ich bin so vorgegangen:

- Spurstangenkopf aus dem Achsschenkel bauen (wichtig: Position merken, dann spart man sich die Vermessung der Vorspur. Ich hab die Spurstangen auch gewechselt)

- jetzt paßt der Schlagschrauber rein! Die Mutter geht relativ leicht runter. Wichtig: vorher die Schraube schonmal mit dem langen 1/2" Antrieb etwas "gefügig" machen.

- inzwischen glüht der Kompressor. Zwischendurch immer mal mit Zielwasser auf's Schraubenende hämmern.

- irgendwann dreht sich die Schraube im Schenkel und man kriegt sie auch raus.

- jetzt den vorderen unteren Lenker demontieren inkl. Koppelstange. Für den Konus im Achsschenkel hatte ich zum Glück einen 28mm Ausdrücker (sehr wertvolles Werkzeug)

- ACHTUNG: die untere Federbeingabel kann gegen Manschette oder ABS-Sensor drücken!

- jetzt läßt sich der hintere untere an der Karosserie lösen. Jetzt kann man entweder den hinteren Träger lockern, um die Schraube rauszubekommen, oder man macht's wie ich: alte Schraube mit Biax oder Dreml durchschneiden (Flex ist schwierig, da links Bremsleitungen und rechts Spritleitungen vorbei laufen) und die neue Schraube verkehrt herum einsetzen (a bissl fummelig).

- WICHTIG: Bevor man den hinteren unteren nach außen dreht um ihn mit dem Hammer zu bearbeiten (ein Ausdrücker oder Abzieher läßt sich nicht verwenden) sollte man unbedingt den vorderen unteren wieder einsetzen. Wir erinnern uns: die Dämpfergabel drückt auf Sensor oder Manschette!

- als nächstes die beiden neuen unteren Lenker montieren, aber karosserieseitig noch nicht festziehen. Auch nicht die Dämpfergabel und die Koppelstange!

- die beiden oberen Lenker ausdrücken und karosserieseitig lockern.

- um die Schrauben ober raus zu bekommen muss der obere Lagerblock gelöst werden. 3 Schrauben UND eine sinnfreie Karosseriescheibe entfernen, alles gegen Neuteile tauschen aber karosserieseitig noch nicht fest ziehen.

- Lagerblock wieder montieren

- Wagenheber (wie gesagt: kein Bordspielzeug!) unter die äußere Schraube des vorderen unteren Lenkers und hochheben bis die vorher gemessene Distanz erreicht ist (oder einfach Luft zum Unterstellbock besteht)

- jetzt alles karosserieseitig anziehen. Bei Serienfahrwerk könnte man die beiden oberen wahrscheinlich auch einfach fix waagrecht montieren, bevor man sie im Achsschenkel montiert.

- Spurstangenköpfe wieder so montieren, wie sie vorher standen. Bei tiefergelegten Fahrzeugen hat die Vorspurkorrektur so gut wie keine Auswirkung mehr.

- Spur einstellen (lassen)

- fertig!


Fazit:

Wenn ihr einen verstrauenswürdigen Schrauber mit sehr gut eingerichteter Werkstatt (z. B. Pressluftmeissel) habt und der macht euch einen guten Preis: nicht selber machen!

Für alle, die glauben, dass sie nicht die bekannten Probleme bei dieser Arbeit hätten: ich hab einen scheckheftgepflegten Garagenwagen von '2000 mit 170 Tkm, den vorher ein Kfz-Meister einer Audi-Werkstatt gefahren ist. Ich hab mit den Spurstangen, 4 Bremsen, Radlager hinten und eben allen Lenkern und der Koppelstange 3 Tage in der eigenen Garage mit Grube gebraucht.

Wann und wie wechseln:

Wenn ihr in manchen Situationen ein Poltern oder Quietschen hört sind es höchstwahrscheinlich die Lenker. Gibt einer Geräusche von sich sind mit Sicherheit mehrere defekt oder kurz davor. Also immer ALLE wechseln (es sei denn, es wurde beim letzten Tausch irgendwo gepfuscht).

Falls ich was vergessen hab oder Fehler drin sind bitte korrigiert mich. :cool:

Rotlicht
04.12.2010, 13:43
Hallo

Schöne Anleitung. Ist aber auch bereits in der Wiki. Und diese ist auch ok.
Für Bremsen, Lenkersatz und Radlager 3 Tage?!
Aber mit viel Pause und Zielwasser, oder? :-) Sollte an einem Tag in 8 Stunden geschafft sein. Denn länger habe ich auch dafür nicht gebraucht ;-)

Greetz

cookie
04.12.2010, 15:40
Bei der Klemmschraube für den Spurstangenkopf musste ich ausbohren. Außerdem hat die Klemmung der Spurstangenmanschette auch noch richtig Zeit gekostet, da ich die Zange nicht richtig ansetzen konnte. Heute würd ich ne Schlauchschelle nehmen. Viel Zeit hat auch die Werkzeugsuche gekostet: Das original Axialgelenk ist ein 38er, also keine Standart-Größe. Audi/VW verleihen gar nix mehr und Maulschlüssel gibt's in der Größe fast nicht. Am Schluss hab ich die Rohrzange genommen ;)

Das neue Axialgelenk war ein zum Glück ne 41er SW

Mit der richtigen Vorbereitung und wenn man's schonmal gemacht hat ist die ganze Schose an einem Tag erledigt.

Allerdings würde ich heute die Domlager gleich mitmachen.

Am meisten hat mich aber geärgert, dass Audi seinen "achsotollen" Raumlenker mit der alten Starrachse hinten kombiniert. Ich will nen Quattro :D

take22
15.12.2010, 20:17
Hi,

schöne Anleitung, habe allerdings nicht so viel Ahnung.
Was würde sowas denn kosten, wenn man es machen lässt.
Die Achsvermessung soll ja sehr teuer sein, weil Audi doch diese spezielle Raumlenkerachse hat.

Habt ihr da mal ne Hausnummer?

Danke!

cookie
16.12.2010, 15:54
Laut Reparaturanweisung ist das eine Arbeit von 4-5 Stdn. Dann brauchst noch den Stundensatz. Ne Auschreibung bei myhammer ist kostenlos, würde ich auch mal versuchen.

Wenn du die Spurstangenköpfe nicht abschraubst (muss ja im Grunde auch nicht sein), kannst ne normale Spurvermessung ohne Vorspureinstellung machen. Der Verstellbereich ist so gering, dass diese Messung bei tiefergelegten A4 eh wegfällt, da kaum noch Auswirkung.

Spurvermessung bei ATU: 59 EURO, mit Vorspurkorrektur das doppelte!

Destructor
17.12.2010, 08:42
Also immer ALLE wechseln
Schwachsinn, bei mir hatts gescheppert und gepoltert, habe aber trotzdem nur den EINEN defekten Querlenker getauscht und seit 15.000km Ruhe.
Ich verstehe nicht warum alle immer ein riesen Geld rauskloppen und alle Lenker sammt Koppelstangen und Spurstangenköpfen tauschen wenn nur ein Querlenker kaputt ist.
Dafür wird dann häufig minderwertige Qualität genommen.
Sehr sinnig.


Die Achsvermessung soll ja sehr teuer sein, weil Audi doch diese spezielle Raumlenkerachse hat.

Habt ihr da mal ne Hausnummer?

Die Raumlenker-Asche hat keinen Einfluss auf die Spurvermessung, die Arbeit ist die gleiche wie beim McPherson Federbein.
Entsprechend kostet es auch das selbe.
Jeder der dir was anderes erzählt will dich nur abzocken oder hat keine Ahnung.

Black_A4
17.12.2010, 14:45
Schwachsinn, bei mir hatts gescheppert und gepoltert, habe aber trotzdem nur den EINEN defekten Querlenker getauscht und seit 15.000km Ruhe.
Ich verstehe nicht warum alle immer ein riesen Geld rauskloppen und alle Lenker sammt Koppelstangen und Spurstangenköpfen tauschen wenn nur ein Querlenker kaputt ist.
Dafür wird dann häufig minderwertige Qualität genommen.
Sehr sinnig.

Weil manche Leute nicht lust haben alle 10tkm wieder einen Lenker wechseln zu müssen. Also macht man einen Abwasch und hat in der Regel lange Ruhe

cookie
20.12.2010, 11:43
Weil manche Leute nicht lust haben alle 10tkm wieder einen Lenker wechseln zu müssen. Also macht man einen Abwasch und hat in der Regel lange Ruhe

Das zum Einen und zum Anderen sind viele Gelenke schon defekt ohne dass sie Geräusche machen! Wen natürlich die schwammige Lenkung nicht stört...

cookie
20.12.2010, 11:46
Die Raumlenker-Asche hat keinen Einfluss auf die Spurvermessung, die Arbeit ist die gleiche wie beim McPherson Federbein.
Entsprechend kostet es auch das selbe.
Jeder der dir was anderes erzählt will dich nur abzocken oder hat keine Ahnung.

Nochmal ein wenig Nachsitzen! Klar ist das ein McPherson, richtig erkannt! Aber die Vorspurkorrektur hat ja nichts mit dem Federbein zu tun, die wird bei unseren Modellen an der Verschraubung der Spurstangenköpfe vorgenommen! Und die kostet extra, auch wenn's weh tut ;)

take22
20.12.2010, 19:11
Das sind ja schonmal viele Infos, danke dafür!

Und was kostet ein Satz Gummis?
Gesetz des Falls, dass ein Freund mir hilft sie auszuwechseln, Vermessungskosten habe ich ja jetzt.

cookie
20.12.2010, 22:09
Ich hab den ATP-Komplettsatz genommen. Ist wahrscheinlich auch nicht schlechter als alles andere, wenn man die Foren so durchliest. Kostet 125 EUR mit Schrauben. Die Schrauben machen keinen besonders vertrauenerweckenden Eindruck, ich hab sie trotzdem mal verbaut, weil ich's wissen will.

30 EUR für den passenden Ausdrücker der Konusbolzen solltest du in jedem Fall investieren.

Wenn man zu zweit ist geht die ganze Arbeit deutlich schneller.

Destructor
21.12.2010, 14:08
Nochmal ein wenig Nachsitzen! Klar ist das ein McPherson, richtig erkannt! Aber die Vorspurkorrektur hat ja nichts mit dem Federbein zu tun, die wird bei unseren Modellen an der Verschraubung der Spurstangenköpfe vorgenommen! Und die kostet extra, auch wenn's weh tut ;)

Tschuldigung!
Deine Aussage ist ne glatte 6, Themaverfehlung.
LIES bitte ordentlich.
Ich habe geschrieben das sich die Spureinstellung nicht unterscheidet zwischen Raumlenker und McPherson.
Das war darauf bezogen das take22 meinte er wäre wegen der Raumlenker-Achse teurer.
Also motz mich bitte nicht blöd an!
Du kannst mir auch mal sagen bei welchem Audi die Vorspur der Vorderachse nicht durch die Spurstangen eingestellt wird.

@BlackA4:
Meist ist nur 1 Lenker defekt, die anderen sind top.
Ich fahre jetzt 15.000km seit ich den EINEN Lenker getauscht habe.
Kein schwammiges Fahrverhalten und keine Geräusche.
Da tausch ich doch nicht einfach mal alle 8? Bin doch nicht doof.

AudiA4Fan
21.12.2010, 14:19
Desctructor warum wirst du es jetzt alles auf einen Haufen?

Ob bei dir einer oder bei anderen 2 Kaputt ist. Kann man prüfen.
bei mir war augenscheinlich nur der SPurstangenkopf und 1 Lenker im Arsch.
Nach demontage und entlastung des ganzen waren 3 Lenker defekt und so extrem teuer sind die nun nicht(Gut habe Lemförder verbaut)
Aber ich mache es lieber einmal ganz und dann habe ich ruhe als wenn ich es immer nach und nach mache.

BEzüglich abzieher habe ich bisher noch nie Probleme gehabt.
Bissel aufwand ist es schon ohne abzieher ging aber immer so.

Gruß

Olli

Destructor
21.12.2010, 15:23
Wenn du dann auch die richtige Qualität verbaust sag ich gar nichts.
Wenn ich aber lese das dann um zu sparen ein Satz für 125€ genommen wird dann muss ich an der geistigen Kompetenz zweifeln.
Denn das kommt zum gleichen Ergebnis, nämlich das ich in absehbarer Zeit wieder was an der Aufhängung machen darf, dann aber nicht nur einen Lenker sondern wieder alle.
Solche tipps sollte man halt keinem geben der nach guten Querlenkern fragt.

PS:

Desctructor warum wirst du es jetzt alles auf einen Haufen?

Kannst du mir erklären was du mir damit sagen oder mich fragen willst?
Der Satz ergibt für mich keinen Sinn.

cookie
21.12.2010, 15:33
Haben wir jetzt wieder das Thema "billig=Müll"...

Ob sich jemand meiner Tipps annimmt oder nicht ist demjenigen überlassen. Ich hab den ATP-Satz auch nicht empfohlen, sondern als "wahrscheinlich auch nicht schlechter" bezeichnet.

Außerdem schraube ich seit fast zwanzig Jahren an Autos und Motoren, da ist es mir so herrlich wurscht, was andere über meine Kompetenzen denken (geistige Kompetenz ist übrigens etwas völlig anderes...)

AudiA4Fan
21.12.2010, 16:06
Sorry für Zitieren

@BlackA4:
Meist ist nur 1 Lenker defekt, die anderen sind top.
Ich fahre jetzt 15.000km seit ich den EINEN Lenker getauscht habe.


Meist ist nur 1 Lenker defekt das meine ich damit.
Da gibt es keinen Pauschalwert für!

Gruß

Olli

ps War nicht Böse gemeint ;)